Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Festplatte voll? 430GB frei

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 25
Registriert: 16.02.2009, 22:11

Festplatte voll? 430GB frei

Beitragvon basstscho » 08.09.2012, 21:51

Hallo zusammen,

mir ist gerade eine VM (Debian) eingefroren. Nachdem ich im vSphere Client auf dem entsprechenden Host geschaut habe, war die Warnmeldung, dass nicht mehr genug Speicher auf dem Datenspeicher zur verfügung steht. In der Übersicht sehe ich 430GB frei. Rechne ich die beiden "großen" VMDKs auf dem Datenspeicher zusammen (über Datenspeicher durchsuchen) ergibt sich tatsächlich eine Summe von 2096GB. Wie kann denn das nun kommen? Mit df -h auf den beiden Clients sind die Speicher nur in Summe zu ca. 600GB belegt (der Unterschied zur realen Größe kann ja durch die thin-Platten kommen). Aber wieso wird der freie Speicher nicht korrekt angezeigt? Hat da jemand ne Vermutung? Muss ich nun zur Vorsicht immer mal wieder die freien Plattenkapazitäten zusammenaddieren um zu schauen, dass mir nicht auf einmal eine VM wegen zu wenig freiem Plattenspeicher einfriert?

Besten Dank für eure Hilfe,
Johannes

King of the Hill
Beiträge: 12246
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.09.2012, 22:18

Hast du die etwa Angaben aus dem DS-Browser zusammengerechnet??
Der DS-Browser taugt nur zur groben Übersicht. Wenn du verläßliche Daten brauchst, schau immer erst über SSH nach.
Es gilt anscheinend immer noch, daß wenn die Angaben im DS-Browser mit der SSH-Realität übereinstimmen, du ein ernsthaftes Problem hast.

Member
Beiträge: 25
Registriert: 16.02.2009, 22:11

Beitragvon basstscho » 08.09.2012, 23:32

Also ssh bestätigt die 2TB :/ Ich bin nun schon dabei die VM auf nen anderen Host zu ziehen um wieder Platz zu schaffen.

Woher kann denn die flasche Anzeige des verfügbaren Speicherplatzes kommen? Ich muss ja nun wirklich ständig angst haben, dass mir ne Platte voll läuft.

King of the Hill
Beiträge: 12246
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.09.2012, 23:49

Hoffentlich funktioniert das auch unter ESX(i)4, aber schau dir das ganze mal an mit:

Code: Alles auswählen

ls -slh

Der Parameter "-s" zeigt dir den durch eine Datei real belegten Platz an.

Ein Restart der Managementagents sollte Abhilfe schaffen.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11264
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.09.2012, 10:00

In alten vSphere 4 Versionen war es nicht ungewoehnlich das die Anzeige fuer den freien Speicherplatz ungenau war.

Ansonnsten der Ratschlag kein Thinprovisioning zu Verwenden und regelmaessig auf unnoetige Snaps zupruefen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 155
Registriert: 24.05.2012, 15:37

Beitragvon vMario156 » 09.09.2012, 10:28

Was gerade in größeren Umgebungen auch mal immer wieder vorkommt sind das auf den Datastores irgendwelche Zombie VMDKs & VM-Files liegen.
Sprich VMs / VMDKs, welche nicht mehr im Inventory sind bzw. nicht in einer VM gemountet sind. Da gibts ein paar Tools die die Datastores darauf durchsuchen können.
Recht praktisch und kostenlos sind hier die RV-Tools.

Gruß Mario


Zurück zu „ESXi 4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast