Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Empfehlungsgesuch: Hardware-auf- oder -umrüstung

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2010, 08:40

Empfehlungsgesuch: Hardware-auf- oder -umrüstung

Beitragvon picmaster05 » 01.04.2014, 09:57

Hallo alle zusammen,

ich brauche mal einen Rat von euch.
Wir haben momentan zwei ESXi 5.1-Hosts mit jeweils internem Storage, auf denen wir mittels Quest/Dell vRanger die VMs über Kreuz replizieren.
Da wir momentan an die Speichergrenzen stoßen (mein Vorgänger hat zwei Dell PE R510 mit jeweils 8x 450er SAS-Platten angeschafft), sind wir am Überlegen, wie wir am besten optimieren können.

Meine Idee war, die Festplatten, die wir haben, in ein "leeres" Dual-Controller-SAN einzusetzen, sodass wir statt der bisherigen 1,8TB dann auf 3,6TB kommen (RAID10)
Wir sind selbst Dell Partner, würden daher relativ günstig an die SANs von Dell kommen, die gibt es allerdings nur mit 12 HDDs.. Wäre also mit 2,7TB auch noch nicht so die Welt.
Unsere Server haben bisher keine 10Gbit oder FC-Karte, Empfehlungen hierzu sind daher auch willkommen. (Empfehlungen, ob 10Gbit FCoE oder direkt >=4GBit FC)
Verkabelungstechnisch würde CAT7 schon liegen.

Wie würdet ihr es machen? Neues SAN mit neuen Platten? Möchte relativ Kosten-Nutzen-optimiert an die Sache herangehen.
Ich sehe aber ein paar Dinge:
- Unsere VMs werden in den kommenden Jahren vermutlich um mehr als 500GB wachsen (ist schon absehbar)
-> Ich möchte daher auch nicht schon in 2-3 Jahren wieder neue Technik kaufen.

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.04.2014, 14:05

Der Powervault Nachfolger der MD32xx ist gerade verfuegbar und ich wuerde anstelle der MD38x0i* (10GbE iSCSI) die SAS (12Gbit) Loesung nehmen weil da ja nur 2 Server hast, kostenguenstig erwaehnt hast und nicht FC oder 10GbE ISCSI. Ansonsten bitte noch 10-14K fuer die Switche einrechnen sowie HBAs und Kabel.

Wenn mal mehr Kapazitaet oder IO benoegt wird kauft ihr halt eine MD12x0 dazu Wenn du Preise fuer die 12Gbit HBAs hast hier mal ruhig posten dann muss ich nicht extra nachgucken. Die alten 6Gbit waren deutlich < 100,- und das erreicht man mit FC/10GbE niemals.

Die "Nachteile" von SAS bitte klaeren
- max 5m Kabellaenge
- 4 Server redundant

ansonsten
- Keine Switche
- Plug&Play Verkabelung
- Kleinere Latency als FC
- Verfuegbar und sehr Preisguenstig

* Hier in Kundenprojekten ist der Nachfolger guenstiger als der Vorgaenger.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2010, 08:40

Beitragvon picmaster05 » 01.04.2014, 14:25

Danke für Deine Antwort!
Klar, Preise kann ich gerne posten, bin momentan in ner Microsoft Schulung, also erst Abends.
Problem generell ist, dass wir 2 getrennte Serverräume haben:

- Hauptgebäude - Serverraum:
- Server1
- Synology1

- Nebengebäude - Serverraum
- Server2
- Synology2

Beide Gebäude sind 10m voneinander entfernt, Verkabelung über 4x CAT7, momentan als Teaming auf dem Switch (1Gbit Smart Managed Switch, gibt keine 10Gbit Module hierfür)
SAS würde also nur für den Haupt-Serverraum passen.
Wir haben zusätzlich zwei Synology Rackstations, die zumindest über NFS VMware-zertifiziert sind.
Hierüber wäre ein Notfallbetrieb auf dem letzten Backup möglich.
Ist auch ein bisschen eine Konzeptfrage, so ganz einig bin ich mir da aber noch nicht, was das beste ist. Daher dachte ich mir, warum im eigenen Saft schmoren, einfach mal andere Meinungen einholen.

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.04.2014, 14:58

"Smart Managed Switch" sind reine Webmanaged Switche und das ist ja das guenstigste was es so gibt. Weder fuer Backupbone noch iSCSI geeignet.

Ein Stretched Cluster ist aus Sicht von VMware ein vMSC und das ist mit Powervault nicht zu realisieren. Die Lizenz fuer Replikation ist auch extra zu erwerben und bedingt auch das 2 Systeme vorhanden sind. Des weiteren dann natuerlich FC oder iSCSI. Aber transparenter Fail/Switchover ist IIRC nicht moeglich.

Ich wuerde dann lieber ein primaeres machen und alle "vorhanden" Platten in das Backupsystem tun und dann per Veeam/vRanger VMs zu replizieren. Ansonsten bitte erstmal RTO/RPO bestimmen und das Budget bestimmen.

Welche VMware Lizenz ist eingentlich vorhanden weil wer ein SAN mochte der braucht auch Essentials Plus bzw. hoeher. Weder der kostenlose noch das Essentials Bundle koennen das SAN richtig "nutzbar" machen bzw. bieten Vorteile.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 01.04.2014, 15:01

Die Gebäude sind mit Kupfer verbunden?

Member
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2010, 08:40

Beitragvon picmaster05 » 01.04.2014, 15:05

Eine Antwort auf beides:

- bei uns läuft ne Essentials Plus
- Ja, die Gebäude sind via Kupfer verkabelt (frag nicht, hab ich so übernommen)
Prinzipiell ist das damals aus Kostengründen gelaufen, da die 48er Netgear's zwar 4 Modulschächte á je 1Gbit haben, aber die Kabelstrecke um die 30m lief, daher der damalige Admin gemeint hat, es wird Kupfer genommen.

Macht es mir ohne grundlegende Änderungen schwer, etwas vernünftiges aufzubauen.
Grundlegende Änderungen sind dabei natürlich auch finanzieller Natur und werden aufgrund folgenden Satzes nicht genehmigt werden: "Wozu, läuft doch alles."

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 01.04.2014, 15:11

"Wozu, läuft doch alles."


Dann such dir mal schnell was Neues bzw. lege die Vorteile dar. Wird seitens der GL die Notwendigkeit nicht verstanden, dann such dir entweder etwas Neues, oder arbeite an deiner Argumentation.

Member
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2010, 08:40

Beitragvon picmaster05 » 01.04.2014, 15:24

Bitte steinigt mich für folgende Frage nicht:
Muss ich, wenn ich ein Storage an zwei Server via FC anbinden will, zwingend einen FC-Switch anschaffen oder ist es wie beim Kupfer auch möglich, es direkt anzubinden? Die MD*-Storages von Dell haben 2x 4/8Gbit-Ports. Kann ich dann an einen Port den einen, an den anderen Port den zweiten Server anbinden?

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.04.2014, 15:38

Jein, das kann man pauschal vorher nicht sagen und haengt z.B davon ab ob es ein (2 Controller) Active/Active System ist oder doch anders. Bei der Powervault als FC wird es auch mit FC Direct Attach gehen. Ob das so unter VMware getestet und supportet ist siehst du auf der HCL da ist sowas vermerkt.

Wer A sagt zu FC sollte auch B sagen zu Fibre channel Switchen.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 01.04.2014, 21:17

@ Joerg: Wobei eine "alte" MD3220i mit 6x600GB 10K Platten, Dual Controller für "online_Shop" Preis 6.600€ doch schon recht günstig scheint, oder?

Als gut informierter Dell-Partner: Wann kommt den ein Nachfolger für den R210 II, wo man auch mal 2 PCI-E Karten wir beim R200 reinstecken kann?

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.04.2014, 21:26

Ist angekuendigt und wir haben Sie schon gesehen... aber besser aufgepasst bei der R920. Ich gucke morgen mal nach.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2010, 08:40

Beitragvon picmaster05 » 11.04.2014, 11:14

Bin momentan immer noch nicht so ganz drin, was ich nun mache...
Da FC-Switche aus dem Rahmen fallen, bleibt mir nur iSCSI oder FCoE... Irgendwelche Empfehlung hinsichtlich Systemen? Bei Dell gibts ja einige MD3*-Systeme, bei denen die Unterschiede kaum zu erkennen sind...

Member
Beiträge: 360
Registriert: 13.07.2011, 15:33

Beitragvon MarcelMertens » 11.04.2014, 14:15

FCoE gibts bei Dell nicht...

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.04.2014, 17:40

Das halte ich fuer ein Gruecht das es das nicht gibt.
Ich gebe dir Recht wenn du sags das man es nicht moechte :).

Gruss
Joerg


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast