Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Raid Controllerumstieg von Areca nach ....?

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2008, 19:42

Raid Controllerumstieg von Areca nach ....?

Beitragvon redwing1978 » 08.12.2012, 00:12

Hallo Community,

aufgrund einer mittleren Havarie mit einem Areca 1680 Raid Controller, der beim Umstieg von ESXi 5.0 auf 5.1 auf einmal Probleme macht, bin ich auf der Suche nach Ersatz. Meine Umgebung ist die Folgende:

- Supermicro X8SIE mit 24GB Ram
- 4x HGST 600GB SAS im RAID 1+0
- 4x WD 2TB SATA RE-Edition im RAID 5

Das Board hat einen 16x PCIe 2.0, von daher kann ich nicht alle Performancefeatures der letzten Controllergenerationen auskosten. Dennoch sollte der neue Controller ein guter Kompromiss aus Zuverlässigkeit, offizieller VMware Unterstützung und der EIgenschaft sich bei Problemen selbst zu melden sein.

Aktuell wurde mir ein LSI MegaRAID SAS 9261-8i samt BBU für knapp unter 500€ angeboten. Was sagt ihr dazu. Taugt das Teil was, gibt es Besseres für weniger Geld oder höherwertige Controller im selben Budgetrahmen?

Danke schon mal im Voraus füre Eure Tips!

King of the Hill
Beiträge: 12990
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.12.2012, 16:47

Ich kenne beide Controller nicht, aber nur weil der Areca momentan nicht mit vSphere5.1 zusammenspielen will, mit der Bugliste der 5.1er Version dürfte man inzwischen eine Klopapierrolle vollschreiben können, würde ich ihn nicht auf Rente schicken. Dazu ist der Netzwerkport vieler Areca-Controller administrationstechnisch einfach zu gut.

Member
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2008, 19:42

Beitragvon redwing1978 » 08.12.2012, 19:29

Hallo Dayworker,

mein Problem ist aber auch, daß der 1680 nicht mehr in der HCL aufscheint, bzw. 4.1U3 als letzte kompatible Version gekennzeichnet ist. Woher werde ich in Zukunft erkennen können, daß der Controller wieder stabil läuft? Gibt es bei VMware einen Bugtracker, der mir den Versuch mit dem Livesystem erspart?

King of the Hill
Beiträge: 12990
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.12.2012, 06:32

Im Normalfall läuft ältere HW unter neueren vSphere-Versionen weiter, zumindest solange der Produkthersteller den Support für das jeweilige Produkt nicht eingestellt hat.
Das VMware für solche Zwecke einen öffentlichen Bugtracker vorhält, ist mir nicht bekannt. Ich würde meine Bemühungen daher erstmal auf Areca konzentrieren und nach einer Lösung befragen.


[add]
Funktionieren denn die 5.0/5.1er Treiber unter http://www.areca.com.tw/support/s_vmware/vmware.htm oder http://www.areca.us/support/s_vmware/ nicht?

Member
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2008, 19:42

Beitragvon redwing1978 » 09.12.2012, 12:29

Hallo Dayworker,

Areca hat mir leider bestätigt, dass man sich im Zweifel an die HCL halten soll und da ist der 1680 leider nicht mehr gelistet. Jetzt habe ich von 5.1 auf 5.0 zurückgestuft und konnte zumindest die VM's in Sicherheit bringen.

Da wir den Essential lizenziert haben und die Investition in den LSI eigentlich schon genehmigt ist, werden wir wohl in die Richtung gehen. LSI ist halt von Haus aus schon ewig supported und über die SIM Provider hoffe ich, auch die Überwachung einigermaßen brauchbar zu realisieren.

Aber stimmt schon: Über das Eth-Interface des Areca kommt nichts an. Schade dass nicht mehr Hersteller diesen Ansatz verfolgen...


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste