Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

2x Storage - Spiegel aufbauen

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 155
Registriert: 31.01.2007, 17:07

2x Storage - Spiegel aufbauen

Beitragvon BastiHN » 08.10.2014, 14:24

Hallo zusammen,

wir haben an einem Standort in 2 unterschiedlichen Serverräumen relativ neue "Infortrend DS 3016G" SAN-Arrays (via FC) welche noch viel Speicherplatz & IO frei haben.
Nun kam die Anforderung das auf diesen auch VMware laufen soll.

- VMware Farm (2 Hosts, je einer pro Serverraum) läuft unter 5.5
- LUN´s sollen gespiegelt sein, d.h. die Daten "Hochverfügbar"
- Etwa 1,5TB Datenmenge

Da die SAN-Boxen keine Spiegelung per Default können ist vermutlich ein Stück Software notwendig. Gibt es hier gute & günstige Lösungen?
Ich vermute das Datacore hier doch zu groß ist. An anderen Standorten nutzen wir hierfür eine HP EVA mit entsprechender Funktionalität, dies ist leider hier nicht möglich.

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 08.10.2014, 14:33

Mit Software geht da nur bedingt etwas. VMware ESXi bietet keine Möglichkeit an das auf Host-Ebene zu lösen. Du kannst also zu vSphere Replication greifen und die betreffenden Maschinen über vSphere Replication replizieren. Das ist aber keine synchrone Spiegelung. Das Gleiche trifft auch auf Veeam Backup & Replication zu. Je nach Lizenz hast du vSphere Replication schon gekauft.

DataCore wäre eine Möglichkeit, erfordert aber neben der Software auch noch die entsprechende Hardware, auf denen DataCore SANsymphony-V läuft. Eine weitere Möglichkeit wäre HP StoreVirtual VSA. Dabei stellst du auf jedem ESXi eine HP StoreVirtual VSA bereit und gibst dieser Speicher von den Infortrend Systemen. Die StoreVirtual VSA bilden dann ein zwei-Knoten Cluster und stellen den ESXi den Speicher per iSCSI bereit. Nicht schön, würde aber deine Anforderung erfüllen.

Ansonsten würde ich sagen: Such die einen Partner der die ein kleines Tradein für die Infortrends gibt und kauf die zwei HP 3PAR StoreServ 7200 (mit Thin und Replication Suite) und baue dir ein vMSC.

Member
Beiträge: 206
Registriert: 09.09.2010, 14:12

Beitragvon Sven_B1982 » 08.10.2014, 15:05

Also die Infortrend Hompage sagt mir das sowas in der richtung wohl ginge:
http://www.infortrend.com/de/Solutions/ ... eplication

wie genau das allerdings dann funktioniert kann ich dir leider nicht sagen da ich sowas nicht nutze.

Member
Beiträge: 459
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 08.10.2014, 15:14

Der IBM SVC kann das auch. Ist allerdings ebenfalls Hardware notwendig.
Und 1.5 TB... das kostet auch nicht viel an Lizenzen bei IBM :-)

Member
Beiträge: 155
Registriert: 31.01.2007, 17:07

Beitragvon BastiHN » 08.10.2014, 15:29

Die Infortrend-Solution kann das wohl nicht. Ich habe mir diese zwar nicht angeschaut, aber unser Vertriebler meinte das wäre nicht geeignet.

Dieser hat mit SvSAN (Stormagic) empfohlen, hat hier jemand Erfahrungen mit sammeln können? Das ist wohl analog zum HP StoreVirtual VSA.

Was mich an solchen Lösungen jedoch immer etwas stört ist das diese oftmals extremst einfach und ohne größere Implementierung sind. Ob das Verhalten im Fehlerfall dann immer 100%ig ist habe ich so meine Bedenken.
Da könnte ich vom Prinzip her auch ne billige Kiste irgendwo hin stellen, einen LVM-Spiegel über beide Array´s machen und das Ergebnis per NFS/iSCSI bereitstellen. So in etwa stelle ich mir eine solche Lösung vor.


Ich weiß das man mit der Problemstellung nicht zu viel erwarten darf, es sollte aber trotzdem zuverlässig sein ohne das es viel kosten soll.


Ein Trade-In wird wohl leider nicht Infrage kommen da die Box relativ neu ist und dort bereits ein Datenbank-Cluster lauffähig ist. Dieses belegt jedoch nur wenige % der Gesamtkapazität und produziert auch keine größeren I/O Werte

Member
Beiträge: 133
Registriert: 22.12.2004, 01:38

Beitragvon devzero » 08.10.2014, 21:40

>Dieser hat mit SvSAN (Stormagic) empfohlen, hat hier jemand Erfahrungen
>mit sammeln können? Das ist wohl analog zum HP StoreVirtual VSA.

Besorg die die Eval von der 5.2 und schau Dir das an. Das Produkt ist HAMMER.

Komplett im vCenter integriert und mit wirklich vertretbarem Aufwand aufgesetzt. Im operativen Geschäft ne Lösung für DAU`s. Aber trotzdem Flexibel ohne Ende und wirklich durchdacht. Da stecken viele Jahre Entwicklung und Betriebserfahrung drin. Das Teil kannste gescripted deployen und das ist daher bei großen Retailern mit hunderten Branch-Offices im Einsatz, die vorher alle auf Shared Storage in Blech gesetzt hatten und jetzt viel weniger Ärger haben.

Ich habe in den letzten 10 Jahren IT kaum ein Produkt gesehen was so rockt.

Verstehe garnicht warum das Teil nicht populärer ist.

Ernsthaft.

Bin gerad an der 2. Evaluation dran. Hatte mir schonmal die 5.1 angesehen, bei uns im Haus war leider die Zeit noch nicht reif dafür - dann jetzt nochmal die 5.2 und von meinen Anmerkungen zur 5.1 ist eine ins Produkt eingeflossen und ich bin aktuell schwer angetan. Gute Doku, freundlicher Support und in sich ein schlüssiges , einfach zu beherrschendes Produkt.

Wenn Du`s Dir anschaust - berichte hier Deine Erfahrung damit. Es gibt in der Vmware Community (auch auf vmware.com) nämlich nocht nicht allzu viele Berichte darüber. Die können sicher ein wenig Publicity brauchen.

Wenn Du trotzdem unschlüssig bist lies mal diesen brandneuen Bericht:
http://www.esg-global.com/lab-reports/e ... gic-svsan/

Selbst größere Umgebungen werden damit scheinbar betrieben - auch wenn mir das etwas überkandüdelt erscheint.
http://www.intel.com/content/dam/www/pu ... -study.pdf

Grüsse
Roland

Member
Beiträge: 133
Registriert: 22.12.2004, 01:38

Beitragvon devzero » 08.10.2014, 21:42

>VMware ESXi bietet keine Möglichkeit an das auf Host-Ebene zu lösen.

VMware nicht - aber Zerto! http://www.zerto.com/bcdr-for-enterpris ... plication/

Member
Beiträge: 133
Registriert: 22.12.2004, 01:38

Beitragvon devzero » 08.10.2014, 21:50

>DataCore wäre eine Möglichkeit, erfordert aber neben der Software auch
> noch die entsprechende Hardware, auf denen DataCore SANsymphony-V läuft.

Datacore geht auch virtuell unter ESX:
http://vtricks.com/?p=1753

Ob in Datacore mittlerweile das durchreichen von FC-Adaptern via vmDirectPath supportet ist weiss ich nicht, hab mich schon länger nicht mit Datacore befasst.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste