Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Singel VM Server Hardware für Außenstellen

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Singel VM Server Hardware für Außenstellen

Beitragvon pirx » 07.09.2016, 15:23

Hallo,

für sehr sehr kleine Standorte/Außenstellen verwenden wir aktuell single socket Server mit 4 Cores und 2-4 TB internem Storage mit SATA Disks (~2500€) auf denen direkt ein W2K8 oder W2K12 läuft. Nun wollen wir an diesen Standorten auch ESXi mit ROBO Lizenzen verwenden, mir fehlt mit diesem Typ Hardware aber die Erfahrung. Es soll eine 1:1 Umsetzung werden, also wieder nur eine VM darauf laufen. Falls spontan Bedarf besteht aber ggf. auch eine zweite VM. Von der CPU sollte das eigentlich ausreichen, der Schritt zur 6 Core mit HT ist schon deutlich teurer. SATA Disks finde ich erst einmal etwas abschreckend - vor allem wegen dem Protokoll, weniger wegen der Performance, aktuell funktioniert das aber auch. Das ganze ist natürlich extrem Preis sensitiv. Setzt so etwas jenseits von Homlab/Spielwiese ein?

Member
Beiträge: 152
Registriert: 27.02.2008, 15:10

Beitragvon monster900 » 08.09.2016, 08:59

Moin,
als ich für ein Systemhaus tätig war, haben wir häufig kleine Server als Hosts für VMWare (Free oder Essentials) genutzt.
Für ganz kleine Systeme wie z.B. SBS2011 haben wir häufiger den Dell T110 mit RAID-1 (SATA) genutzt.
Bei etwas größeren Kunden die 2 oder 3 VM am laufen hatten haben wir gerne die 300'er Serie von Dell genutzt (Dual-NT, ebenfalls mit SATA-Raid5/ Controller BBU und Cache).

Ich kann mich an keine nennenswerten Probleme mit den Kisten erinnern.
Wichtig ist, dass die Server und die RAID-Controller auf der HCL von VMware stehen.

Gruß
Dirk

King of the Hill
Beiträge: 12188
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.09.2016, 10:42

Die Einsockel Systeme welche ich kenne basieren alle auf dem Intel E3-xxxx v5 und der hat max. 4 Cores (einige Modell dann nach HT) und das war es. Somit muss geschaut werden ob die VM mehr als 3 Cores benoetigt und wenn nicht dann kann man den nehmen.

Wenn die VM eher klein ist dann anstelle von einem SATA RAID5 und Kontroller mit BBU gucken ob nicht ein RAID1 mit ReadIntensive SSDs ausreicht mit einem dummen RAID Controller der nur RAID1 macht ohne BBU. Mittlweile sind auch die Preise fuer die Einstiegs SSDs bei den HPs/Dell usw. gesunken und die SSDs hat genug Performance.

Ansonsten zum Thema SATA
- Es gibt Hersteller die definieren den Support fuer SATA Platten dann anders und kuerzer. Also gezielt nachfragen!
- Ja fuer die Einstiegssysteme wird SATA angeboten


Wir bieten es er Standard erstmal nicht an. Es muss vom Kunden kommen.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 08.09.2016, 10:47

@Joerg:

Bei Dell habe ich letztens aber auch gelesen, dass gewissen "einfache" SSD's auch nur max. 3 Jahre Garantie bekommen. Kannst du das bestätigen?

King of the Hill
Beiträge: 12188
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.09.2016, 10:56

Supi hat geschrieben:@Joerg:

Bei Dell habe ich letztens aber auch gelesen, dass gewissen "einfache" SSD's auch nur max. 3 Jahre Garantie bekommen. Kannst du das bestätigen?


Nein kann ich nicht, weil ich es nicht weiss :)
Bezogen auf die SATAs war die Beschraenkung der Laufzeit aufgehoben sobald das Gesamtgeraet den "ProSupport" anstelle des "Basic Supports" hat.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 08.09.2016, 11:11

irix hat geschrieben:Die Einsockel Systeme welche ich kenne basieren alle auf dem Intel E3-xxxx v5 und der hat max. 4 Cores (einige Modell dann nach HT) und das war es. Somit muss geschaut werden ob die VM mehr als 3 Cores benoetigt und wenn nicht dann kann man den nehmen.

Wenn die VM eher klein ist dann anstelle von einem SATA RAID5 und Kontroller mit BBU gucken ob nicht ein RAID1 mit ReadIntensive SSDs ausreicht mit einem dummen RAID Controller der nur RAID1 macht ohne BBU. Mittlweile sind auch die Preise fuer die Einstiegs SSDs bei den HPs/Dell usw. gesunken und die SSDs hat genug Performance.


Es geht um den E5-2407v2 4C/4T oder E5-2430Lv2 6C/12T, 2.40 GHz. Der Server hat 2 Sockel, von denen aber nur einer bestückt wird. Ich kann mir aber ehrlich nicht vorstellen für 2-4 TB mit SSDs im RAID1 kostengünstiger als mit SATA und RAID 5 zu sein. Wir haben jetzt 7.200er SAS Disks im Angebot, die gehen preislich.

King of the Hill
Beiträge: 12188
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.09.2016, 11:40

Oben hattest du von 1 Sockel Server geschrieben und nun sind es 2. Bei 2 Sockel hat man dann die volle Auswahl an Intel CPUs und ja natuerlich kann man dann nur 1 CPU verbauen (war ja bei der VRTX in Teilen auch so angedacht).

Du hattest von Intel v2 CPUs geschrieben und die gibts ja garnicht mehr weil aktuell heist es Intel v4.

Natuerlich ist 3TB SSD Storage teuerer.... ich dachte eher wenn die VM <=400GB waere dann passt das mit einem SSD RAID1 und einem einfachen Controller.

Wenn eh nur das Budget diktiert dann die Frage warum man diskutiert. Dann macht einfach SATA und gut ist. Anders falls machst du einfach eine Spezifikation mit (NL)SAS und gibts das ab.

Wenn du von 7.2k SAS sprichst dann ist NL(Nearline)SAS gemeint.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 08.09.2016, 12:14

Es sind tatsächlich v2 CPUs. Der Fujitsu TX2540M1 kann nur v2.

Edit: Obacht... es sind E5-2400v2, davon gibt es weder v3, noch v4. Dafür kostet so eine Server aber auch unter 3000€ mit 4x 2 TB 7.200 SAS im RAID5. Ausbaubar bis 8 x 3,5". Die 2400er wären nicht meine erste Wahl, aber ich habe darauf nur beschränkt Einfluss. Die RX2540M2 kostet gleich 1000+€ mehr.

King of the Hill
Beiträge: 12992
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.09.2016, 17:35

Die Frage dürfte für mich auch sein, ob man jetzt bei neuer HW unbedingt noch auf DDR3-RAM setzen sollte. Die E5-Reihe 24XX-v2 ist noch eine CPU mit dem Codenamen IvyBridge-EN und wurde bereits im Q1'14 veröffentlicht. Wenn du das mögliche RAM-Maximum von 384GB überhaupt nicht benötigst, kannst du dir den Aufpreis der E5-Reihe sparen und, wie "irix" bereits vorschlug, eine Etage tiefer in der E3-Reihe fündig werden. Als v2 bis v4 kann die E3-Reihe maximal 32GB ansprechen, ab v5 sind dank DDR4 maximal 64GB möglich.

King of the Hill
Beiträge: 12188
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.09.2016, 18:15

Also bei der 4 Buchstabenfraktion gibts keine 2400er mehr auf den ersten und zweiten Blick und bei allen Brot und Butter Systemen wird der 2600er verbaut in v4 oder wer noch braucht als v3.
Ich gehe mal davon aus das es von Intel da keinen Refresh gab fuer die 2400er oder?

Ansonsten
- 2HE Rackserver mit Dual Socket und 8x 3.5"
- 1x Xeon E5-2620 v4
- 3x 16GB
- 4x 1GbE Onboard
- RAID Controller mit BBU
- 4x 2TB SATA
- Volles Remote Management
- Red. PSU
- 3 Jahre besseren Support
2900,-

Wenn man 4x2TB NLSAS nimmt dann 3100,-

Mit richtigen SAS PLatten wird es in der Tat deutlich teuerer. Aber da es hier nicht um Performance ging sondern um das bessere SAS Protokoll wuerde ich NLSAS waehlen.

Da die Hosts ja nur eine VM befeuern sollen gehe ich nicht davon aus das unmengen an RAM benoetigt werden oder? Auch DDR3 oder 4 wuerde ich mal hintenanstellen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 08.09.2016, 19:34

R530 denke ich? Den habe ich heute auch im Konfigurator durchgerechnet und bin auf die 3100€ gekommen. Wenn ich ähnliche Rabatte wie bei unseren anderen Lieferanten annehme, wäre da sicherlich auch noch Luft. Aber die 4 Buchstaben sind bei uns leider leider schwierig durchzusetzen. Auch wenn dadurch einige Kröten zu schlucken sind.

King of the Hill
Beiträge: 12188
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.09.2016, 19:52

Yupp R530 weil du was wegen 8x3.5" sagtest. Die Pizzaschachteln welche drunter kommen sind nicht guenstiger.

Gruss
Joerg


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste