Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

I/O Traffic zu hoch.

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 104
Registriert: 30.11.2010, 10:54

I/O Traffic zu hoch.

Beitragvon heldchen » 23.12.2010, 17:19

Hi

Habe jetzt meine VMWare Umgebung auf ein großes Raid 50 geschoben....
Nicht steinigen bitte :-).
Habe 12HDDs wovon 2 als Hotspare Deklariert sind. Bleiben also 10 Spindeln über.
Nun habe ich für 4 der Server per Veeam ein Dauerreplikat laufen. Insgesamt 650Gig haben die 4 Server zusammen, alle Festplattengrössen Fix.
Der Veeam monitor zeigt mir nun 1500 i/os während der Job rennt. Das ist doch für meine HDDS eindeutig zu hoch oder? Sind Seagate 600GB 15k Sas Platten.

Wie könnte ich das sinnvoll Umbauen?

Dachte an ein Raid 10 für Exchange und den BDE/MDE Server und an ein Rest-Raid5 für die Restserver. insgesamt 12 Serverlein, wovon 7 so Sachen wie Lizenzserver oder Intranet stemmen(5 Besucher am tag). Ohne den Veeam Job ist i/o im Schnitt auf max 300, mal bei Spitzen auf 600-800, das wäre denke ich ja noch ok oder?

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 23.12.2010, 21:53

Ist das RAID 50 aus zwei RAID 5 a 5 Platten gebaut? Rechne für eine 15k HDD ca. 200 IOPS. Wie kommst du auf die IO Werte? Was ist da dein Maßstab für "gut" oder "nicht gut"?

Member
Beiträge: 104
Registriert: 30.11.2010, 10:54

Beitragvon heldchen » 24.12.2010, 11:11

Hi

Jap es sind 2XRaid5 aus je 5 Platten. Ich las mal was hier im Forum von 100 i/o s, und da war ich rechnerisch bei 1k i/os als Maximal und da lieg ich ja drüber. Daher meine Einschätzung: nicht gut :-)

DIe werte lese ich aus dem Veeam monitor, der zeichnet das auf. Habe 3 Datastores auf 3 Luns auf diesem einen Raid50 Array. Alle datastores zusammen kommen ab und an über die 1500 i/os

Member
Beiträge: 339
Registriert: 12.04.2009, 20:21

Beitragvon JMcClane » 24.12.2010, 12:09

Ich glaub du hast da was falsch verstanden. IOPS sind die I/O Operationen pro Sekunde. Das ist die Last die deine Applikationen erzeugt. Je höher die Zahl desto flotter ist dein Storage System. Wenn deine Applikationen 10000 IOPS erzeugen und dein System nur 1500 schafft, dann werden die Anwendungen auf Daten warten müssen.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 445
Registriert: 11.03.2008, 12:28
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon sirrossi » 25.12.2010, 12:41

Moin, moin,

Deine Werte sind Stimmig, die Basis ist ja:
SATA (7.2k) 100 IOs
SAS (10k) 150 IOs
SAS (15k) 200 IOs

Wenn 2,5" FP (10k) eingesetzt werden ist der Wert fast mit den 3,5" FP (15k) vergleichbar, Dank der geringeren Positionierungswege.

Bei einem 12er Plattenverbund reicht aber auch eine Hotspare Platte, mit den verbleibenden Nettoplatten ist Deine Performance im normalen Bereich.

Und schließlich ist es ja viel Besser, mehr Platten IOs zur Verfügung zu haben als Deine Systeme normalerweise benötigen ;)

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 25.12.2010, 16:38

Trotzdem muss man mit den IO Werten vorsichtig sein, immerhin sind das reine IO Werte. Abhängig ob gelesen oder geschrieben wird, kommen da ja noch Abzüge für RAID Overhead etc. hinzu.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste