Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Webmonitoring mit Zabbix

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

King of the Hill
Beiträge: 12344
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Webmonitoring mit Zabbix

Beitragvon Dayworker » 27.10.2012, 16:14

Ich bin durch das Posting von "ahaupt" im Thread VMplayer4 auf SBS2011 als geplanter Task darauf gestossen.
Ausgehend von der Zappix-Appliance sieht es ganz schick und übersichtlich aus. Das Produkt ist komplett Open Source und unter der GPL-Lizenz veröffentlicht. Von daher gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich privater oder kommerzieller Nutzung. Der Quellcode sowie diverse bereits vorkompilierte "Agents" sind auf der Webseite downloadbar. Diese gibt es als 32- und 64bit-Version für Linux, Solaris, HP-UX, AIX, FreeBSD, OpenBSD und OS X.

Die Anforderungen sind an den Rechner sind dabei erfreulich minimal, wie man auch auf der Webseite http://www.zabbix.com/requirements.php nachlesen kann:
Resource........Minimum........Recommended
Disk space.......10 M.............100 MB
RAM.................64 MB...........256 MB
CPU..................Pentium.........Pentium IV or equivalent


Als Plattform werden dabei unterstützt:
Platform.......................................................................................................................ZABBIX Server............ZABBIX Agent
AIX.....................................................................................................................................Supported......................Supported
FreeBSD............................................................................................................................Supported......................Supported
HP-UX................................................................................................................................Supported......................Supported
Linux..................................................................................................................................Supported......................Supported
Mac OS X...........................................................................................................................Supported......................Supported
Novell Netware.........................................................................................................................-..............................Supported
Open BSD...........................................................................................................................Supported.....................Supported
SCO Open Server...............................................................................................................Supported.....................Supported
Solaris.................................................................................................................................Supported.....................Supported
Tru64/OSF...........................................................................................................................Supported.....................Supported
Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows 2003, Windows XP, Windows Vista.................-...............................Supported

ZABBIX Agent is not required for monitoring of external network services such as FTP, SSH, HTTP, DNS, LDAP, etc.


Das ganze habe ich in Version 2.0.3 vom 03 Oktober 2012 am laufen. Allerdings sollte man gleich einen Swap-Space einrichten. Dieser fehlt anscheinend noch und daher gibt es eine verwirrende Mitteilung darüber.
Zur Appliance selbst gibt es sonst erstmal nur noch zu sagen, daß diese auf OpenSuse12.1 aufsetzt und man davon aber nur wenig mitbekommt.

Guru
Beiträge: 2614
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Webmonitoring mit Zabbix

Beitragvon rprengel » 27.10.2012, 23:12

Dayworker hat geschrieben:Ich bin durch das Posting von "ahaupt" im Thread VMplayer4 auf SBS2011 als geplanter Task darauf gestossen.
Ausgehend von der Zappix-Appliance sieht es ganz schick und übersichtlich aus. Das Produkt ist komplett Open Source und unter der GPL-Lizenz veröffentlicht. Von daher gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich privater oder kommerzieller Nutzung. Der Quellcode sowie diverse bereits vorkompilierte "Agents" sind auf der Webseite downloadbar. Diese gibt es als 32- und 64bit-Version für Linux, Solaris, HP-UX, AIX, FreeBSD, OpenBSD und OS X.

Die Anforderungen sind an den Rechner sind dabei erfreulich minimal, wie man auch auf der Webseite http://www.zabbix.com/requirements.php nachlesen kann:
Resource........Minimum........Recommended
Disk space.......10 M.............100 MB
RAM.................64 MB...........256 MB
CPU..................Pentium.........Pentium IV or equivalent


Als Plattform werden dabei unterstützt:
Platform.......................................................................................................................ZABBIX Server............ZABBIX Agent
AIX.....................................................................................................................................Supported......................Supported
FreeBSD............................................................................................................................Supported......................Supported
HP-UX................................................................................................................................Supported......................Supported
Linux..................................................................................................................................Supported......................Supported
Mac OS X...........................................................................................................................Supported......................Supported
Novell Netware.........................................................................................................................-..............................Supported
Open BSD...........................................................................................................................Supported.....................Supported
SCO Open Server...............................................................................................................Supported.....................Supported
Solaris.................................................................................................................................Supported.....................Supported
Tru64/OSF...........................................................................................................................Supported.....................Supported
Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows 2003, Windows XP, Windows Vista.................-...............................Supported

ZABBIX Agent is not required for monitoring of external network services such as FTP, SSH, HTTP, DNS, LDAP, etc.


Das ganze habe ich in Version 2.0.3 vom 03 Oktober 2012 am laufen. Allerdings sollte man gleich einen Swap-Space einrichten. Dieser fehlt anscheinend noch und daher gibt es eine verwirrende Mitteilung darüber.
Zur Appliance selbst gibt es sonst erstmal nur noch zu sagen, daß diese auf OpenSuse12.1 aufsetzt und man davon aber nur wenig mitbekommt.


Als Tip auch mal omd und check_mk.
Die vorhandenen fertigen Clients ersparen eine Menge Arbeit.

Gruss

King of the Hill
Beiträge: 12344
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 28.10.2012, 07:15

Wenn es davon auch eine Appliance zum Reinschnuppern gibt, schau ich mir das gerne näher an.

[add]
So wie sich das darstellt, ist check_mk nur eine sinnvolle Erweiterung für Nagios, welches hier aber nicht läuft.

Guru
Beiträge: 2614
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 28.10.2012, 07:43

Dayworker hat geschrieben:Wenn es davon auch eine Appliance zum Reinschnuppern gibt, schau ich mir das gerne näher an.

[add]
So wie sich das darstellt, ist check_mk nur eine sinnvolle Erweiterung für Nagios, welches hier aber nicht läuft.

Omd-distribution
die Installation ist in 5 Minuten erledigt
eine fertige VM kenne ich nicht aber auf einem minimalen Debian istt das Paket ohne Aufwand installierbar.
check_liefert als client eine Menge fertige Abfragen mit die automatisch erkannt und eingerichtet werden.

Gruss


Zurück zu „VMs & Appliances“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast