Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

neues VDI Environment

Deskopvirtualisierung und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2011, 08:35

neues VDI Environment

Beitragvon meistereder » 10.07.2013, 13:32

Hallo,
Wir planen den Aufbau einer VDI Umgebung auf Basis von Horizon. Ich habe zwei Fragen wo ich Hilfe benötige:
1.
Sollte man für die VDI Umgebung und die Server-Virtualisierung getrennte vCenter Server verwenden? Oder kann ich beides problemlos von einer Vcenter Instanz aus managen?

2.
Kann man vom ThinClient aus mehrere gleichzeitige Verbindungen zu unterschiedlichen VM´s aufbauen? Protokoll ist PCoIP

Danke

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: neues VDI Environment

Beitragvon irix » 10.07.2013, 13:58

meistereder hat geschrieben:Hallo,
Wir planen den Aufbau einer VDI Umgebung auf Basis von Horizon. Ich habe zwei Fragen wo ich Hilfe benötige:
1.
Sollte man für die VDI Umgebung und die Server-Virtualisierung getrennte vCenter Server verwenden? Oder kann ich beides problemlos von einer Vcenter Instanz aus managen?


Ich bin hier primaer fuer den vSphere Part zustaendig (VIEW macht der Kollege) und ich empfinde das gemeinsame laufen als "unschoen" und Belastung.

- Dinge Verschieben und Umbenennen geht nicht so ohne weiteres
- Upgraden geht nicht so ohne weiteres da VIEW nicht immer Zeitnach released wird bzw. 100% Kompatibel ist
- vCenter ist nicht VIEW aware
- Last
- Erhoehter Konfig Aufwand Konfiguration, Ausnahmen definieren im SDRS

Allerdings wuerde ich es noch von der Groesse/Anzahl der Umgebung abhaengig machen. Fuer nur 20-40 vDesktops ist natuerlich eine eigene Infrastruktur natuerlich finanziell eine Belastung und das muss abgewägt werden.



2.
Kann man vom ThinClient aus mehrere gleichzeitige Verbindungen zu unterschiedlichen VM´s aufbauen? Protokoll ist PCoIP


Nein, das ist immer nur eine.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1356
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 10.07.2013, 14:23

Bei separat hat man den Vorteil Sehr sehr günstig an Enterprise Plus für die Desktop-Umgebung zu kommen für beliebig viele Hosts. Ist quasi fast mit dabei.

Member
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2011, 08:35

Beitragvon meistereder » 10.07.2013, 15:59

Danke für eure Antworten.

Wie seht ihr das mit der Verfügbarkeit vom vCenter in der VDI. Wir werden in der VDI Umgebung den Composer für Link-Clones einsetzten. Ab der Version 5.1 kann man den ja auf einer eigenständigen VM installieren. Da der Cpmposer aber sehr viel mit dem vCenter kommuniziert, sollte das meiner Meinung nach verfügbar (heartbeat) ausgelegt werden. Oder läuft das ganze auch weiter, wenn der vCenter down ist. Laut VmWare sollte es kein größeres Problem darstellen, wenn der vCenter ausfällt. Im Internet habe ich aber geteilte Meinungen gelesen. Bzw. wie sieht das mit der Verfügbarkeit mit dem Composer aus? Gibt es da auch eine ähnliche Möglichkeit wie beim Connection-Server einer Vollinstallation und einer Replica zu erstellen.
Sorry für die vielen Fragen, aber ich habe diesbezüglich nichts brauchbares gefunden.
DANKE für eure Hilfe.

Experte
Beiträge: 1356
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 10.07.2013, 16:10

Es braucht grundsätzlich schon alle Dienste für View. Zumindest für den Connect. Sobald die Verbindung steht und direkt und nicht via Connection Broker läuft, ist ein vCenter der Down ist, kein Problem. Neuanmeldungen gehen halt nimmer.

Das ist meiner Meinung nach ein weiteres Plus für einen Stand-Alone Betrieb, du kannst Enterprise Plus ja auch für die Verwaltungs-Server der View-Umgebung nutzen und somit vCenter, CB etc. im Lockstep laufen lassen. Brauchst halt noch ein entsprechend redundantes Storage.

Member
Beiträge: 17
Registriert: 13.03.2013, 07:30

Beitragvon Tackla » 11.07.2013, 11:28

Hallo,

wir betreiben eine 300 User Horizon View Umgebung mit einem gemeinsamen Vcenter für Horizon View und den virtuellen Servern. Alle notwendigen Komponenten ( Composer,SSO,usw ) laufen bei uns gemeinsam auf dem Vcenter Server.

Diese Umgebung läuft Problemlos.

Unabhängig davon würde ich heute für die Horizon View Umgebung einen eigenen Vcenter installieren. Die Gründe wurden oben schon genannt :

- Updates lassen sich unabhängig voneinander installieren

- Sollte die View Umgebung wachsen wird ein trennen der Last immer sinnvoller

- bei den heutigen Horizon View Lizenzen ist alles was man dafür benötigt mit Lizensiert

- sehr interessant wegen den enthaltenen Enterprise Plus Lizenzen !!!

Leider haben wir vor 2 Jahren nur die Update Lizenzen erworben und somit kein Anrecht auf diese Lizenzen.... Ein Umschreiben ist uns zur Zeit zu teuer. Bin dann mal gespannt was passiert wenn es keine Update Lizenzen mehr zu kaufen gibt und wir weitere Horzion View Lizenzen benötigen ?

Member
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2011, 08:35

Beitragvon meistereder » 15.07.2013, 11:02

OK Danke für euren Input.
Wir haben uns für eine getrennte Umgebung entschieden und haben am Wochenende schon die ersten Basis installationen durchgeführt.

Danke nochmals.


Zurück zu „View / Horizon View“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast