Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

ESX mit SD Karte?

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 71
Registriert: 14.10.2005, 09:32
Wohnort: Azmoos

ESX mit SD Karte?

Beitragvon leusa » 16.01.2013, 14:37

Hallo zusammen
Wir möchten neu Hosts einkaufen und überlegen uns ob wir die mit SD Karten kaufen sollen.
Kennt sich da jemand aus?
Pro / Kontra?
Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank für euere Unterstützung.

Gruss, Sascha

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 16.01.2013, 15:42

Hi,
ich kann das nur empfehlen!
Zumal wenn du dann ein SAN hinten dran hast du im ESX komplett ohne HDs bzw. RAID Controller auskommst.

Wenn du aber eh Platten reinsschrauben willst, gehen die Meinungen hier auseinander.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 71
Registriert: 14.10.2005, 09:32
Wohnort: Azmoos

Beitragvon leusa » 16.01.2013, 15:52

PeterDA hat geschrieben:Hi,
ich kann das nur empfehlen!
Zumal wenn du dann ein SAN hinten dran hast du im ESX komplett ohne HDs bzw. RAID Controller auskommst.

Wenn du aber eh Platten reinsschrauben willst, gehen die Meinungen hier auseinander.

Gruß Peter


Danke für deine Meinung Peter ;-)

King of the Hill
Beiträge: 12189
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 16.01.2013, 17:12

Auch hier kommen nur noch die Dual SD Karten dran welche es beim Anbieter mit dem Doppel LL gibt. Die Hosts haben in der Tat keinen Raidcontroller und Platten mehr was natuerlich ein Kostenvorteil sein kann sofern ich definiere das der Host in X- Jahren nicht mal eine andere Aufgabe uebernehmen soll und dann ist man mit dem Onboard Anschluss bzw. garkeinem ein bisschen dumm dran.

Wenn aber Localstrorage eh vorhanden ist dann finde ich die "OS" Installation auf einem RAID5 bzw. 6 sinniger. Aber da gehen in der Tat die Meinungen auseinander.

Mir ist uebrigens der erste USB Stick verreckt. Gemerkt hat man es beim Reboot welcher in einen PSOD muendete.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 24
Registriert: 29.07.2010, 06:19

Beitragvon pitbullracer » 16.01.2013, 20:04

Moin moin,

also ich habe seit 14 Monaten im HP DL380 G7 ohne jegliche Problem eine SD-Karte im Einsatz. Sollten halt nur nicht die 8,99 € Karten von MSH sein.

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 16.01.2013, 21:16

Ich plane das bei unseren neuen IBM Blades mit USB Sticks zu realisieren, davon gibt es in jedem Blade 2 Stück, die man mit unterschiedlichen Versionen füttern kann. Praktisch für Upgrades um ggf. die alte Version noch mal boote zu können.

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 16.01.2013, 22:17

pirx hat geschrieben:Ich plane das bei unseren neuen IBM Blades mit USB Sticks zu realisieren, davon gibt es in jedem Blade 2 Stück, die man mit unterschiedlichen Versionen füttern kann. Praktisch für Upgrades um ggf. die alte Version noch mal boote zu können.
Falls VMware da nichts geändert hat, mußt du immer drauf achten, daß der startende ESXi nicht beide Versionen sieht oder der ESXi verweigert den Start.

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 16.01.2013, 22:41

Danke, gut zu wissen.

Member
Beiträge: 71
Registriert: 14.10.2005, 09:32
Wohnort: Azmoos

Beitragvon leusa » 17.01.2013, 08:39

Vielen Dank euch allen ;-)

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 20.01.2013, 14:48

Dayworker hat geschrieben:
pirx hat geschrieben:Ich plane das bei unseren neuen IBM Blades mit USB Sticks zu realisieren, davon gibt es in jedem Blade 2 Stück, die man mit unterschiedlichen Versionen füttern kann. Praktisch für Upgrades um ggf. die alte Version noch mal boote zu können.
Falls VMware da nichts geändert hat, mußt du immer drauf achten, daß der startende ESXi nicht beide Versionen sieht oder der ESXi verweigert den Start.


Der KB-Einstrag von VMware dazu lautet ESXi host displays an error and fails to boot when two ESXi installations are on the same system. Da ESXi5.1 darin nicht genannt wird, könntest du mit oder ab die Version um den dann üblichen PSOD herumkommen.

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 20.01.2013, 15:01

Mit 5.1 scheint das zu funktionieren.

ESXi mit 2 USB Sticks (IBM Flex System)

Wobei ich da noch andere Probleme sehe...


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast