Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Dell T710 & vSphere 4.1 U1

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 118
Registriert: 29.04.2009, 14:35

Dell T710 & vSphere 4.1 U1

Beitragvon Kandaules » 08.06.2011, 07:49

Hallo Gemeinde,

folgendes, etwas größere System, wollen wir uns besorgen:

--------------------------------------
Dell PowerEdge T710




Date 08.06.2011 00:09:44 Central Standard Time

Katalognummer 80852 Retail rc1181709



Katalognummer / Beschreibung Produktcode Qty SKU ID



Basis:
PowerEdge T710 Rack Chassis for Up to 8x 3.5" HDDs (6Gbps) and Intel 5500/5600 Series Processors 403890 1 [210-32370] 1


Prozessor:
Intel Xeon X5690, 6C, 3.46GHz, 12M Cache, 6.40GT/s, 130W TDP, Turbo, HT, DDR3-1333MHz 475849 1 [213-12953] 146


Zusätzlicher Prozessor:
Intel Xeon X5690, 6C, 3.46GHz, 12M Cache, 6.40GT/s, 130W TDP, Turbo, HT, DDR3-1333MHz 475871 1 [374-13956] 2


Arbeitsspeicher:
96GB Memory for 2 CPUs, DDR3, 1333MHz (12x8GB Dual Ranked RDIMMs) 284455 1 [370-15643] 3


Support-Services:
3 Jahre ProSupport und Mission Critical innerhalb von 4 Stunden 276692 1 [710-17397] 30


Vorinstalliertes Betriebssystem:
No Operating System 8007 1 [611-10036] 285


Optionale Virtualisierungslösungen:
VMware 4.1 U1, 2 CPU, Embedded, Basic Edition, Requires Int. SD/USB, No Subscription 507927 1 [600-11981] 290


Lieferdokumente:
T710 EMEA1 Ship Docs No Power Cord (English/French/German/Spanish/Russian/Hebrew) 277421 1 [340-18881] 21


RAID-Konnektivität:
C1 - RAID 0 for PERC H700, 2-8x 3.5" or 2-16x 2.5" HDDs 369899 1 [780-12146] 1009


1. RAID- oder SCSI-Controllerkarte:
PERC H700 Integrated RAID Controller, 512MB Cache 440672 1 [405-11606] 278


1. Festplatte:
600GB, SAS 6Gbps, 3.5-in, 15K RPM Hard Drive (Hot Plug) 364517 2 [400-19716] 1209


Zusätzliche Festplatte:
2TB, Near Line SAS 6Gbps, 3.5-in, 7.2K RPM Additional Hard Drive (Hot Plug) 375262 2 [401-12371] 217


Netzteil:
Power Supply, Non-Redundant (1 PSU), 1100W 277458 1 [450-13587] 1015


Netzkabel:
European - 220V Spare Power Cord 5522 1 [450-10181] 207


Server Management-Karten:
iDRAC6 Express Server Management Card 205619 1 [565-10113] 1314


TCP/IP Offload Engine Aktivierung:
Embedded Broadcom Gigabit Ethernet LOM with 4P TOE 77384 1 [541-10013] 1310


Schienen für Rackmontage:
Sliding Ready Rails with Cable Management Arm for Rack Configuration 205563 1 [770-10751] 88


Optische Laufwerke:
16X DVD-ROM Drive SATA with SATA Cable 319390 1 [429-14698] 16


Zubehör:
Internal SD Module with 1GB SD Card for embedded virtualization options 205622 1 [385-10713] 645


Maus:
Not included 7172 1 [570-10080] 12


Monitor:
Display Not Included 5931 1 [480-10611] 5


Zusätzliche Software:
Dell Management Console DVD 336246 1 [631-10524] 220


Systemverwaltung:
Electronic System Documentation and Dell OpenManage DVD for PowerEdge T710 277460 1 [631-10443] 49


Basis-Service:
3Yr Basic Warranty - Next Business Day - Minimum Warranty 368848 1 [709-10457][709-10571] 29


Bestellinformationen:
PowerEdge Order - Germany 32382 1 [800-10498] 111


Installation zu geschäftlichen Zwecken:
Sie haben sich entschieden, den Dell PowerEdge Installationsservice nicht in Anspruch zu nehmen 76588 1 [683-11870] 32


Service – Reporting & Remote Management:
Dell Proactive Systemverwaltung - Besuchen Sie www.dell.com/Proactive, um Ihren Service zu konfigurieren 373798 1 [585-10001] 563


Proactive Maintenance:
Declined Proactive Maintenance 135789 1 [713-10026] 140
--------------------------------------

Die SAS-Platten sollen jeweils doppelt vorhanden sein und in zwei Raid0 laufen.

Die VMs sollen ausschließlich auf diesen lokalen Datastores gehostet werden.

Ohne zu wissen was genau auf diesem ESXi-Host laufen wird, was haltet ihr von dem System? Haben wir vielleicht sogar zu einem Auslaufmodell gegriffen? Auf Ausfallsicherheit wird kein Wert gelegt.

Danke Gruß, Kandaules

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 08.06.2011, 07:57

nur 4 Spindeln für die Maschine?
Da werden die Platten schnell zum Engpass.

Im Vergleich: Bei der CPU und RAM-Ausstattung können locker 30-50 VMs auf der Maschine betrieben werden (bei kleineren VMs noch gut mehr).
Aber mit nur vier Spindeln wird das nix.

=> Mein Vorschlag: Vollpacken mit 15k-Platten!
(Es gehen ja eh nur 8 rein, das ist knapp genug)

Viele Grüße,
Jörg

Member
Beiträge: 247
Registriert: 01.10.2007, 17:09

Beitragvon zacker » 08.06.2011, 08:22

hi,

Auslaufmodell ?

wie kommst du denn darauf ?
jeder Server ist ein Auslaufmodell, aber solange du deine 3 Jahre support hast
kann ja erstmal nix passieren.

WIr haben hier auch DELL-Server aber als Blade-Variante.
ansonsten auch 96GB RAM aber 5680 Prozessoren
aber eben ein iSCSI und NFS dahinter.

mit deinem Server sollte sich schon so einiges machen lassen.

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 08.06.2011, 08:28

Hi,
ist das Absicht das ihr keine redundanten Netzteile habt? Die Kiste gehört ja nun nicht zu den Schnäpchen, daher verstehe ich das nicht. Und wenn ihr die nicht an ein Storage anschliessen wollt sind das definitiv zu wenig Platten aber auch hier finde ich es gewagt, wenn man auf RAID 0 netzt und keine Redundanz hat.

Einauslaufmodell ist es allerdings nicht. In meinen Augen passt das aber alles nicht so ganz zusammen. Warum ein R710 und kein R510, wenn ihr eh keinen Wert auf Redundsanz legt? Eure Überlegungn sind in meinen Augen mehr als unrund.

Gruß Peter

Profi
Beiträge: 827
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Martin » 08.06.2011, 08:59

Ich bleibe bei den CPUs normalerweise ein paar Stufen unter den schnellstmöglichen Taktraten oder wähle sogar die LowPower Modelle und spare damit deutlich Kosten (und Strom) ohne in der Performance einen merkbaren Unterschied zu haben.

King of the Hill
Beiträge: 12998
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.06.2011, 15:33

Wenn bei euch kein Wert auf Ausfallsicherheit gelegt wird, weshalb habt ihr dann "3 Jahre ProSupport und Mission Critical innerhalb von 4 Stunden 276692 1 [710-17397] 30" mit auf der Liste.
Für volle 96GB RAM und dann nur ein selbstmörderisches Raid0 ist unrund noch die freundlichste Umschreibung...

Member
Beiträge: 494
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 18.06.2011, 21:09

Die Konfiguration macht nur Sinn wenn Du sehr viel CPU Leistung benötigst.

Ich habe jetzt 3 neue ESX Server angeschafft., allerdings lege ich viel Wert auf Festplattenperformance.

Ich habe zwei Supermicro Superserver 6026 rack Server und einen Supermicro 7046 Tower gekauft.
Alle jeweils 2 Xeon E5620 (bester Preis leistung Xeon momentan), 16 bzw 32GB Ram, sechs bzw 8 bzw 6 600GB SAS 15k Cheetahs.
Einer bekommt noch ein SSD Cache System.
Die Thomas krenn Server sind z.bsp. auch supermicros.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast