Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.11.2017, 10:23

Aktuell plane ich gerade die Anschaffung eines kleinen Servers der außerhalb des Virtuellen Kosmos ein zweites vcenter betreiben soll (die Windows Version).

Ob als Rack, Blade oder 0815 Dell Precision mini Tower bin ich mit noch nicht sicher, aber den Rest der HW möchte ich gerade durchrechnen.
Hintergrund ist, fällt mir die VM vcenter aus, muss ich nicht sofort alles stehen und liegen lassen damit HA so schnell wie möglich wieder da ist.

Hardware Planung wäre aktuell folgende:
ein kleiner i-5/7 oder Xeon mit min. 4 Kernen und 8 Threads
24 oder 32 GB Ram
2 x 256 GB SSDs im Raid 1 (oder 4 davon für Raid 10 zum Spaß :))
2 x 2-4 TB im Raid 1 für Logs und eine SMB Freigabe.
evtl. redundantes Netzteil
evtl 2x 1 GB nic für redundanten Zugriff auf die Verwaltungsnetze

Hab ich was vergessen?

Experte
Beiträge: 1427
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon JustMe » 09.11.2017, 10:39

ReedyTT hat geschrieben:Hab ich was vergessen?

In meinen Augen: Ja.

Naemlich, dass HA ohne vCenter funktioniert...

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.11.2017, 10:43

jup das stimmt, ich wollte eigentlich Verwaltung schreiben^^

Experte
Beiträge: 1427
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon JustMe » 09.11.2017, 10:52

Auch dann hilft Dir das zweite vCenter erstmal absolut nix, denn ein Host kann nicht gleichzeitig in ZWEI vCentern registriert sein. Das zweite vCenter verwaltet also nichts.

In den wirklich allermeisten Installationen sollte doch HA zur Absicherung des vCenter Servers ausreichend sein, wenn man nicht allzuviel selber daran herumbastelt.

Fuer vCenter Server High Availability sei vielleicht auf dies verwiesen, wenn man meint, sich das antun zu muessen.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 09.11.2017, 11:53

Es gibt doch nun vcenter ha wo du ein standy vcenter hast.

Experte
Beiträge: 1427
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon JustMe » 09.11.2017, 12:00

...aber leider nicht fuer die gewuenschte Windows-Version...

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.11.2017, 12:48

Es spielen noch ein paar andere Faktoren für den kleinen Server mit rein, aber ich glaub ich fange erst noch mal mit den Basics an.

Das komplette Thema stammt kommt zum einen Teil vom Dell Support, mit der dringenden Empfehlung ein zweites vCenter außerhalb des SAN + ESXi Hosts Kosmos zu betreiben. Hinzu kommt das ich ca. 30 User habe die aktiv auf der Weboberfläche oder dem lokalen Client unterwegs sind, die jedes Mal, wenn gewartet wird, sie nix mehr machen können außer zu warten.
Meine Erwartungshaltung war bisher ich habe den PSC drüber, welcher dann 2 vCenter Instanzen verwaltet. Im Install Guide stand irgendwo das 2x Windows oder 2x VCSA nicht funktionieren nicht, sondern nur 1x Windows (*würg*) und 1x VCSA

Egal in welcher Instanz ich dann unterwegs bin fällt sich alles gleich.

Den Artikel lese ich mir durch danke.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 09.11.2017, 13:16

Die Windows Version wird noch einmal Supportet. Sehe keinen Sinn drin
Gruß
Joerg

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.11.2017, 13:33

Genau das hab ich doch geschrieben :) 2x Windows funktioniert nicht.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 09.11.2017, 13:40

ReedyTT hat geschrieben:Genau das hab ich doch geschrieben :) 2x Windows funktioniert nicht.

Ich meine was anderes.

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.11.2017, 13:48

Ist die so viel schlechter, mal davon abgesehen das es halt aus dem Hause MS mit den einer Mio Krankheiten ist?
Bisher hatte ich nur VCSA im Einsatz. :D

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 09.11.2017, 18:28

Um es nun deutlich zusagen! Das Windows vCenter wird es letztmalig fuer vSphere 7 oder wie immer das Kind heissen wird geben. Alles was da nach kommt wird nur noch von der VCSA abgedeckt. Schon heute hat die VCSA Features bekommen welche dem Windows Pedant fehlen.

Aus diesem Grund kann ich keinen Sinn dadrin sehen das du nun neu mit einem Windows vCenter rummachen willst. Ich kann nun auch nach 9 Jahren Praxis nicht sagen das ein Windows vCenter weniger Wartungsintensiv ist (eher das Gegenteil davon). Aber jeder Kunde ist anders und in jeder Umgebung mag das anders sein.

Ja wir haben hier Einzelsysteme.... da laeuft die eine Anwendung in einer VM auf einem ESXi. Wenn kein Geld fuer die ESXi Lizenz da ist dann halt auch nur zur Not der Kostenlose oder Essentials. Warum sollte man auch ein Windows/Linux heute noch BarMetal machen? (Ja es wird den einen Fall von 1000 geben ist mir klar).

Was das angeht nimmt halt den kleinsten Rx30 oder Rx40 welchen Dell im Portfolio hat.

- Ich bin Dell Partner und hab beruflich eigentlich nur mit Dell zu tun
- Die Aussage vom Dell Support kann ich so nicht nach vollziehen (das mit 2 vCenter... das geht ja auch nicht)
- Es wird ein Schuh draus wenn man sagt wir machen einen extra MGMT Cluster mit eigenem Storage/Netz fuer vCenter und andere Core Infrastruktur Dinge
- Wir patchen die VCSA halt alle halbe Jahr wenn da ein neues X.xuX kommt.
- Das VCSA HA ist ein Aktive/Standby Cluster auf Anwendungsebene. Wir machen das da wo wir Horizon VIEW haben weil da ohne vCenter wenig geht

Was sind denn bei euch aktuell die Gruende warum vCenter nicht verfuegbar ist bzw. welche Tasks machen die ganzen Leute? Dir ging es ja primaer darum.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 24.11.2017, 16:17

na dann danke für die ausführliche Erklärung :)

Das zweite vCenter ist dann in meinen Augen gestorben.
Ich habe sehr viele unterschiedliche Anwendungsfälle, von Jenkins Slave der 50x am Tag auf einen Snapshots zurück gesetzt wird bis Windows VPN Maschinen die eben in Partnernetzen agieren.
In meine Traumwelt hätte ich bei Wartungen eben keine Downtime mehr für die Leute.

Thema ist aber aus meiner Sicht dann durch.
Danke für die Hilfe

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 09.10.2018, 16:03

Aus gegebenen Anlass "Storage FuckUP" nach dem Umzug von unserer guten alten EQL auf eine All Flash Unity steht das Thema nun wieder an.

Als Ergebnis des Ausfalls sind nun diverse Aufgaben heraus gefallen, wie auch ein nicht virtuelles vcenter bereit zustellen. (logischerweise VCSA)
Muss ich etwas beachten, wenn ich eine physische und eine virtuelle VCSA betreibe, außer eine weitere Lizenz einzukaufen.
PSCA ist vorhanden.

Experte
Beiträge: 1427
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon JustMe » 09.10.2018, 16:29

Sorry, ich bin ein wenig langsam:
Was genau meinst Du unter einer "nicht virtuellen VCSA" zu verstehen?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 09.10.2018, 16:53

@ReedyTT

Die VCSA gibt es nur als VM und nicht auf Phys. Wenn du die Phys. haben willst/must dann nimm einen Server mit Lokalstorage, ESXi drauf und dann deploy die VCSA als einzige VM auf diesem Host.

In all den Jahren mit Katastrophen, ich meine dann richtige... ist es vollkommen egal gewesen ob das vCenter da oder nicht da ist. Wenn alle VMs wegen Storageproblemen weg sind dann ist ein vCenter vollkommen unnuetz. Anders ist es wenn nur Teile weg sind. Da hat VMware mit VCHA ja nun was gegen gemacht.

Achja... seine VCSA einfach zu replizieren (Veeam, vRanger) ist durchaus nicht verkehrt.

Hinweis:
All das sieht anders aus wenn man vVOLs oder vSAN an der Backe hat.

Seitenhieb:
EQL Kunden wechseln wir hin zu SC und nicht Unity ;)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 144
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon ReedyTT » 10.10.2018, 12:12

Hi,

es waren alle VMS von ihren Datastores "abgeschnitten" (bei iSCSI vmkernel Ports tod, also auch der redudante Pfad" und es war halt ein extremer Arbeitsaufwand hinterher auf allen Hosts die VMs wieder anzuschalten. Ein Intaktes backup vcenter wäre da echt toll gewesen.

Die SC war uns zu teuer als AllFlash :)
Dafür hab ich jetzt eine Unity mit 100 - 500ms Block LUN Latency an der Backe, VMware und Dell EMC drücken sich die Klinke in die Hand, keiner weiß weiter. Dafür mach ich bei Gelegenheit mal ein neues Topic auf.

Unter Strich stelle ich einen kleinen vhost mit vcsa drauf in den Serverraum.
Danke

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11424
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: zweites vcenter auf externer HW > HW-Planung

Beitragvon irix » 10.10.2018, 12:31

ReedyTT hat geschrieben:Hi,

es waren alle VMS von ihren Datastores "abgeschnitten" (bei iSCSI vmkernel Ports tod, also auch der redudante Pfad" und es war halt ein extremer Arbeitsaufwand hinterher auf allen Hosts die VMs wieder anzuschalten.


Also wir schalten dann einfach das vCenter wieder an :D

Tja.. Latenzprobleme und haengende iSCSI Datastores, welche eigentlich immer den Host mitreissen , wuenscht man seinem aergsten Feind nicht!

Gruss
Joerg


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste