Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Autocad 2013 mit Dongle an ESXi 5.1

Backupsoftware und sonstiges ...

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 57
Registriert: 13.11.2012, 10:35

Autocad 2013 mit Dongle an ESXi 5.1

Beitragvon ikon » 13.06.2013, 13:45

Hallo liebe Community,

wir haben hier einen Host mit ESXi 5.1 und Windows Server 2012 vM's laufen.
Nun wollen wir eine Netzwerkinstallation des Autodesk vornehmen. Um den Lizenzserver zu installieren muss der USB Dongle eingelegt sein.

Jedoch erkennt der ESXi diesen USB Stick nicht. Egal in welchen Port ich diesen schiebe. Andere "normale" USB Stick werden erkannt und diese kann ich auch den jeweiligen vM's zuweisen.

Nun habe ich den Dongle an einem PC außerhalb des ESXi angeschlossen und mittels dem vSphere Client einem Windows Server 2012 zugewiesen. Hat auch soweit geklappt. Schließe ich den vSphere Client jedoch, dann wird auch die USB Verbindung gekappt.

Habt ihr eine Idee, wie ich den Stick entweder direkt am Host zur vm durchreichen kann oder wie ich diesen über einen PC außerhalb der vm's permanent zuweisen kann?

LG, Frank

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.06.2013, 13:58

1. Niemals Softwarekaufen welche sich an die pyhs. Dongelt. Auch eine Autodesk sollte das mittlerweise erkannt haben. Gezielt nach Softwarelizensierung fragen
2. Wenn es denn sein muss.... USBlan Server verwenden. Wir haben gute Erfahrungen mit den Silex SX2000 (gibt jetzt nur noch den SX3000). gemacht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 57
Registriert: 13.11.2012, 10:35

Beitragvon ikon » 13.06.2013, 14:08

zu 1:
ja, das Problem ist da leider nur, dass diese Version von Autodesk nur mit Dongle verkauft wird. Es ist eine Schulungsversion.... habe eben mit denen telefoniert. Laut deren Aussage ist in diesem Falle kein anderes Lizensierungsverfahren möglich.

zu 2:
also nur mit einem Kauf von zusätzlicher Hardware zu realisieren?

LG, Frank

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.06.2013, 14:17

ikon hat geschrieben:...
zu 2:
also nur mit einem Kauf von zusätzlicher Hardware zu realisieren?

LG, Frank


Yupp. Ich bilde mir ein die kosten so um die 100 oder knapp drueber.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 13.06.2013, 19:53

Eher unter 100 und die Teile funktionieren sehr gut. Haben wir auch im EInsatz für zwei verschiedene Hardwaredongle.


Zurück zu „3rd Party Zubehör und Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast