Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Automatisierung von Firmwareupdates

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 65
Registriert: 03.09.2013, 11:08

Automatisierung von Firmwareupdates

Beitragvon 2-D » 18.09.2013, 09:38

Hallo Community,

ich möchte gerne die lästigen Firmwareupdates automatisiert auf verschiedene Server verschiedener Hersteller verteilen. Hierfür stelle ich mir folgendes vor:

- Eine zentrale Ablage für alle verfügbare Firmware der eingesetzten Modelle. Diese wird manuell dort eingestellt und ist von jedem System aus erreichbar (NFS-Share? Webservice?)

- Eine Möglichkeit durch eine Einfache GUI ein gewünschten ESXi beim nächsten boot mit Firmware zu versorgen, die noch nicht versorgt wurde

Im Hintergrund soll die Automatisierung selbstständig erkennen, um was für einen Hersteller und um welches Modell es sich handelt. Gibt es Leute hier, die sich ähnliche Gedanken gemacht haben oder schon umgesetzt haben? Wie habt ihr den Punkt "Firmwareupdates" automatisiert? Habt ihr Ansätze wie dies realisierbar wäre?

Gruß
2-D

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.09.2013, 12:19

Ich vermute das sich deine Automatisierung so nicht direkt umsetzen läßt oder nur dann, wenn die Server immer per PXE oder SAN booten.
Viele Forenmitstreiter werden auch auf möglichst baugleiche Server oder zumindest vom gleichen Hersteller grossen Wert legen, da man so mit einer CD/DVD die gesamte Server-Flotte updaten kann.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 65
Registriert: 03.09.2013, 11:08

Beitragvon 2-D » 18.09.2013, 13:30

Ja sowas habe ich schonmal vermutet, möchte mich mit dem Gedanken nur nicht so recht abfinden ;-) Daher die Frage an die Runde...

Ich lasse alle Hosts über PXE booten und darüber installieren. Allerdings bekomme ich den autoamtischen Wechsel von einem Bootfile zum nächsten nicht direkt hin. Früher zu den guten Classic Zeiten habe ich die Firmware direkt in die Erstinstallation eingebunden, aber dass funktioniert seit i nicht mehr. :cry:

Eine Installation über CD/DVD Images direkt am Host ist aufgrund der Menge der Hosts leider keine echte Option. Da nichts besseres existiert läuft es derzeit so und dadurch ist ein wahrer Wildwuchs der Firmwarestände im Feld, ist aber mehr als unschön und leider der erste Aufhänger für Hardware-Supporter, sich mit Fehlern nicht auseinandersetzen zu müssen. :evil:

Aber um es einzufangen: Es geht um zwei große HW Hersteller und jeweils zwei unterschiedliche Modelle aus jeweils 2 HW Generationen. Also geht es um max. 8 Maschinentypen.

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.09.2013, 18:38

Bei 2 HW-Hersteller hast du im Normalfall auch nur 2 CD/DVDs, da sich die aktuellen Firmwarestände für alle Modelle auf einer CD/DVD befinden und so oft kommen nun auch keine Firmwareupdates. Es spricht also nichts dagegen, entweder mit der CD/DVD einmal im Monat reihum zu gehen oder über BMC virtuell die CD/DVD einzulegen und dann das Update zu fahren. Jeder Server-Hersteller bietet meines Wissens auch eine Verwaltungsmöglichkeit für seine Server und da ist sowas gleich mit drin.

Ein weiteres Argument gegen die von dir gewünschten, automatisierten Firmwareupdates sind die damit verbundenen Folgen, denn Firmware- sind nichts anderes als Bios-Updates und die können auch mal schief gehen.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 65
Registriert: 03.09.2013, 11:08

Beitragvon 2-D » 19.09.2013, 08:58

Dayworker hat geschrieben:Es spricht also nichts dagegen, entweder mit der CD/DVD einmal im Monat reihum zu gehen oder über BMC virtuell die CD/DVD einzulegen und dann das Update zu fahren.

Leider schon, denn ich glaube ich würde in einem Monat nichtmal alle Maschinen angefasst bekommen ;) Wenn es so einfach wäre, würde ich es nicht automatisieren wollen, allerdings habe ich eine wirklich hohe Anzahl Hosts zu versorgen.

Dayworker hat geschrieben:Jeder Server-Hersteller bietet meines Wissens auch eine Verwaltungsmöglichkeit für seine Server und da ist sowas gleich mit drin.

Stimmt, vor allem ein großer Anbieter mit 3 Buchstaben hat sowas im Angebot, ich würde aber gerne eine Lösung schaffen, mit der ich alle Maschinen einfangen kann und nicht mehre Lösungen für mehrere Hersteller betreiben muss.

Dayworker hat geschrieben:Ein weiteres Argument gegen die von dir gewünschten, automatisierten Firmwareupdates sind die damit verbundenen Folgen, denn Firmware- sind nichts anderes als Bios-Updates und die können auch mal schief gehen.

Ich habe bisher noch nie ein Problem durch ein Firmwareupdate gehabt, allerdings habe ich schon mehr als 10 mal gekotzt weil mir der Support eines Hardwareherstellers den Support verweigerte, da ich nicht die letzte FW Version nutzte und ich den Fehler mit der neuesten Firmware reproduzieren sollte (was bei manchen Fehlern ja bekanntlich schwierig ist)... :evil:

Danke für die Diskussion über die Sinnhaftigkeit. Allerdings bin ich nachwievor der Ansicht, dass dies sinnvoll sein kann ;)

Aber ich denke, wenn sich bisher noch niemand mit einer Idee zurück gemeldet hat, wird sich mit soetwas auch noch keiner beschäftigt haben... Schade eigentlich :cry:

Member
Beiträge: 360
Registriert: 13.07.2011, 15:33

Beitragvon MarcelMertens » 19.09.2013, 09:34

Ich persönlich halte nix von Automatisierte Firmwareupdates. Gerade im bereich interoperabilität zwischen FC-HBAs, FC-Switches und Storage hätte ich dort derbe Bauchschmerzen. Da startest du den Host neu und das BIOS wird geflashed und kommt mit deaktivirten VT hoch.....


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste