Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Allgemeine Fragen zu View

Deskopvirtualisierung und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2012, 13:49

Allgemeine Fragen zu View

Beitragvon j-xon » 28.09.2012, 08:59

Hallo,

ich hätte einige allgemeine Fragen, die Ihr mit sicherheit schnell und unkompliziert beantworten könnt :)

1. Wie sieht es mit Lizenzierung aus?
--- View Lizenz, ESX, Windows Server 2008R2 Datacenter, Windows 7 Enterprise + MS VDA?? kommt da noch was dazu, oder habe ich zu viel aufgezählt?

2. Ab wie viele Desktops rechnet sich so ein System?

3. Wie siehts mit Hardware aus? 2 dicke ESX Hosts (Cluster, HA) mit 2x 8core und 120GB Ram sollten doch ausreichen?

Bin neu auf diesem Gebiet und muss erstmal ein paar Kosten/Preise liefern um abzuwägen, ob es sich überhaupt lohnt.

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3135
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 28.09.2012, 09:35

Hi,
zu 1.
Hier kommt es darauf an welche View Lizenz zu kaufst. Es gibt View Lizenzen mit und ohne ESX. Vorteil mit ESX ist, das du hier einfach neue ESX Server ausetzen darfst. Dort dürfen dann nur vDesktops und für View notwendige Server laufen (was auch immer das bedeutet). Wenn du schon eine ESX Umgebung hast und nur wenige vDesktop betreiben willst, kann man sich überlegen das dort zu installieren. Da vDesktops und vServer aber andere Performance Profile haben ist das nicht immer Sinnvoll.

zu 2.
das kommt jetzt darauf an welche der in 1 beschriebenen Varianten du nutzt und was du sonst an Wartung, Lizenzkosten sparen kannst. Ich betreibe View zuzeit mit drei vDesktops mit spezial Software.

zu 3.
Hier kann man keien pauschale Antwort geben, da das stark davon abhängt was in der VM passiert. Ich habe vor einiger Zeit Untersuchungen gelesen die gesagt haben: Bei klassischen Office Desktop kann man auf einer 2 CPU Quadcore Maschine mit 32 GB RAM 64 VMs betreiben.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2012, 13:49

Beitragvon j-xon » 28.09.2012, 10:01

Danke schon mal.

Also, es geht vorerst um max. 12 vDesktops.. Eine ESX Umgebung ist auch schon vorhanden. Das sollen auch nur Office Desktops sein (vorerst ;)).

Also reicht es wohl wenn ich 12 View Premier kaufe und es auf bestehender Infrastruktur aufbaue oder würdest du davon abraten? Die Server dafür kann ja auch virtualisiert laufen lassen.

Braucht man überhaupt Premier für so wenig Destops? :)

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3135
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 28.09.2012, 10:22

Hi,
wenn es nur um Office vDesktops geht, die alle gleich sind, dann willst du Premier da du sonst keine Linked Clones machen kannst. ThinApp ist aber auch eine schicke Sache.

Gruß Peter

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 28.09.2012, 10:38

j-xon hat geschrieben:Danke schon mal.

Also, es geht vorerst um max. 12 vDesktops.. Eine ESX Umgebung ist auch schon vorhanden. Das sollen auch nur Office Desktops sein (vorerst ;)).

Also reicht es wohl wenn ich 12 View Premier kaufe und es auf bestehender Infrastruktur aufbaue oder würdest du davon abraten? Die Server dafür kann ja auch virtualisiert laufen lassen.


Jetzt wo das vRAM auf Unlimited gesetzt wurde tut es bei weitem nicht mehr so weh VIEW als AddOn zu betreiben.


Braucht man überhaupt Premier für so wenig Destops? :)


Das haengt davon ab wie teuer dein Storage ist bzw. inwiefern du von der Golden Master Geschichte profitierst und dann ist da ja auch noch ThinApp, LocalMode, PeronaManagement, Workstation und vShield Endpoint.

Wenn es mehr um Persistente Desktops koennte man ueberlegen auf Premier zu verzichte. Bei dyn. Pools aber ist das eigentlich Pflicht. Allerdings ist der Preis das doppelte und somit kann man schon mal ueberlegen.

Wenn du Preise benoetigst so schick eine Mail oder frag den Peter ;) Aber der hatte ja Accademic und somit frag ihn lieber nicht, da sonst deine Traenen nicht trocknen fuer eine lange Zeit. Das kleinste Paket ist dann ein 10er und das heisst bei 12 vDesktops brauchst du dann 2x10.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3135
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 28.09.2012, 10:45

Hi,
oder du wartest noch 4-5 Wochen dann kann ich dir wahrscheinlich auch Preise nennen. :D

Gruß Peter

Member
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2012, 13:49

Beitragvon j-xon » 01.10.2012, 11:16

:)

Preisangebot hab ich schon angefordert.

Ich werde das als erstes als AddOn auf die bestehende Infrastruktur installieren. Aber auch mit Premier-Lizenz.

Es muss aber derzeit überhaupt geprüft werden, ob es sich kosten-technisch lohnt.. Wegen MS SA bzw. VDA. usw.

Wie mann es installiert werd ich wohl rausfinden :) Vielen Dank.

PS: Melde mich wenn ich meine ersten vDesktops ausgeliefert habe :)

Experte
Beiträge: 1356
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 01.10.2012, 12:25

Ob es sich lohnt hängt in erster Linie von folgendem ab
- Was sparst Du an Zeit für Deployment, Wartung etc.
- Was kostet Dich ein performantes Storage? Daran hängts im wesentlichen wie die Desktops flüssig laufen sollen. Alle die SSD verwöhnt sind, bekommen schnell nen Krampf ;)
--> In nem Desktop ist das bezahlbar realisierbar, in ner View-Umgebung mit Shared Storage wirds da schnell ziemlich grob, Local Storage gehts auch wieder.
- Was sparst du an Stromkosten

Lizenzkosten sind auch nicht unerheblich (Office & Windows). Vor allem sollte man mal Ausstiegskosten mitrechnen. Bei beidem sind ausschliesslich die Lizenzen möglich, kein OEM.

Ebenfalls musst du - fals du unterschiedliche Office-Version möchtest - eine wirkungsvolle Massnahme ergreifen, damit kein einziger Zero auf einen 'falschen' Desktop zugreifen kann. Sonst musst Du alle mit der höchstmöglichen Version ausstatten.

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 02.10.2012, 10:50

Also es gibt nur wenige Rechnungen wo man mit den reinen Lizenzkosten und einer VIEW Umgebung guenstiger kommt.

Da muss man schon das Thema Management, Redundanz, Datensicherheit und anderen mit ins Gefecht nehmen weil sonst verliert man die Schlacht.

Da deine vDesktop Anzahl ja erstmal gering ist und du Richtung Premier gehst die Frage obs nen dynamischer Pool wird weil wenn kann wuerde ich evtl. Localstorage waehlen.
Gibt was aktuelles zu diesem Thema: http://www.vmware.com/files/pdf/view/VM ... f-arch.pdf

Gruss
Joerg


Zurück zu „View / Horizon View“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast