Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Passende Hardware für VMware Server gesucht

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Passende Hardware für VMware Server gesucht

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 11:48

Hallo liebe Community,

also mein Problem ist es, dass ich einen VMWare Server einrichten möchte und nicht genau weiß welche Hardware dafür gut geeignet. Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee für mich.

Nochmal eine detaillierte Beschreibung meines Problems:
Mir steht ein Budget von ca. 5000 Euro zur Verfügung und soll dafür Server Hardware kaufen die es ermöglicht >8 Virtuelle Maschinen zu betreiben. Auf den Virtuallen Machinen werden Hauptsächlich Windows Desktop und Server (Windows 7 und Windows Server 2008 R2), sowie auch Linux Betriebssysteme laufen. (Wichtig ist hierbei das es keine Probleme mit der GUI in Desktop Betriebssystemen geben darf, sprich unerträgliches stocken und das Fenster ewig brauchen um aufgebaut zu werden) Geplant ist das die Virtualisierung über den VMware Server 2.0 auf einem Windows Betriebssystem (Windows Server 2008 R2 Standard) realisiert wird. (Falls es einige gute Gründe gibt dieses nicht zu tun, würde ich mich über andere gute Vorschläge freuen. Bitte nicht einfach so was schreiben wie der ESXi 4.0 ist besser.)

Ich habe mir natürlich schon einige Gedanken über die Hardware gemacht und bin zu folgenden Produkten gekommen:

CPU: 2x Intel® Xeon® Prozessor X5650 6 Cores 2666Mhz
Mainboard: ASUS Z8PE-D12X
Arbeitsspeicher: Kingston ValueRAM DIMM 24 GB ECC Registered DDR3-1333 Tri-Kit
Grafik: ASUS ENGTS450/DI Retail, HDMI, DVI 1024MB
HDDS: 5x Western Digital WD6000HLHX 600 GB
Optisches Laufwerk: LG GH-22LS
Gehäuse: Chieftec UNC-310RL-B (Oder ähnliche sollte ein Rack Server sein)
Netzteil: Chieftec MRG-5800V

Ich würde mich über eure Vorschläge und Meinungen freuen.
mfg. Moerf

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 04.02.2011, 12:31

:grin: :grin: der ESXi 4.0 ist besser :grin: :grin:

ne, im Ernst, den VMware Server wollt Ihr nicht mehr einsetzen, der ist End-of-life:
http://www.vmware.com/support/policies/ ... icy_server
http://planetvm.net/blog/?p=1569

=> Nimm den ESXi, such Dir dafür zertifizierte Hardware, achte bei der Ausstattung auf die korrekte NUMA-Verteilung des RAMs und einen supporteten SCSI-Adapter (mit battery-packed cache!)

Viele Grüße,
jörg

King of the Hill
Beiträge: 12203
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 04.02.2011, 12:31

Der "VMware Server 1.x/2.x" ist seit ueber einem Jahr EOL und unterstuetzt moderne Hwardware schlecht bis garnicht. Aussderm ist er nur fuer eine moderate Workload gedacht.

Also, auch wenn du es nicht hoeren willst, evaliere den kostenlosen vSphere Hypervisor oder den bezahl ESXi. Letzterer geht bei 400+90 EUR Los.

Ansonsten mein Rat mal bei Microsoft und ihrem Hyper-V vorbei zuschauen.

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 04.02.2011, 12:35

Wie viele ( und die Profis hier früher sicher auch) gehst du zu sehr von der "Ich bau mir einen neuen Desktop PC" an die Sache ran.

Grundsätzliche Fragen:

- Wie kritisch sind die (Unternehmens)Anwendungen? Ausfallzeiten in welchem Maße toleriebar?
- Wieviel Platz benötigen die Server ?
- Was soll an den Desktops gemacht werden?

Sobald das in einer Firma laufen soll, würde ich hier nie selbst bauen. (Wenn du nicht hauptberuflich in der Firma der schrauber bist)

- Wie sollen die VM's eigentlich gesichert werden?

- VMWare Server 2.0 ist veraltet/ wird nicht mehr weiter entwickelt. Daher würde zumindest ich dir dies nicht für eine neue Planung empfehlen.
Wenn genug Platten drin sind, könnte dazu aber Hyper-V eine Empfehlung sein.

Aber für deine Anforderung "riecht" es nach einem ESX.

Dann werde mal konkreter.

Gruß
Stefan

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 04.02.2011, 12:39

Jute Tag,

Hier mal ein Paar vorschläge :)

Denn Nutzen wir kostet aber mehr!
http://www.thomas-krenn.com/de/virtuali ... mware.html

Wir haben aber auch mal diese Version genommen darauf kannste dann auch ein paar VMs Hosten.

http://www.thomas-krenn.com/de/virtuali ... sc815.html

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 13:05

Hi,
danke erst mal für die ganzen Antworten.
Also was ich klar heraus gehört habe ist das der VMware Server sich für aktuelle Virtualisierungen nicht mehr eignet. Der Hyper-V von Microsoft ist für mich ausgeschlossen da es bestehende VMs gibt die im Format des VMware Server 1.0 sind und diese zu migrieren sehr viel Zeit kosten wird. (Wenn es überhaupt über den Converter möglich ist). An der Variante mit dem ESXi, ist es leider so da die kostenlose Version große Einschränkungen bei der Hardware hat und auch keinen direkten Zugriff auf das Dateisystem gewährt(Mein Kenntnisstand). Und ja der Server soll in einer Firma eingesetzt werden, die Anwendungen die auf ihm laufen sollen sind aber nicht so kritisch das eine Verfügbarkeit von >99% vorhanden seihen muss. Hat vielleicht ihrgend einer ein Idee wie ich mein Problem lösen kann?

Mfg. Moerf

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 04.02.2011, 13:16

Welche Dinge brauchst du denn was der ESXi (Kostenlos) nicht hat?

ESXi hat mehr als Vmware Server 2.*

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 13:35

Hi,
für mich ist wichtig das ich VMs kopieren kann bzw. einfach mal auf das Dateisystem gehen kann und mir einige VMs wegsichern kann oder sie für Demos mit dem VMware Player benutzen kann. Falls es eine mgölichkeit gibt dieses mit dem ESXi auch zutun wäre ich natürlich nicht abgeneigt diesen zu benutzen, aber als ich ihn mal getestet habe ich diese Funktion nicht gefunden. Und wenn ich einen ESXi benutzen würde welche Hardware sollte ich dann nehmen um den gestellen ansprüchen gerecht zuwerden. Wichtig ist hierbei halt die Einhaltung des Budget und das mehr als >8 VMs gleichzeitig laufen können (Für mehr Informationen siehe oben).

Mfg. Moerf

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 04.02.2011, 13:42

Hi!
Du kannst auch beim ESXi auf das Dateisystem zugreifen logischerweise. Und die VMs z.B. mit dem Converter exportieren und im Player laufen lassen.

Wir irix schon geschrieben hat, solltest Du im Produktivbetrieb aber auf jeden Fall die ESXi-Lizenz kaufen (sonst gibts probleme beim Backup, beim automatisieren, beim support ,...)

viele grüße,
jörg

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 04.02.2011, 13:54

Das ist ein angebot das dein Budget entspricht!

http://www.thomas-krenn.com/de/virtuali ... sc815.html

Hast du dir überhaupt schon mal die Unterschiede und So angeschaut von Vmware Server und ESXi? Du kommst bei mir so rüber als wärst du ein Azubi der gerade Vmware entdeckt hat und es zwanghaft in deiner Firma ein setzten willst.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 14:00

LOCALHOST hat geschrieben: Du kommst bei mir so rüber als wärst du ein Azubi der gerade Vmware entdeckt hat und es zwanghaft in deiner Firma ein setzten willst.

Ich persönliche würde viel lieber den Hyper-V von Microsoft verwenden, da dieser aus meiner Sicht "viel besser" (ist ansichtsache) funktioniert doch passt dieser nicht in die bestehnde Infastruktur wo schon ein VMware Server 1.0 eingesetzt wird. Deswegen muss ich mir ihrgendwas überlegen wie ich das alles unter einen Hut bekomme. Und frage deswegen nach, weil ich hoffe dadurch eine geeigenet Lösung zufinden

Tschoergez hat geschrieben:Wir irix schon geschrieben hat, solltest Du im Produktivbetrieb aber auf jeden Fall die ESXi-Lizenz kaufen (sonst gibts probleme beim Backup, beim automatisieren, beim support ,...)


Vielen Dank für den Hinweis.

Mfg Moerf

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 04.02.2011, 14:08

Na die Vmware server 1.0 VM's bekommst du auch zum Hyper-V.
http://wiki.itsm.de/wiki/Vmdk2Vhd

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 14:19

Ich bin auch schon einmal über dieses kleine Tool gestoßen funktioniert auch ganz gut doch nicht immer bei einigen VMs funktionierte dieses nicht. Zitat Wiki: [In der Regel läßt sich die VM danach problemlos starten.] Und wie ich gehört habe funktioniert der Hyper-V nicht so gut oder garnicht mit Linux VMs. Wie sieht es den bei Hyper-V mit dem Punkt aus, ich will ne VM mit nehmen für ne Demo die ich einem Kunden zeigen möchte. Meine Überlegung: Ich könnte hier die VHD der VM nehmen und mit ihrgend einer Version des Virtuellen PCs abspielen, funktioniert dieses? Bzw. ist sowas möglich?

Mfg. Marcel

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 04.02.2011, 15:12

Hi,
wer sagt denn das das Linux und Hyper-V sich nicht mögen. Immerhin unterstützt MS eine ganze Reihe von Linux Distris. Okay die Exoten sind da nicht dabei aber die hat man zum teil auch nich tbei VMware..

Bevor ich VMware Server 1.x oder 2.x nutzen würde, würde ich mir an deiner Stelle mal Hyper-V anschauen. Allerdigns würde ich auch den ESX nehmen. :grin:

Gruß Peter

Member
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2011, 11:43

Beitragvon Moerf90 » 04.02.2011, 16:22

Hi,
okay also als Virtualisierungssoftware wie ich aus sämtlichen Post entnehmen könnte wird mir entweder der ESX(i) oder der Hyper-V von Microsoft empfohlen deswegen werde ich mir diese auch noch einmal genauer angucken. Doch ist damit immer noch nicht das Problem mit der passenden Hardware gelöst.

Ich habe bis jetzt diesen Vorschlag bekommen:
LOCALHOST hat geschrieben:Das ist ein angebot das dein Budget entspricht!

http://www.thomas-krenn.com/de/virtuali ... sc815.html


Doch ist damit immer noch nicht für mich klar was genau brauche ich an Hardware um meinen Anforderungen gerecht zu werden

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 04.02.2011, 21:12

Hi,
wenn du dich für ESX(i) entscheidest dann sollte es etwas aus dieser Liste sein:
http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php

Wenn du dich für Hyper-V entscheidest dann sollte die Kiste halt MS Windiws 2008 ready sein.

Wie die Kiste aussehen soll kann ich dir nicht sagen da ich nicht weiß was du darauf alles machen willst. Storage was man braucht auf möglichst vielen Spindeln und dann soviel RAM und CPU Power wie das Budget hergibt...

Gruß Peter


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast