Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

USV selber bauen

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 517
Registriert: 20.10.2011, 17:55

USV selber bauen

Beitragvon MarroniJohny » 07.12.2021, 20:51

Hi

Mein Kumpel will sich für seine Diplomarbeit Elektrotechnik eine USV selber bauen. Er hat einen ESXi ohne Lizenz, zur Verfügung stehen am Server USB, Serial und Netzwerk. Die Steuerung will er mit einem Arduino Board oder mit einem Pi machen. Er kennt sich besser mit de Arduino aus, hat aber auch noch keinen Plan, wie er damit die VMs runter fahren will. Mit dem pi hätte ich eine Bastellösung Idee, aber ehrlich gesagt lass mal von der USV selbst per Batch die Gäste runter fahren.

So wie ich verstanden habe, muss man wenn der Host selbst die VMs herunter fährt, vSphere lizenziert haben?

Das ganze muss in absehbarer Zeit fertig sein. Sprich in einem Monat sollen seine VMs herunterfahren, wenn die USV online geht. Aber uns fehlt da irgendwie die Inspiration.

Ich hätte von einer Riello noch die folgenden Teile rum liegen. Kann ich die irgendwie brauchen für das Projekt?

1.jpg


2.jpg


3.jpg




Ja, sry, aber ich poste das auf mehreren Foren gleichzeitig (serversupportforum, hwluxx, vmware forum), da es eilt und ich leider erst heute zugezogen wurde. Ich habe da auch Null Plan, wäre aber schön, wenn wir da eine einfache lösung finden würden.

Gruss und danke

King of the Hill
Beiträge: 12732
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: USV selber bauen

Beitragvon irix » 07.12.2021, 21:36

1. In einen ESXi kann man sich per SSH und Key einloggen
2. Man kann Scripte ausfuehren die aus einem Einzeiler bestehen oder die in einem persistent Bereich wie ein VMFS Datastore abgelegt sind

Was den Shutdown von VMs angeht
1. Vorher in der Gui den VM Start&Shutdown konfigurieren und dann sollte beim ESXi shutdown er vorher die VMs herunterfahre
2. Ansonsten muss im Script die Liste aller lfd. VMs ermittelt werden und dann per vim-cmd vmsvc/ diese herunterfahren und dann den ESXi

Das obige ist ein Teil des Problems. Zum anderen kann ich nichts sagen... also mit dem Raspi/Arduino und der USV sprechen. Wenn die USV eine Managementkarte hat koennte der Raspi/Arduino alle 1min. des Status ermitteln per SNMP, SSH. Ohne das gehts doch nur mit einem Agenten des USV Herstellers.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 517
Registriert: 20.10.2011, 17:55

Re: USV selber bauen

Beitragvon MarroniJohny » 07.12.2021, 22:13

irix hat geschrieben:Wenn die USV eine Managementkarte hat koennte der Raspi/Arduino alle 1min. des Status ermitteln per SNMP, SSH. Ohne das gehts doch nur mit einem Agenten des USV Herstellers.


Hi

Ja danke. Ne, die USV hat keine Management Karte, die ist selbst gebaut. Der Leistungsteil steht schon. Da geht ein Digital Ausgang für Netz/autonom sowie ein Analog Ausgang für die Batteriespannung zum Controller. Ich denke mit dem Pi wär das einfacher, da kann ich ein bisschen helfen.

Ja, Netzwerk ist eine Sache. Schön wäre es natürlich, wenn das über Netzwerk, USB und serial gehen würde. Was ich da bei der Floppy gesehen habe, wäre da SNMP das Mittel zur Wahl? Geht das über SSH, bzw. Busy Box? Bietet der ESXi für Serial/USB eine Busybox? Auf der Floppy steht da für Standard UPS MIB, Enterprise MIB for Erser, Htser, Sentr und Gpser. Bin ich da auf der richtigen Spur? Oder ist das alles sinnlos veraltet?

Guru
Beiträge: 2980
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: USV selber bauen

Beitragvon rprengel » 08.12.2021, 17:31

MarroniJohny hat geschrieben:Hi

Mein Kumpel will sich für seine Diplomarbeit Elektrotechnik eine USV selber bauen. Er hat einen ESXi ohne Lizenz, zur Verfügung stehen am Server USB, Serial und Netzwerk. Die Steuerung will er mit einem Arduino Board oder mit einem Pi machen. Er kennt sich besser mit de Arduino aus, hat aber auch noch keinen Plan, wie er damit die VMs runter fahren will. Mit dem pi hätte ich eine Bastellösung Idee, aber ehrlich gesagt lass mal von der USV selbst per Batch die Gäste runter fahren.

So wie ich verstanden habe, muss man wenn der Host selbst die VMs herunter fährt, vSphere lizenziert haben?

Das ganze muss in absehbarer Zeit fertig sein. Sprich in einem Monat sollen seine VMs herunterfahren, wenn die USV online geht. Aber uns fehlt da irgendwie die Inspiration.

Ich hätte von einer Riello noch die folgenden Teile rum liegen. Kann ich die irgendwie brauchen für das Projekt?

1.jpg

2.jpg

3.jpg



Ja, sry, aber ich poste das auf mehreren Foren gleichzeitig (serversupportforum, hwluxx, vmware forum), da es eilt und ich leider erst heute zugezogen wurde. Ich habe da auch Null Plan, wäre aber schön, wenn wir da eine einfache lösung finden würden.

Gruss und danke


Bring der USV bei ein Event zu erzeugen das du im Netzwerk erkennen kannst. Danach einfach mit einem Linux-Script den ESX Host remote per ssh stoppen. Zu Not eine Dose mit Netzwerk/ snmp dazwischen hängen die "es fliest kein Strom" signalisiert.
Dann hat er seine gebaute USV aber auch eine saubere netzwerk-basierte Steuerung.
Achtung nicht Homematic etc. nutzen. Die Systeme sind für den Ansatz erst mal zu geschlossen
Beispiel
https://kvm-switch.de/de/Serverraumuebe ... teckdosen/
aber mit Sicherheit zu teuer
https://www.ute.de/produkte/pdus/zwisch ... ingle.html
günstiger aber ...
Gruß

Experte
Beiträge: 1353
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Re: USV selber bauen

Beitragvon UrsDerBär » 26.01.2022, 13:27

Schätze mal er will ja was eigenes haben oder?

Eigentlich ist eine Spannungsüberwachung ja easy mit 0815 Standard-Komponenten zu bewerkstelligen. Sinnvollerweise gleich als Phasenüberwachung. Hätte schon sehr viel Geld nicht ausgeben müssen, wenn das Maschinen z.Bsp. konsequent drin hätten.

Dazu eine Ministeuerung welch das elektrische Signal empfängt (evtl. via Umweg über ein SS Relay oder Optokoppler) und dannn einen Trap aufs Netz via IP senden. Sollte eigentlich eine besser SPS hinbekommen. ABER das ist halt teuer. Notfalls würde es wohl sogar klassisch via COM-Port funktionieren. Dann kriegt man es wohl rein programmiertechnisch mit einem Mini-rasp oder so auf die Reihe.

Ansonsten, wie vorgeschlagen eines dieser Geräte am Markt zweckempfrenden... Netio finde ich ganz passabel.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 517
Registriert: 20.10.2011, 17:55

Re: USV selber bauen

Beitragvon MarroniJohny » 27.01.2022, 19:33

Hi

Ja, danke. Er hat es mit einem Arduino Board gelöst. Scheinbar betätigt er damit den Power Taster vom Server. Ich hätte da schon was via SSH gebastelt. Aber er muss damit glücklich werden.

King of the Hill
Beiträge: 13417
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: USV selber bauen

Beitragvon Dayworker » 29.01.2022, 07:55

Via SSH wäre eindeutig die elegantere und deutlich bessere Lösung gewesen, weil sie dazu auch noch komplett HW-unabhängig ist.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste