Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

MiniITX Server mit 15 Watt HardwareVirtualisierung 64 bit OS

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 33
Registriert: 07.04.2009, 21:43

MiniITX Server mit 15 Watt HardwareVirtualisierung 64 bit OS

Beitragvon ThomasV » 31.10.2012, 12:50

Hallo,

ich möchte mir ein System zu bauen:
MiniITX Server mit 20 Watt (idle)
64 bit OS und >=8GB RAM
Hardwarevirtualierung muss die CPU unterstützen
19V Notebook Netzteil als Stromversorgung
Als OS soll Windows 2012 Server laufen
Platz sollen dort meine alten VMs unter VMWare Server 2 finden. Den kann man mit einigen Tricks auf dem 2012er Server installieren.

Es gibt so ein Referenzsystem für 1200€ zu kaufen
Ich möchte allerdings nicht mehr als 600€ für CPU und Board zahlen.

Das System verwendet: Core i7 3517UE CPU mit QM77-Chipsatz

Ich finde allerdings keine Mobos im normalen Handel. Habe schon 6h gegoogelt.
Hat hier jemand einen Tipp, bzw. ein Verweis auf ein Hardwareforum, wo ich diese Frage stellen kann?

Danke
Thomas

King of the Hill
Beiträge: 13002
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 31.10.2012, 18:17

Zu VMserver2 und Win-OS ab W2k8-ohneR2 sag ich nicht mehr viel sondern nur die Kurzform.
Der VMserver2 kann weder mit dem OS noch deiner geplanten CPU vernünftig umgehen und als Krönung kommen dazu noch einige ungepatchte Sicherheitslücken sowie die ungelöste Problematik mit dem Browser-Plugin zur Darstellung der VM-Console. Der Vi-/vSphere-Client hilft dir auch nur begrenzt weiter, da er mit der v.HW-Version 7 auf dem VMserver2 nicht zurande kommt. Dazu wurde dieser zu sehr im Funktionsumfang beschnitten.
Anstatt hier also auf völlig unsicheren Boden zu hantieren, würde ich zwei Euro mehr für die HW in die Hand nehmen und auf den ESXi umschwenken. Allerdings halte ich den Dauerbetrieb ohne Server-Komponenten sprich ECC-RAM für reichlich ungeschickt. Du kannst mit so einem Whitebox-System Glück haben oder nur Ärger.

Für HW sieh dich mal ein bisken mehr bei uns im Forum um, über viele Configs haben wir reichlich Worte verloren und in einigen sind sogar schon die hoffentlich noch halbwegs gültigen Preise verlinkt.

Member
Beiträge: 33
Registriert: 07.04.2009, 21:43

Beitragvon ThomasV » 31.10.2012, 19:24

hi,
ich habe noch ca. 30 VMs unter VMWare Server, die ich nur ab und an benötige.
Auf der Kiste soll Windows 2012 Server drauf (da gibts keine R2) und für alle neuen VMs wird dann Hyper-V genutzt. Die alten VMs will ich nicht mehr umstellen.

Da Du ESXi schon mal erwähnst:
Kann man das auf einem Atom N2800 installieren?

Danke

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 168
Registriert: 25.11.2004, 21:29
Wohnort: VCP #768

Beitragvon IronEagle » 01.11.2012, 08:16

Der Atom hat doch fuer sich alleine schon nicht genug Luft zum Atmen, wie soll das dann mit (welcher auch immer) Virtualisierung klappen? Also jetzt von der reinen Prozessorleistung mal abgesehen?

Die andere Idee, eine veraltete VMWare Loesung mit HyperV auch noch parallel zu betreiben - auch davon wuerde ich die Finger lassen. Dann lieber V2V machen und alles auf einer Plattform laufen lassen.

Bei der Hardware, ich wuerde vermutlich auf dieses Board aufsetzen:

http://www.intel.com/content/www/us/en/ ... 200kp.html

(unter VMWare liegt ohne Tricks die zweite NIC brach)

CPU dann nen Ivy Bridge Xeon, z.B. http://ark.intel.com/products/65734/Int ... e-3_10-GHz

RAM 2*8 GB ECC Ram (falls fuer die VMs ausreichend, aber mehr als 16 GB auf ITX wird schwierig bis unverschaemt teuer)

Board+CPU+RAM sollten fuer ca. 450 EUR gut machbar sein. Gehaeuse, Storage, Netzteil, Netzwerk ist halt ne Frage des Einsatzbereiches / der Anforderungen an das System.

Member
Beiträge: 67
Registriert: 03.10.2011, 12:02

Beitragvon vm-Dennis » 01.11.2012, 12:05

Hi Thomas!

Du willst nicht zufällig die "Flüster-Box" nachbauen, oder?

:D

Wenn Du Dir das Bild unten links auf Seite 72 anschaust, siehst Du, dass das kein echtes ITX (17 x 17 cm) ist.

Ein paar Alternativen stehen ja im Text, wo bei die benannten Esprimos keinen i7 beherbergen.

Du musst also im Embedded-Bereich gucken. Kontron kannst Du Dir beispielsweise anschauen und Kompatiblitätslisten vergleichen.

King of the Hill
Beiträge: 13002
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.11.2012, 19:48

Der Embedded-Bereich mag eine Lösung sein, aber nur wenn du ausreichend finanzielle Möglichkeiten hast.

Das Intel-Board S1200KP hilft dir bei IB-CPUs nicht weiter, laut http://ark.intel.com/products/60637/Int ... patibility werden keine IB-CPUs unterstützt. Inzwischen ist es wohl doch möglich, wenn du eine SB-CPU eingebaut hast und ein Bios-Update einspielen kannst.
Das Board S1200KPR unterstützt laut http://ark.intel.com/products/67346/Int ... patibility von Hause alle IB-CPUs.
Bei der Angabe der maxTDP scheint jedoch ein Fehler für beide MBs vorzuliegen. Meines Wissens werden nur CPUs bis zu einer maxTDP von 65W unterstützt. Solche Fehler in nicht ganz unwichtigen Details habe ich jedoch schon seit Core2-Zeiten mehrfach beobachtet und eine Korrektur hat bisher nur selten stattgefunden.

Falls sich jemand bei beiden MBs über fehlende CPUs der Reihen Core i5 und i7 wundert, Intel hat den Chipsatz C206 dafür prinzipiell nicht freigegeben. In der Server-Umgebung haben sie meines Erachtens auch wenig verloren, da beide Core_i-CPUs kein ECC unterstützen. Der Chipsatz ist dazu jedoch im Zusammenspiel mit einer Celeron-, Pentium- oder i3- und natürlich Xeon-CPU sehr wohl in der Lage.
Deine Xeon-CPU ist von daher ein guter Gedanke, da es die einzigste Möglichkeit darstellt, sowohl ECC-Support als auch mehr als 2 Kerne in dieses Board zu bringen. Allerdings ist deine CPU-Auswahl leider nicht zu Ende gedacht oder dir vielleicht auch nicht bewußt. Nur Xeon-Modelle mit einer "5" am Ende der Typennummer bringen auch eine integrierte Grafik mit, bei Modellen mit einer Null fehlt diese komplett und Bios-Einstellungen ohne ein Bild halte ich für wenig praktikabel.

Member
Beiträge: 33
Registriert: 07.04.2009, 21:43

Beitragvon ThomasV » 04.11.2012, 18:42

vm-Dennis hat geschrieben:Hi Thomas!

Du willst nicht zufällig die "Flüster-Box" nachbauen, oder?

:D

Wenn Du Dir das Bild unten links auf Seite 72 anschaust, siehst Du, dass das kein echtes ITX (17 x 17 cm) ist.

Ein paar Alternativen stehen ja im Text, wo bei die benannten Esprimos keinen i7 beherbergen.

Du musst also im Embedded-Bereich gucken. Kontron kannst Du Dir beispielsweise anschauen und Kompatiblitätslisten vergleichen.


ja, dass sollte es sein.


Ich habe aber nun beschlossen, mein DN2800MT mit vmware 2.0 weiter zu betreiben
Das ganze nimmt mit w2k12 und 2HDs nur 15Watt
Speedmäßig nicht der Brüller und auch keine Hardwarevirtualisierung in der CPU,
aber momentan reichts, wenn man nur eine VM am laufen hat.

Ich warte, bis brauchbare bezahlbare Boards kommen.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast