Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

S: Kauftipp Consumer Mainboard (AMD II X4 AM3,DDR2) ESXi 4.1

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2010, 15:40

S: Kauftipp Consumer Mainboard (AMD II X4 AM3,DDR2) ESXi 4.1

Beitragvon Frischwurstfilet » 04.08.2010, 16:04

Guden!

Eigentlich wollte ich gestern einen ESXi 4.1 "Heim-Server" installieren. Leider war mein A780GM-A Board unkooperativ und flog mit Error an die Wand.

Per USB Stick kann ich dann zwar den ESX auf der Maschine starten, aber meine SATA Platten werden nicht als Geräte erkannt. Da das Board ohnehin einige Nachteile hatte, würde ich gerne ein anderes kaufen.

Dabei würde ich gerne meine 8 GB DDR2 Speicher und meine AMD II X4 AM3 CPU weiter nutzen. Es sollte darüber hinaus einen SATA Controller haben der meine vorhandenen Platten brav erscheinen läßt und eine NIC die keine Probleme macht.
Erhoffe ich mir zuviel? :?:
Es muss auch nicht das Power Brett sein, meine Ansprüche sind relativ klein, sondern einfach eins bei dem CPU/Platte/Netz und RAM sauber funktionieren.


VIELLEICHT hat jemand sich ja in den letzten Wochen sowas gekauft?
Oder ein Tipp in die richtige Richtung.
Es kann auch ein "AM2" Board sein, dass AM3 verkraftet, ist ja wurscht.

Ich würde es nur gerne vermeiden jetzt diverse Board wieder auszuwählen und einzeln gegen die inoffizielle Whitelist zu prüfen. Ich brauch schon beim "normalen" Kauf mehr Zeit als für meinen familiären Frieden gut ist :oops:


Gruß aus Frankfurt

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.08.2010, 16:47

Da Virtualisierung auch immer etwas mit Datensicherheit zu tun hat, kannst du dir die Chipsatzcontroller, daran angeschlossene Platten werden höchstens als Einzellaufwerke und nicht als Raid erkannt, und sämtliche Consumer-Controller-HW ala Sil, JMicron etc mangels Treiber-Unterstützung knicken. Du brauchst also da schon mal einen laut HCL unterstützten Plattenkontroller und eine entsprechende Nic von Intel oder Broadcom. Den üblichen Realtek-Müll als Onboard-Nic kannst du gleich vergessen...

Bei der inoffiziellen Whiteliste wäre ich auch immer extrem vorsichtig, da viele HW ohne vollständige Bezeichnung angegeben ist und manchmal eben doch ein Buchstabe über Erfolg oder Niederlage entscheidet.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2010, 15:40

Beitragvon Frischwurstfilet » 04.08.2010, 20:10

Interessanter Hinweis mit der Datensicherheit. Mit Einzellaufwerken könnte ich - für meine Zwecke - sehr gut leben. Eventuell gibt es auch ein Board das Intel oder Broadcom drauf hat?

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.08.2010, 20:57

Gibt es. Intel und Broadcom sind allerdings teurer als Realtek und daher auch eher auf höherpreisigen Boards verbaut worden. Wobei ich mir bei AMD-Boards nicht sicher bin, ob die überhaupt Intel-Nics onboard verbauen würden...
Also mußt du entweder etwas suchen oder du deaktivierst einfach den Onboard-Kram und steckst dann unterstützte Modelle der VMware-HCL als Zusatz-Karte in die PCIe-Slots. Selbst den PEG-Slot (PCIe-x16) kannst du zweckentfremden, falls nicht ausreichend PCIe-Slots vorhanden sind. Der ESX(i) hat eigentlich nur ein Standbild oder seine Console und dafür würde schon eine alte ISA-/PCI-Karte ausreichen.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2010, 15:40

Beitragvon Frischwurstfilet » 04.08.2010, 21:02

Hast Du eventuell ein paar aktuelle Namen für mich?
Ich möchte im Grunde ja nur ein bisschen weiter kommen.

Falls dennoch jemand sagt, ich habe das neulich auf meinem xxx Board getestet und es war OK -> nach wie vor interessiert :-)

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.08.2010, 21:12

Die meisten Anfragen hatten wir hier zu Intel-CPUs, keine Ahnung was AMD da zu bruzzeln imstande ist. Zumal auch AMD inzwischen auf DDR3-Speicher setzt.

[add]
Für einige ESXi-Features wie VMdirectPathIO brauchst du auch eine Intel-CPU mit VT-d. Von daher wird es hier wohl mehr Intelianer geben.


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast