Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 409
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon saxa » 10.06.2017, 16:53

Hallo,

bitte könnte mir jemand ein Barebone für den Aufbau eines kleinsten ESXi-Hosts empfehlen?

Was ich brauche:

- Die Hardware muss nicht unbedingt auf der VMware-Kompatibilitätsliste stehen, aber es wäre schön, wenn es nicht notwendig wäre, Treiber zu installieren.
- ESXi 5.1 reicht als Version aus.
- Mindestens 2 Netzwerkinterfaces, 1GBit. Besser wären 3 Interfaces.
- Mindestens 8GB Speicher müssten möglich sein; 16GB wären noch besser;
- Keine Lüfter; das Gerät sollte passiv sein und mit externem Netzteil;
- (Wahrscheinlich gibt es sowas gar nicht, aber:) Hardware-RAID1. Ansonsten wird der Datastore auf einer SSD angelegt; 256GB wären ausreichend.

Vielen Dank vorab für die Antworten.

Ich habe mir dieses Grät im Netz angeschaut: https://www.alternate.de/ZOTAC/ZBOX-CI3 ... ct/1346734

Es kann aber nur 8GB Speicher verkraften; 16GB wären doch besser.

Member
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon Stefan.r » 10.06.2017, 21:55

Hardwareraid wird nix ohne Raidkarte, zumindest ist mir nix bekannt.
mit der cpu solltest du nicht zuviel erwarten, meine Versuche mit HyperV(ESX ging nicht) auf dem Intel Celeron J3455 der fast Identisch zu deiner CPU ist war das installierte Debian fast unnutzbar
Mikro is dir die Form wichtig oder geht es um den Verbrauch?

Member
Beiträge: 409
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Re: Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon saxa » 11.06.2017, 17:28

Vielen Dank für die Info!

Mikro - sowohl die Größe, als auch der Verbrauch. Aber vor Allem der Verbrauch und die Abwesenheit der beweglichen Teile.

Member
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon Stefan.r » 11.06.2017, 18:07

ich würde dir zu einem Nuc mit minimum I3 Raten, ich hatte früher einen Lenovo Laptop damit und habe Problemnlos mit Linux mint arbeiten können nebenbei, da gehen dann auch 16 gb und mehr Ram rein.

Wenn es dir um Lärm geht, ich habe ein Miniitx mit aktiven Netzteil und das hörst du nicht, ich bin selbst sehr Empfindlich was Lautstärke angeht.

Ich würde dir was deine Wünsche angeht auch eher zu einem Mini ITX Raten wo du dann Raid Controller und Netzwerkkarten reinbauen kannst, du solltest nur aufpassen da ESX gerne mal die Internen Chips nicht mag.

Ich bin hier bei meinem bei max 17W, Regel sind so 14W

Was willst du exact damit machen?

Member
Beiträge: 409
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Re: Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon saxa » 14.06.2017, 20:18

Hallo Stefan,

vielen Dank für den Input :)

Mir geht es nicht um die Lautstärke, sondern darum, dass ich die Kiste für eine längere Zeit unbeaufsichtigt in einer Wohnung laufen lassen möchte, ohne mir darum Gedanken machen zu müssen, ob ein Lüfter vielleicht klemmt und dadurch sich etwas überhitzt und dann sich etwas anzündet. Eine Art Paranoia also :)

Der ESXi soll 3 VMs mit geringen Anforderungen bedienen (UTM, Domain Controller, Exchange).

Ich finde den HP Microserver sehr gut, dazu wird er auch offiziell unterstützt - aber leider nicht passiv...

Member
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Hardware-Empfehlung für einen Mikro-ESXi

Beitragvon Stefan.r » 14.06.2017, 20:45

HP Microserver laut dem Bild was ich gesehen habe kannste den doch einfach austauschen, das ist doch ein Miniitx wobei ich deine Panik da nicht wirklich nachvollziehen kann, habe meinen nun seit 4 Monaten im Betrieb gut bei mir zieht das Ding gesamt 14W da läuft der Lüfter eh nicht wirklich.

du kannst den Esx sowieso überwachen lassen und ggf runterfahren wenn irgendwas mit den Werten nicht stimmt.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast