Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

ESXi-Installer erkennt Raid-Verbund beim ICH7R nicht

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 118
Registriert: 29.04.2009, 14:35

ESXi-Installer erkennt Raid-Verbund beim ICH7R nicht

Beitragvon Kandaules » 04.05.2010, 18:06

Hallo Gemeinde,

ich möchte einen ESXi 4.0.0 auf einen Dell Precision WorkStation 390 installieren.

CPU: Core2Quad Q6600 2.4 GHz

Chipsatz: Intel 975X mit Intel ICH7R

Installiert sind 2 SATA-Platten (AHCI/Raid im Bios ist aktiviert)

Via Intel Matrix Storage ROM Console habe ich ich ein Raid0 konfiguriert welches im Bootmenü auch korrekt als Verbund angezeigt wird.

Trotzdem erkennt der ESXi bei der Installation die beide SATA-Platten getrennt voneinander als eigenständige Platten und bietet mir eine Auswahl an auf welcher Platte ich denn installieren möchte. Die zweite Platte formatiert er ebenfalls als VMFS und bindet sie als Datastore2 ein.

Umgeht der ESXi-Installer den RAID-Controller und spricht die SATA-Platten direkt an?

Bei Raid1 verhält es sich im übrigen genauso. Der Installer sieht beide Platten und nicht den RAID-Verbund.

Was kann man da machen? Ist das Problem bekannt?

Vielen Dank

Gruß Kandaules

Experte
Beiträge: 1333
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 04.05.2010, 18:19

Ganz einfach: einen richtigen HW-Raid Controller einbauen, der von Vmware ESXi 4.0 unterstützt wird. Der Intel ICHR7 ist auch nur ein Fake-Raid.
Installieren würde ich eh auf USB Stick und nicht auf Platte.

Member
Beiträge: 118
Registriert: 29.04.2009, 14:35

Beitragvon Kandaules » 04.05.2010, 19:04

Danke für die Antwort.

Also besteht gar keine Chance ein Raid auf einem ICH7R zu betreiben?

Da ich ohnehin VMs auf den lokalen SATA-Platten betreiben möchte, kann ich doch auch den ESXi dort gleich installieren. Was spricht dagegen?

Gruß Kandaules

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14744
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2010, 19:23

Was spricht dagegen?

nichts - aber auch kaum was dafuer - warum lokale Platten mit der ESXi - installation verschwenden wenn es von stick genauso gut geht ?

Member
Beiträge: 118
Registriert: 29.04.2009, 14:35

Beitragvon Kandaules » 04.05.2010, 19:30

Platten sind im System vorhaden, USB-Stick müsste ersteinmal besorgt werden.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14744
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2010, 19:50

ok - wenn das ein Problem ist dann installier ruhig auf Platte und verschwende ordentlich Platz

Member
Beiträge: 118
Registriert: 29.04.2009, 14:35

Beitragvon Kandaules » 05.05.2010, 07:44

Danke für Deine Hilfe, aber ich finde nicht, dass 1GB vergeudeter Speicherplatz viel sind.

Gruß Kandaules

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.05.2010, 12:18

Da VMware sich für den geringen Platzbedarf des Hypervisors von 32MB rühmt, sieht das dann wohl etwas anders aus. ;)

King of the Hill
Beiträge: 12189
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 05.05.2010, 12:25

Dayworker hat geschrieben:Da VMware sich für den geringen Platzbedarf des Hypervisors von 32MB rühmt, sieht das dann wohl etwas anders aus. ;)


Da sind dann aber keine VMware Tools und VI Client enthalten in der Rechnung. Ein ESXi auf USB hat ja 2 Firmware Baenke sowie Platz fuer VMcore Partitionen.

Gruss
Joerg

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.05.2010, 23:53

Okay, trotzdem halte ich in diesem Fall 1GB für Platzverschwendung. ;)


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast