Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Socket 1151 i767xx CPU Support

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2016, 10:47

Socket 1151 i767xx CPU Support

Beitragvon cyberfroeschli » 04.10.2016, 21:02

Hallo
Hab mir mal schön die Karten gelegt.
Für meine VMware Station habe ich mir ein Shuttle DH110 erstanden und mal gleich 32GB Mem gesteckt und mir eine i7 Intel Core i7-6700, 4x 3.40GHz geleistet.
Leider wird der Socket nicht offiziell unterstützt ;-(
Hat jemand eine Idee wie ich mein Shuttle und die gute Idee noch retten kann?

Member
Beiträge: 172
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Beitragvon Stefan.r » 04.10.2016, 21:27

woran scheiters denn?, ich kenn das Problem eher das die interne gpu nicht supported wird/es probs damit gibt

King of the Hill
Beiträge: 12998
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 06.10.2016, 11:50

Wenn ich einige Threads richtig sehe, brauchst du mindestens:
  • ESXi 6.0 with patch ESXi600-201601001 (Build 3380124) released in January 2016
  • ESXi 5.5 Update 3 (Build 3029944) released in September 2015

Member
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2016, 10:47

Beitragvon cyberfroeschli » 10.10.2016, 10:46

Hm. ich hab nach dem Zusammenbau versucht die 6.o zu installieren und bekomme ein rosa BlueScreen.
Anschließend habe ich dann auf:
http://partnerweb.vmware.com/comp_guide ... tegory=cpu
nachgesehen und keinen Eintrag für eine i767xx CPU auf einem Socket 1151 gefunden.

Dachte dies ist ggf ein einfaches Treiber Thema und ggf hat jmd schon was dazu gestrickt.

Werde wohl meinen Shuttle tauschen müssen...

Danke

Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 10.10.2016, 11:36

Bastelfreuden in allen Ehren, mache ich ja auch, aber wieso tut man sich das bei der Basis-Hardware an?
Die Chipsets der grossen Hersteller sind so durchstandardisiert und von guter Qualität, da kann man doch einfach nen Xeon-Board von Supermicro, Dell oder HP etc. mit Xeon-CPU's nehmen. Zudem mit ECC was eh so gut wie Pflicht ist. Und so teuer ist der Kram auch wieder ned.

Also wenn mans ned grad auf nem Notebook machen möchte, kann ich das nicht nachvollziehen warum da viel Zeit investiert wird. Zumal es fast immer Folgeprobleme gibt.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste