Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Hardware Thin client mit linux, der auch PCoIP unterstützt

Deskopvirtualisierung und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 90
Registriert: 22.11.2008, 16:43

Hardware Thin client mit linux, der auch PCoIP unterstützt

Beitragvon cccc » 15.09.2010, 00:31

Hallo

Welchen, möglichst billigen Hardware Thin client mit linux, der auch PCoIP unterstützt, könnt ihr empfehlen?

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 15.09.2010, 01:51

"Möglichst billig" wird wohl nicht ganz so leicht, wie es deine Fragestellung erhofft. Um nämlich PCoIP im View Client zu haben, braucht man diesen Closed Source-Client, die nur an Partner rausgerückt werden (ich meine damit den Linux-Client). Und das läßt sich VMware garantiert gut bezahlen, zumal ja dieser ganze Taradic-Kram (also PCoIP) an sich auch nicht billig ist.

Ich weiß, das IGEL (www.igel.de) diesen Closed-Source-Client in seinem selbstgebastelten Linux drin hat. Such dir über deren Liste einen Reseller in deiner Nähe und frag den nach dem Preis. Liscon (www.liscon.com) hat auch sein eigengestricktes Linux mitsamt VMware View Client und Citrix und so. Die einzigen Preise habe ich bei Rangee finden können (www.rangee.de). Da fängt der Spaß bei 306 Euro an.

Member
Beiträge: 90
Registriert: 22.11.2008, 16:43

Beitragvon cccc » 24.09.2010, 00:46

Weiss jemand welche Linux Distribution IGEL (www.igel.de) in seinen Thin Clients verwendet?

Member
Beiträge: 143
Registriert: 07.08.2008, 15:20
Wohnort: RLP

Beitragvon andiwe » 24.09.2010, 08:46

Welche Distribution das ist kann ich nicht sagen, hat IGEL zu stark angepasst.
Selbst im Bootlog kann ich da nix sehen.
Wozu brauchst du die Info?

Performancemäßig macht die Sache bei uns erst ab einem Igel UD3 Spaß, die kleinen UD2 sind Performancemäßig meiner Meinung nach zu schwach. Für Office Anwendungen unter Terminaleserver (Citrix) aber auch ausreichend.

An die closed source wirst du wohl nicht so einfach herankommen:
http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=101296#101296

Preise findest du genug im Internet, macht aber Sinn sich bei der Beschaffung mal mit den Systemhäusern in der Gegend zu unterhalten. Wir haben hier Verträge für die Beschaffung die wirklich gut sind - Preise kann/will ich aber nicht nennen.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 24.09.2010, 11:24

IGEL wird wohl auf LFS (Linux from Scratch) basieren, sprich: Eigenkreation aus den Quellen ...

Member
Beiträge: 90
Registriert: 22.11.2008, 16:43

Beitragvon cccc » 27.09.2010, 10:52

Thinstation als opensource von http://www.thinstation.org/ wäre interessant.
Lieder, wie es aussieht unterstützt kein PCoIP?

Member
Beiträge: 319
Registriert: 26.04.2009, 15:59
Wohnort: Laatzen

Beitragvon PatrickW » 27.09.2010, 13:22

Die Igel System basieren auf einem Debian. Allderings sind die Igel Thin Clients für PCoIP nicht wirklich geeignet. Empfehlen kann ich ThinClients mit Hardware Teradici Chip (Devon IT TC10 und baugleiche)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 27.09.2010, 14:05

Sowas?

http://code.google.com/p/vmware-view-open-client/

Einen Thinclienten könnte ich dir damit einrichten. Soll der von NFSv3 booten?

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 27.09.2010, 14:36



Der wird aber nie PCoIP sprechen und daraum ging es hier ja primaer.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 27.09.2010, 16:06

Was ich oben auch bereits erwähnte ... :D

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 27.09.2010, 18:29

Mist mein Irrtum
HP hat einen auf Debianbasierenden Thinklient im Angebot
Man müsste mal das Image ziehen. Evtl findet man den Paketnamen raus oder kann das dann aus dem System fischen

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 27.09.2010, 21:16

Jetzt aber!!
Ich hoffe das geht. Leider selber nicht getestet :/
http://jpaul.me/?p=201
lg Darko

Member
Beiträge: 90
Registriert: 22.11.2008, 16:43

Beitragvon cccc » 27.09.2010, 22:09

minimike hat geschrieben:Jetzt aber!!
Ich hoffe das geht. Leider selber nicht getestet :/
http://jpaul.me/?p=201
lg Darko


Scheint bestens zu funktionieren, aber wie sieht es rechtlich, wenn man produktiv einsetzt?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 28.09.2010, 07:07

Für gewöhlich sollte immer eine Lizenz in Textform dabei sein. Müsste man mal rauspulen

Member
Beiträge: 8
Registriert: 01.03.2010, 09:15

Beitragvon neom » 28.09.2010, 12:02

Von VXL gibt es jetzt auch einen sehr preiswerten Entry Thin Clients mit PCoIP-Protokoll (VMware View 4 Protokoll / Software PCoIP)

http://www.sphinxcomputer.de/VXL-Instruments/VXL-Itona-TC1430/p2759.html

Die Dell und Devon basieren auf Hardware PCoIP, daher wird dann auch auf Server und Clients Seite der Teradici Chip vorrausgesetzt. Das hat dann abrer auch seinen Preis.

Gruß

Member
Beiträge: 90
Registriert: 22.11.2008, 16:43

Beitragvon cccc » 28.09.2010, 13:18

neom hat geschrieben:Von VXL gibt es jetzt auch einen sehr preiswerten Entry Thin Clients mit PCoIP-Protokoll (VMware View 4 Protokoll / Software PCoIP)

http://www.sphinxcomputer.de/VXL-Instruments/VXL-Itona-TC1430/p2759.html


Ich kann aber den Preis nicht finden, was kostet so ungefähr pro Stück?

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 28.09.2010, 13:33

cccc hat geschrieben:
neom hat geschrieben:Von VXL gibt es jetzt auch einen sehr preiswerten Entry Thin Clients mit PCoIP-Protokoll (VMware View 4 Protokoll / Software PCoIP)

http://www.sphinxcomputer.de/VXL-Instruments/VXL-Itona-TC1430/p2759.html


Ich kann aber den Preis nicht finden, was kostet so ungefähr pro Stück?


Ich finde einen Preis fuer 179,- fuer den "VXL Thin-Client Itona TC1430 Linux Sylph-OS" allerdings schreiben Sie da beim Haendler dann als "OS: Windows CE 6.0" und somit ist noch Klaerung von noeten.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 01.03.2010, 09:15

Beitragvon neom » 28.09.2010, 14:59

Es gibt das Modell mit PXE (1410), LINUX SYLPH-OS (1430) und Windows CE (1440).

Das 1430 mit Linux ist das richtige Modell mit VMware View.

Gruß.

PS: kostet ca. 150,00 Euro + MwSt.

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 28.09.2010, 15:32

Der Hersteller erwaehnt nur "VMware VIEW" aber PCoIP ist nicht zusehen. Also bleibt es beim nachfragen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 01.03.2010, 09:15

Beitragvon neom » 14.10.2010, 13:44

Laut VXL unterstützen die Clients das PCoIP Protokoll. Es gibt auch einen PXE-Version, die z.B. das SYLPH-OS Linux über das Netzwerk bekommen und VMview, RDP oder ICA ausführen. Die Performance ist vergleichbar mit einem Wyse S10 aber um einiges preiswerter.


Zurück zu „View / Horizon View“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast