Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Funktionsweise des Virtuellen Druckens

Deskopvirtualisierung und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Funktionsweise des Virtuellen Druckens

Beitragvon nroloff » 23.07.2010, 10:13

Hallo liebe Kommunity,

Arbeite mich zur Zeit in vmware View ein und habe da mal eine Frage. In vmware View 4 ist ja ThinPrint .print OEM mit dabei, jedoch verstehe ich das Prinzip welches dahinter steckt nicht? Es soll eine View Umgebung aufgebaut werden mit HP Thinclients. Nur wie werden lokale Drucker bzw Netzwerkdrucker installiert, dass sie von den einzelnen Nutzern der Thinclients genutzt werden können?

Lokale drucker sollen über USB Redirection angesprochen werden. Muss dafür der herstellerspezifische Druckertreiber auf der Virtuellen Maschine installiert sein?

Und wie sieht es mit Netzwerkdruckern aus? Muss dort genauso der Treiber auf der VM installiert sein.

Diese .print technology besagt ja treiberloses drucken oder habe ich da etwas flasch verstanden.

Nun gibt es ja auch eine .print Version speziell für View 4, welche lizensiert werden muss. Jetzt stelle ich mir die Frage muss diese Software dazugekauft werden, weil in der beschreibung von ThinPrint steht, das die OEM Version keine Thinclients unterstützt und erst die Version .print Engine for VMware View das drucken über Thinclients ermöglicht?


LG

Member
Beiträge: 400
Registriert: 08.07.2009, 15:03

Beitragvon tr » 23.07.2010, 15:49

also mit dem Thinprint kenn ich mich jetzt auch nich so aus aber wir haben bei uns ein paar lokale Drucker per USB angeschlossen. Deren Treiber muss natürlich in der VM Installiert seihen da sie sonst nicht verbinden. Bei Netzwerkdruckern installiere ich die immer auf dem Server geb sie frei un verbinde sie dann im Startskript auf den Maschienen.

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 24.07.2010, 10:07

okey das mit der USB redirection ist klar.

Und wenn die Netzwerkdrucker in der Umgebung schon vorhanden sind muss ich also im Prinzip das Startscript nur in den VM laufen lassen?
Es gibt also im Prinzip kein unterschied zu den normalen Workstations, da die VMs sich ja in der Domäne befinden und dann genau wie normale Arbeitsplatzpcs verhalten?

LG

Member
Beiträge: 14
Registriert: 20.02.2008, 15:47

Beitragvon Polaris » 28.01.2011, 10:47

@nroloff

genau so ists. Haben wir auch so eingerichtet.

MFG
Polaris


Zurück zu „View / Horizon View“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast