Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

TSM - TDP for VMware, schon jemand im Einsatz?

Backupsoftware und sonstiges ...

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

TSM - TDP for VMware, schon jemand im Einsatz?

Beitragvon mangold » 30.03.2012, 11:51

moin,
leider sieht es so aus, dass ich mit für unsere VMware Umgebung eine neue Backup Lösung aussuchen darf. Da wir TSM eh im Einsatz haben und TSM inzwischen auch eine VMware Integration anbietet, stellt sich mir die Frage ob das schon jemand in der täglichen Praxis im Einsatz hat. Es handelt sich um die Größenordnung von 10 Hosts und 200 VMs. Ich weiß leider nicht ob die reine TSM Lösung so ausgereift ist, dass man auf Produkte wie Veeam Backup & Recovery verzichten könnte.

Dazu noch eine Frage; bietet Veeam Backup & Recovery auch eine Integration in TSM, um die Sicherungen auf Band auslagern zu können?

Member
Beiträge: 463
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 30.03.2012, 12:11

Wir haben eine ähnliche Konstellation hier. 160 VMs auf 8 Hosts. (die nächsten beiden Hosts sind bestellt ;) )
Veeam B&R und TSM sind im Einsatz. Den Veeam benutze ich zur Sicherung, um das komplette System wiederherzustellen. (5 Stände (Tage) werden vorgehalten). Der TSM sichert nur den Datenbereich der VMs. Diese Daten werden auf eine 3854 Tape Library geschrieben und je nach Policy über Jahre aufbewahrt. Das ließe sich "so" im Veeam nicht bewerkstelligen.

Alles komplett über TSM zu machen, traue ich mich noch nicht. Gerade weil der TSM Server alles auf Band schreibt und der Veeam auf Disk, sind die Restorezeiten doch sehr unterschiedlich. ;)

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 30.03.2012, 12:29

ich nutze derzeit IcCider und TSM, IcCider dient als Proxy und speichert dann die vDisks auf Band. Die Übertragungsraten zum TSM sind mit 100 MB/s schon nicht schlecht. Leider gibt es das Produkt iCCider in Zukunft nicht mehr, sehr schade war ein sehr gutes Produkt mit wirklich ausgezeichnetem Support. Bei Problemen im Restore Fall wirklich Gold wert.

Nun muss ich mich um eine Alternative bemühen (ich bekomme weitere Hosts). Da TSM Lizenzen vorhanden sind, wäre die günstigste Variante komplett mit TSM zu sichern, vor allem weil es die vStorage API von VMware nun direkt unterstützt und die Einbindung in den TSM Client auch vollständig ist. Lediglich der Scheduler ist nicht so schön einzurichten. Da bin ich wirklich von iCCider verwöhnt.

Veeam Backup & Recovery kostet mit 900 EUR / CPU auch nicht wenig und Acronis backup und Recovery ist auch nicht umsonst.

Eine reine Backup to Disc Lösung will ich nicht haben, ich muss also auf jeden Fall gewährleisten, dass die Backups auch auf dem Band landen, direkt oder über den Umweg der Platte ist mir egal.

Also TSM Einsatz kostet nichts, alles andere richtig Schotter.

Member
Beiträge: 84
Registriert: 17.08.2007, 18:37
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beitragvon Smollibokki » 30.03.2012, 12:42

stahly hat geschrieben:Alles komplett über TSM zu machen, traue ich mich noch nicht. Gerade weil der TSM Server alles auf Band schreibt und der Veeam auf Disk, sind die Restorezeiten doch sehr unterschiedlich. ;)


Stimmt nciht ganz. Je. nach Konfiguration des TSM Servers werden die Datensicherungern entweder direkt auf Tape geschrieben oder auf zunächst auf Disk und dann auf Tape.

Eine elegante Lösung ist, wenn man VTL (Virtual Tape Library) nutzt. Ich habe schon Umgebungen betreut, wo 2500 Server via TSM gesichert werden. Mittels VTL sind die Restorezeiten sehr gut. Wenn man dann noch Colocation einsetzt, hat man gute Restorezeiten für einen kompletten Server.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 30.03.2012, 12:58

ich gehe bei einem aktuellen Konstukt davon aus, das der Backup Server (TSM/Veeam/Acronis) Zugriff auf die VMFS Volumes hat und die vdisks nicht erst per Lan ziehen muss. LTO 4 / 5 Laufwerke per FC sind schon recht schnell, und wie smollibokki schrieb, bei aktivierte collocation für diesen TSM Node halten sich die Mounts auch in Grenzen.

Also immer noch die Frage; hat jemand TDP for VMware schon im produktiven Einsatz?


Zurück zu „3rd Party Zubehör und Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast