Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

ESXi Hardware

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

ESXi Hardware

Beitragvon LOCALHOST » 29.11.2010, 09:27

Guten Morgen,

Ich beschäftige mich schon ein wenig länger mit Vmware, nur ich blick die HCL nicht wirklich könnte mir einer helfen bei unserer Neuen Hardware ob diese auch Unterstütz wird?


CPU= Intel® Xeon® Prozessor E5530 (FC-LGA4, "Gainestown")
Mainboard= Intel® Server S5500BCR (Dual, SSI-CEB, VGA, 2x G-LAN, RAID)
Ram= Kingston ValueRAM DIMM 6 GB ECC DDR3-1333
Festplatte= Seagate ST31000528AS 1 TB (SATA 300, Barracuda 7200.12)
Festplatte = Seagate ST31000528AS 1 TB (SATA 300, Barracuda 7200.12)
Raid Controller= 3WARE 9650SE-2LP (Bulk)

Die beiden HDDs sollen als Raid 1 laufen damit wir ein wenig sicherheit haben.


Es soll einfach nur eine Maschine werden die Kosten günstig ist und auch nur zum Testen.

Vielen Danke und noch einen Schönen Montag.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 870
Registriert: 26.09.2007, 13:09
Wohnort: NRW

Beitragvon ideFix » 29.11.2010, 10:06

Bzgl deines RAID-Ctrls -> https://www.3ware.com/3warekb/article.aspx?id=14922

Ansonsten wäre noch wichtig was für LAN Chips von Intel auf dem Board sind. Denn nicht alle werden unterstützt. Sollten diese nicht unterstützt werden, benötigst du noch LAN Karte(n).

Offiziell darfst du auf SATA HDDs keine VMs betreiben, aber da es eh ein Testsystem ist kann dies vernachlässigt werden :D

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 29.11.2010, 10:13

Morgen ^^

Danke für deine Antwort, welche Festplatten würdest du mir denn vorschlagen. Es muss halt im Preislichen Rahmen drin bleiben. :=)
Sonst bringt mich mein chef um.

Mfg

LOCALHOST

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 29.11.2010, 11:02

Wie wäre es mit einem Komplett-system?
Dell PowerEdge T110
2x2GB Ram
Core™ i3-540
2x250er HDD
Dell SAs 6ir
900€ Brutto inkl. VK.

RAM und HDD lassen sich ja günstiger auf dem freien Markt erweitern.

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 29.11.2010, 11:09

Ne ein Komplett System wollen wir nicht. Wir haben hier schon ein Chenbro gehäuse und das wollen wir auch weiter nutzen.

Der Server wird ja auch in ein 19Zoll schrank eingebaut.

Aber danke für das Angebot :)

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 29.11.2010, 11:57

Hi,
nur so zum drübernachdenken. Solche Komplettkisten gibt es auch als 19". Die Frage ist ob das ganze nicht günstiger ist eine Komplettksite zu kaufen als die Einzelteile und die dann in euer gehäuse fummeln. Bei uns ist es so das Arbeitszeit auch Geld kostet....

Würde mal tippen das beides so ziemlich auf die selben Gesamtkosten kommt....


Gruß Peter

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 29.11.2010, 12:21

Ja mir ist schon bewusst das es so was auch als 19zoll gibt.

Aber wir bauen hier immer unsere Server zusammen selber.

Danke trotzdem für deine Erklärung.

King of the Hill
Beiträge: 12187
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 29.11.2010, 12:31

Laut der Liste vom Hersteller wird ein ESXi 4.1 nicht supportet und die Frage ob der Treiber von einer 4.0.u1 tut werden hier nur wenige beantworten koennen.

Was natuerlich immer verbleibt bei diesem Kontroller ist das Problem das du den ESXi als embedded auf einem USB/SD Card deployen must.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 29.11.2010, 12:35

Welchen Contoller kann ich denn nehmen der auch nicht so teuer ist?

Mfg

LOCALHOST

Member
Beiträge: 62
Registriert: 05.04.2008, 15:09

Beitragvon brigadeleiter » 30.11.2010, 08:50

LOCALHOST hat geschrieben:Welchen Contoller kann ich denn nehmen der auch nicht so teuer ist?

Mfg

LOCALHOST


bleibt die frage wie teuer er nun sein darf?


Adaptec 2405 oder Dell Perc5i sollten eigentlich mit esxi 4.1 funktionieren

ciao,
david

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 02.12.2010, 12:08

So Update mein Chef hat mir mehr Geld für das System zugesagt.

Was haltet ihr von diese Configuration=

Intel® Xeon® Prozessor E5530 (FC-LGA4, "Gainestown")
Intel® Server S5500BCR (Dual, SSI-CEB, VGA, 2x G-LAN, RAID)
KINGSTON 12GB 3x4GB RamKit DDR3 1333MHz ECC Thermal Sensor
Seagate ST31000424SS 1 TB SAS
Seagate ST31000424SS 1 TB SAS
Seagate ST31000424SS 1 TB SAS
Seagate ST31000424SS 1 TB SAS
Adaptec RAID 2405
Intel® Remote Management Module 3 AXXRMM3

Die Festplatten wollen wir dann in einem Raid 10 laufen lasse. Wird der Onboard Raid Controller Unterstützt?

Da sollte doch der ESXi 4.1 drauf laufen und auch nicht schlecht oder hab ich da was Übersehen.

Danke schon mal für eure Antworten.

King of the Hill
Beiträge: 12995
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 02.12.2010, 12:17

Die CPU ist nicht schlecht, aber werden die Chips des GE-Lan's unterstützt?
Denn ESXi selbst würde ich auch immer vom USB-Stick laufen lassen. Das erspart dir jede Menge Ärger, wenn du den ESXi mal updaten willst.
Bei einem Raid10 mit nur 4 Platten bin ich mir unschlüssig, es wird vermutlich nicht so viel bringen. Bei einem Raid5 hättest du wenigstens schon eine Hotspare-Platte. Wenn du nicht gerade sehr Schreiblastige VMs hast, wäre bei der geringen Zahl von Spindeln wohl ein Raid5 sicherer.

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 02.12.2010, 12:34

Für 200€, was der Adaptec kostet, gibts bei ebay auch nen Dell Perc5i + BBU. Der hat 256MB Cache und dank Batterie ist dein Raid auch gegen Stromausfall geschützt.
Raid-5 Ist möglicherweise schneller als das Raid-10, wobei von 3 LW lesen und beim Raid-10 von 2 LW.
Wenn der Platz reicht, würde ich wohl trotzdem ein Raid-10 machen.

Wobei die Kiste für nur "testen" schon fast zu gut wäre, macher Orts läuft in der Konfig dann schon ein Produktivsystem.

Member
Beiträge: 62
Registriert: 05.04.2008, 15:09

Beitragvon brigadeleiter » 02.12.2010, 15:13

Dayworker hat geschrieben:Die CPU ist nicht schlecht, aber werden die Chips des GE-Lan's unterstützt?


http://tinyurl.com/36j3569

ich sag mal das sieht nach zusaetzlicher netzwerkkarte aus, zur zweiten internen sagt google garnix.

magst du nicht langsam mal verraten was du vor hast? eventuell waere ein komplettes system grade wirklich besser fuer dich, oder eben was nicht ganz so teures...

Ciao,
david

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 870
Registriert: 26.09.2007, 13:09
Wohnort: NRW

Beitragvon ideFix » 02.12.2010, 16:12

brigadeleiter hat geschrieben:
Dayworker hat geschrieben:Die CPU ist nicht schlecht, aber werden die Chips des GE-Lan's unterstützt?


http://tinyurl.com/36j3569

ich sag mal das sieht nach zusaetzlicher netzwerkkarte aus, zur zweiten internen sagt google garnix.

magst du nicht langsam mal verraten was du vor hast? eventuell waere ein komplettes system grade wirklich besser fuer dich, oder eben was nicht ganz so teures...

Ciao,
david


LAN1: Intel 82567 (müsste man im VMTN noch ein bisl suchen, gibt dort evtl Lösungsansätze - für ESX: http://communities.vmware.com/thread/20 ... p;tstart=0 )
LAN2: Intel 82574L (Intel Gigabit CT Desktop Adapter) -> VMware HCL (e1000e v0.4.1.7)

Also ein Port dev. nutzbar 8)

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 02.12.2010, 16:39

Wenn ich euch erzählen würde was ich machen will dann bannt ihr mich gleich hier.

Also Ich will mit dem System einmal am Tag 2-3 Reale Maschinen in Virtuelle umwandeln. Script und so Läuft bereits auf einer nicht geeigneten Kiste. Jetzt will ich aber eine gute bis sehr gute Kiste in RZ stellen die auch im Notfall Support von Vmware erhalten kann.

Ich komm halt nur nicht mit der HCL von Vmware klar deswegen hier immer diese Blöden Fragen :).

Aso und der Server muss laut Chef zum Selber bauen sein! Wäre wirklich gut wenn ihr mir mal helfen könnt!

Danke schon mal im Voraus!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 02.12.2010, 16:56

die auch im Notfall Support von Vmware erhalten kann.


Na, dann musst Du beim selber bauen aber schon seeeeehr genau drauf achten, dass wirklich alle Komponenten auf der HCL stehen....(vergiss nicht die Fußnoten :grin: )
Und musst nochmal durch alle Posts hier durchschauen, denn es ist längst nicht alles, was an Hardware für den ESX funktioniert, auch supportet!

Viele Grüße,
Jörg

Member
Beiträge: 62
Registriert: 05.04.2008, 15:09

Beitragvon brigadeleiter » 02.12.2010, 20:27

hallo,
Ich versteh noch nicht ganz, was die maschine dabei wirklich macht, aber ich hab trotzdem nochmal etwas im forum und im netz geschaut.
vor einem jahr hab ich selber nach günstiger hardware gesucht, auch wenn ich im thema hcl und überhaupt esx/i garnicht drin stecke, sondern einfach ein wenig mitlese kann ich vielleicht trotzdem was empfehlen. Schau dir mal die tyan s7002 reihe an, die steht, wenn ich es nicht ganz verkehrt gemacht hab in der hcl drin und kann eigentlich alles was dein brett auch kann(+lan) und sogar raid mit dem lsi controller. Ansonsten nimmt man einfach das billigere brett ohne und steckt einen extra drauf.

Www.geizhals.at/deutschland/?cmp=426115 ... cmp=421668


Www.vmware.com/resources/compatibility/ ... ockets=&mi


Ich hoffe das die links gehen, ich schreib grad vom e71.
Ciao,david

Member
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2010, 14:50

Beitragvon mectiv » 03.12.2010, 14:56

Hallo zusammen,

wir sind auch auf der Suche nach einer ESXi Hardware und ich wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen.
Wir brauchen ein Testsystem, was wir bei Bedarf aufrüsten können. Wichtig ist, dass zwei Prozessoren drauf passen und min. 16 GB RAM.

Hab mich umgeguckt und die HCL gequält :)
Bevor ich mich beim Chef blamiere, wollte ich von euch bitten mal kurz drüberzuschauen, ob die Hardware tatsächlich kompatibel ist.

Danke schon mal im Voraus.

Hardware:
1x Intel Server Board S5500BC i5500 S1366 SSI
1x Intel Xeon DP E5506 2.13GHz 4800MT/s
4x 2048MB Kingston ValueRam DDR3-1066 CL7
2x 1000GB Seagate Barracuda 7200.12

Gruß
Christian

Member
Beiträge: 62
Registriert: 05.04.2008, 15:09

Beitragvon brigadeleiter » 03.12.2010, 16:42

das wäre dann auch das board für markus, oder? In der hcl stehts drin, dann noch den raid controller dazu und fertig.

www.vmware.com/resources/compatibility/ ... 00&rorre=0

Edit: @christian, ich würd ecc nehmen kostet kaum mehr als normaler ddr3 und dann ein 12 gb kit mit 4gb modulen. hier quad channel nicht wirklich sinn,oder?
Ciao,david

Member
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2010, 14:50

Beitragvon mectiv » 03.12.2010, 22:16

Hi David,

danke für die schnelle ANtwort.
Wollte den onBoard RAID-Controller verwenden. Für die Testmaschine reicht uns das völlig aus. Spricht da was dagegen?
ECC RAM macht natürlich Sinn und auch 6 Channels zu belegen.

Gruß
Christian

Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2010, 09:17

Beitragvon LOCALHOST » 03.12.2010, 22:21

Hmm nimm lieber SAS Festplatten die SATA Platten sind einfach nicht das wahre musste ich auch verstellen. Wenn schon was zum Testen sein muss dann nicht über 200-300€ Nachdenken sonst kann das auch in die Hose gehen.

Bei mir ist noch das Problem das die Netzwerkkarten nicht beide erkannt werden was mich schon sehr ärgert und ich find kein Board wo beide gehen würden.

Vieleicht kann mir noch einmal jemand helfen.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2010, 14:50

Beitragvon mectiv » 03.12.2010, 22:35

Klar, SAS ist natürlich besser. Aber wir sind da der Meinung, dass es sich bei der Testmaschinen nicht lohnt SAS einzusetzten. Wir wollen halt echt nur mal neue Software antesten oder ein TEstszenario aufbauen.

Member
Beiträge: 62
Registriert: 05.04.2008, 15:09

Beitragvon brigadeleiter » 04.12.2010, 08:28

@markus, das tyan 7002 hat zwei gb lan ports die von vmware unterstuetzt werden sollten und das intel s5500bc braucht wahrscheinlich noch eine weitere intel 1gb ct netzwerkkarte(22E).
den raidcontroller auf beiden brettern kannste nicht benutzen, also muss da ein externer her, aber das steht ja auch schon alles im thread. beide boards haben aber genuegend pcie slots zum aufruesten zur verfuegung.
@beide
ich versteh noch nicht die anforderungen an eure systeme, vielleicht reichen ja einzelne hdds auch aus. muessen es unbedingt dual socket boards sein? wie wichtig ist der support von vmware?
ansonsten gibt es auch hier im forum genuegend billigere whiteboxes, mit denen man so einiges anstellen kann.

http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=81738#81738
http://timjacobs.blogspot.com/2008/03/esx-35-on-whitebox.html
http://ultimatewhitebox.com/systems
http://tinyurl.com/2dqg38f

ciao.
david


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste