Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Welches Storage ?

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Welches Storage ?

Beitragvon Borg-HH » 05.12.2011, 12:17

Wir planen die Anschaffung eines neuen zentralen Storages. Zugriff momentan per iSCSI, Netto Kapazität sollten ca. 8 TB sein und es muß performant laufen. Darauf sollen mehrere virtuelle SAP Systeme und ein paar Windows Server laufen. Leider ist der Markt sehr unübersichtlich und man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Gibt es einen bevorzugten Hersteller ? Die Host´s sind ESX 4.1 .

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 445
Registriert: 11.03.2008, 12:28
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon sirrossi » 05.12.2011, 12:33

Moin, moin,

nun hast Du die Qual der Wahl.
Aber vorher gilt es ja noch einiges für Dich zu klären:
- Wie Hochverfügbar soll das Ganze sein (z.B. Metrocluster für verteilte Storage Installation)?
- Soll auch NAS Funktionalität direkt vom Storage bereitgestellt werden?
- Welche Budget Limits sind euch gesetzt?
- Wieviele IO/s sind bereitzustellen?

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 05.12.2011, 12:41

Bitte nicht in all zu großen Dimensionen denken. Cluster oder Mirror sind kein Thema. Das Teil soll Standalone sein und an unseren ESX Cluster angebunden werden. NAS ist irrelevant und wieviele I/O´s benötigt werden, kann nur jemand sagen, der sich damit auskennt. Ich nicht.
Wie gesagt, es sollen ca 10 - 15 Datenbanksysteme und diverse Windows Server laufen. Wieviel I/O benötigt man da ???

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 05.12.2011, 12:50

Primaer sind es immer die IOPs welche die Richtung vorgeben. Ueber die Anzahl der Spindeln kommt dann auch die Kapazitaet. Ergo ein Perfmon oder DPAC laufen lassen und dann gucken welches Storage in welchem Ausbau es tut. Dazu parallel die Featureliste vergleichen und gegen die Vorstellungen der eigenen RPO und RTO laufen lassen.

Hier laufen alle SAPs auf iSCSI SANs. Falls du Entscheidungshilfen brauchst schreib eine PM und wir koennen mal telefonieren.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 360
Registriert: 13.07.2011, 15:33

Beitragvon MarcelMertens » 06.12.2011, 13:33

Die einfachsten Lösungen sind hier Dell MD32xxi oder eine HP P2000.

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 06.12.2011, 13:53

Wenn die Anzahl der Hosts die 4 nicht ueberschreitet und das auch in Zukunft nicht tun wird dann ist eine MD3220 als SAS Storage ein richtiger Renner. Wer es lieber von denen mit den 3 Buchstaben haben moechte wird doch auch fuendig. Ich habe eine MD3220 hier welche sich gerade aufwaermt und mal gucken wie sie sich gegen die EQL PS6000XV schlaegt.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 06.12.2011, 14:50

Die Anzahl der Hosts sind jetzt 6. Könnten aber noch 1-2 dazukommen. Dell wird nicht gern gesehen und die HP sind zu teuer. Nächste Woche kommt unser Hardware Distributor ins Haus und da schauen wir mal.

Member
Beiträge: 356
Registriert: 16.05.2007, 11:48
Wohnort: Rosenheim / Obb.

Beitragvon Nukite2007 » 06.12.2011, 15:59

hmm dann wird es aber etwas eng.. denn soo ne große Auswahl gibts dann nicht mehr, die preislich, performancetechnisch und vom Support her gut sind.

Wie hoch ist denn Dein Budget, das ihr bereit seid auszugeben?

vg
Peter

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 06.12.2011, 16:01

Hi,
was habt ihr euch denn als Budget vorgestellt? Finde das NetApp gute Preise macht vorallem wenn man nicht alle Agent braucht die eine DELL EQ mitbringt.

Gruß Peter

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 445
Registriert: 11.03.2008, 12:28
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon sirrossi » 06.12.2011, 16:01

Moin, moin,

wenn Dir HP zu teuer ist, kannst Du auch Systeme von Infortrend oder Open-E einsetzen.
Wie gesagt, auch auf die IO/s achten :!:

Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 06.12.2011, 16:45

Fujitsu gibts noch, sehr hochwertig verarbeitet, funktionieren zuverlässig sind aber auch nicht günstig. Wie eigentlich nix was mit klassischen, zuverlässigen Shared Storage Fertigboxen zu tun hat. Im Serverbereich nicht die schnellsten für Vorgängermodelle mit Zertifizierungen für VmWare (milde ausgedrückt), Storage geht sehr zackig.

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 06.12.2011, 16:50

Wie koennen auch noch HDS und EMC mit ins Boot werfen und dann sind die Grossen auch bald alle genannt :).

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 07.12.2011, 07:28

Ich dachte mir schon, das es in diese Richtung geht. Es gibt ja viele Anbieter mit ihren Vor- und Nachteilen. NetApp ist in die engere Wahl gerückt. Ich würde ja gern HP nehmen aber die sollen etwas überteuert sein. Nächste Woche wird sich das entscheiden.

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 07.12.2011, 09:52

Hi, kleiner Tipp bei NetApp immer mal einfliessen lassen, das da noch andere am Start sind. Das scheint mir zuhelfen den Projektpreis nach unten zudrücken. :D

Gruß Peter

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 07.12.2011, 10:08

Und Netapp immer gegen Juni/Juli/August kaufen. Da haben die Geschäftsjahresende...

Profi
Beiträge: 827
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Martin » 07.12.2011, 12:43

Bei guten IBM-Kontakten (und schlechteren Netapp-Kontakten) lohnt es sich evtl. auch nach den IBM nSeries zu schauen ;)

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 07.12.2011, 12:48

So haben wir jetzt alle Hersteller genannt in diesem Threat? :D

Ich würde sagen wie immer ist es bei den großen nachher auch eine "der gefällt mir besser" Entscheidung.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 17
Registriert: 23.11.2011, 10:58

Re: Welches Storage ?

Beitragvon Philipp Beitz » 13.12.2011, 10:08

Borg-HH hat geschrieben:Zugriff momentan per iSCSI, Netto Kapazität sollten ca. 8 TB sein und es muß performant laufen. Die Host´s sind ESX 4.1 .


Hallo Borg-HH

Wie wäre es mit einer IBM DS3524 ? Diese bietet Zugriff wahlweise per ISCSI, SAS oder FC. Wenn du ISCSI nutzen möchtest kannst du bis zu 8 Hosts anschließen und hast 1-Gbit/s zur Verfügung, oder 4 Hosts mit 10-Gbit/s.
Diese ist voll redundant und zweifach aktiv, die Controller sind Hot-Swap-fähig.

Und wenn du mehr Hosts anschließen möchtest kann du auch noch weitere per SAS anschließen, bei 8 Hosts per 1-Gbit/s ISCSI wären max. 4 weitere Hosts per SAS und dann mit 6-Gbit/s anschließbar.

Borg-HH hat geschrieben:NAS ist irrelevant und wieviele I/O´s benötigt werden, kann nur jemand sagen, der sich damit auskennt. Ich nicht.
Wie gesagt, es sollen ca 10 - 15 Datenbanksysteme und diverse Windows Server laufen. Wieviel I/O benötigt man da ???


Habe mir jetzt mal die Arbeit gemacht und nachgeschaut wie viele I/O`s die DS3500 schafft und kann dir die folgenden Werte nennen :

DS3500 - ISCSI daughter Card - Base Performance
Burst I/O rate cache read : 70.000 IOPS
Sustained I/O rate disk reads : 30.000 IOPS
Sustained I/O rate disk writes : 7.500 IOPS
Drives : 96x mit 10K SAS (2.5-in)

DS3500 - ISCSI daughter Card - TurboPerformance
Burst I/O rate cache read : 70.000 IOPS
Sustained I/O rate disk reads : 35.000 IOPS
Sustained I/O rate disk writes : 10.000 IOPS
Drives : 96x mit 10K SAS (2.5-in)

So ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

Wenn du ein gutes Angebot erhalten möchtest... ich hab da so meine Connections ;)

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 13.12.2011, 10:48

Hallo Philip

Wir haben hier zwei Ultrastore RS8 IP-4 iSCSI. Würde ja gern die I/O Werte vergleichen, finde aber leider nichts dazu. Kann ich die irgendwie herausbekommen bzw messen ?
Beim Hersteller finde ich nichts dazu und auf dem Teil sieht man gar nichts. Ich weiß auch, das die nicht auf der HCL stehen. Deswegen soll ja was Neues her.

Member
Beiträge: 17
Registriert: 23.11.2011, 10:58

Beitragvon Philipp Beitz » 13.12.2011, 11:15

Hallo Borg-HH,

hmm nicht ganz einfach aber ich schau mal was ich für dich tun kann :)
Hättest du denn weitere Details wie z.B. Anzahl und Geschwindigkeit der Festplatten ?

Member
Beiträge: 264
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 13.12.2011, 11:51

8 x 2 TB SATA, 3 GB/s, 7200 U/min als RAID 6 . War so schon vom Lieferanten drin.
Angebunden per 1 GBit iSCSI über einen Switch, Jumbo Frames aktiviert.

Member
Beiträge: 17
Registriert: 23.11.2011, 10:58

Beitragvon Philipp Beitz » 13.12.2011, 11:55

Ok danke dir :)

Jetzt verstehe ich auch warum du eine neue Storage suchst, die vorhandene ist etwas schwach auf der Brust mit SATA Festplatten.

Sobald ich die IO Werte deiner Storage habe werde ich sie hier posten.

Profi
Beiträge: 827
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Welches Storage ?

Beitragvon Martin » 13.12.2011, 14:15

Philipp Beitz hat geschrieben:Wenn du ein gutes Angebot erhalten möchtest... ich hab da so meine Connections ;)

Immer diese "Contractors", und dann noch aus meinem alten Wohnort Schwetzingen ;)

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 19.12.2011, 21:57

Laufen die IBM DSxxx nicht auch mit Data Ontap?

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 19.12.2011, 21:59

weigeltchen hat geschrieben:Laufen die IBM DSxxx nicht auch mit Data Ontap?


Auch wenn es heute zu denen gehoert is doch das Ontap der "klassischen" NetApp vorbehalten bisdato. Auf den DS sollte vxworks laufen.

Gruss
Joerg


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast