Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Argumentationshilfe gesucht_ Active Memory einer VM

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 117
Registriert: 21.10.2008, 17:39

Argumentationshilfe gesucht_ Active Memory einer VM

Beitragvon tomber » 16.11.2012, 17:12

Hallo!

Wir haben hier ein Projekt gehostet welches jetzt von uns ein Memoryupgrade der VM haben will weil "Ihre Anwendung nicht gut läuft"(die haben aber schon 16 GB). Ich hab mir das mal angesehen, meine Vermutung ist das sie einfach ihr Linux (ist ein redhat) nicht gut eingestellt haben, denn ein Active Memory von 4 GB sagt mir ja eigenlich das für ihre Anwendung noch Luft ist. Siehe Bild

Die Frage ist nur, wie "beweise" ich das dem Projekt. Kennt jemand Tuning Guides für Linux VMs die die Speicherverwaltung optimieren? Oder wie kann ich sonst argumentieren..?


Bild

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11813
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 16.11.2012, 18:05

Wenn DU die Anwendung nicht kennst ist eine Aussage mit "nicht gut eingestellt" etwas waaghalsig. Wenn diese Anwendung primaer einen ReadCache darstellt, aus dem Anfragen bedient werden dann ist das aus der Sicht von VMware kein "Active Memory" und der normale vSphere Admin und auch ein vCenter Ops wuerde sagen das man da ja mal Memory verringern koennte. Das wuerde sich dann negativ auswirken auf die Performance der Anwendung.

Ergo frage nach was das fuer eine Anwendung ist.

Gruss
Joerg


Zurück zu „VMs & Appliances“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast