Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Dimensionierung einer VMware View Umgebung?

Deskopvirtualisierung und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2009, 13:04

Dimensionierung einer VMware View Umgebung?

Beitragvon Cyberian » 29.04.2009, 13:30

Hallo!

Ich hoffe das hier ist das richtige Unterforum für Fragen zu View.
Und zwar möchte ich eine erste Abschätzung tätigen, ob eine VMWare View Umgebung für uns in Frage käme. Die Umgebung bestände aus (erst mal, soll wachsen können) 50 Arbeitsplätzen, die hauptsächlich nur Office, Mail und Webanwendungen nutzen. Also fast ideal für einen virtuellen Arbeitsplatz

Nach Durchsicht eines Haufens Unterlagen habe ich (grob) an die Anschaffung zweier Servern von HP mit je 32 GB RAM und je 2 Quadcoreprozessoren gedacht. Als Clients sollen erst mal die vorhandenen PCs benutzt werden, die später gegen Thin Clients ausgetauscht werden könnten.

Ich wäre froh wenn mir jemand kurz ein paar Einsteigerfragen dazu beantworten könnte:

* Reichen zwei physikalische Server? Könnte ich den Rest (Virtual Center,View Manager, View Composer) als virtuelle Maschinen laufen lassen?

* Für die Umgebung möchte ich eine neue Windows Domäne erstellen. Spricht etwas dagegen dafür auch ein oder zwei DCs als virtuelle Maschinen zu nutzen?

* Fallen an Lizenzkosten wirklich nur $250 pro concurrent User (wenn man kein Bundle kauft) an, auch wenn man zwei ESX-Server einsetzt?

* Gibts auch zu View Bücher? Momentan hab ich als Buch nur "VMware Infrastructure 3 im Business-Umfeld" und halt Unterlagen von VMWare und HP aus dem Internet.

Schon mal vielen Dank für die Antworten!

Klaus

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 302
Registriert: 20.03.2009, 15:00
Wohnort: Sofia / BG

Beitragvon Saturnous » 29.04.2009, 14:07

Wenn du alles BestPractice machst dann klingen die Maschinen erstmal ausreichend.

Wobei mit Ausfallsicherheit ist da noch nix. Und ja du kannst alles als VMs laufen lassen.
DC virtuell ist auch kein Problem, nur solltest du das Managmentnetzwerk für die VMWareumgebung überlegt planen und konserativ mit festen IPs und gegenseitig eingetragenen Hostnamen arbeiten.

Die Webanwendungen sollten SIMPEL gehalten sein, sind da Flash oder Java Elemente drin dann lohnt sich ein Blick auf den HP RGS zu werfen. Auch bei Office ohne RGS würde ich eher bei 2003 Versionen bleiben.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2009, 13:04

Beitragvon Cyberian » 29.04.2009, 15:13

Schön, vielen Dank für die Antwort!

Gibts eigentlich auch Hersteller, die möglichst komplette VDI Umgebungen anbieten, also Server, WMWare Lizenzen und Storage?

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 29.04.2009, 19:04

Eine der wichtigsten Infos vermisse ich..... plant ihr mit Windows XP als Clients oder Vista. Letzteres eignet sich schlecht zur Desktop Virtualisierung bzw. braucht erheblich mehr Klimmzuege und am besten einen der das schon mal gemacht hat.

@Saturnous
Was ist "RGS"?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2009, 13:04

Beitragvon Cyberian » 01.05.2009, 10:53

Ich möchte fast sagen: "Natürlich" XP. :) XP ist zur Zeit auch so noch das allgemeine Clientbetriebssystem bei uns.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 302
Registriert: 20.03.2009, 15:00
Wohnort: Sofia / BG

Beitragvon Saturnous » 01.05.2009, 20:40

Für irix --

HP Remote Graphics Software

http://www.hp.com/workstations/software/remote/

Etwas fricklig ins VDI zu bekommen aber lohnt sich wenn die Nutzer jammern - wobei die jammern weil sie kein Youtube schauen können :twisted: also DIE Massnahme wenn man als Admin der Meinung ist die User sind überproduktiv.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 01.05.2009, 22:25

Sun bietet alles aus einer Hand... Server, Storage, ThinClients, Software.

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.05.2009, 22:40

Gleiches gilt fuer IBM,DELL und HP wobei ich bei Thin Clients eher an EDEL oder WHYSE denken wuerde.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 04.05.2009, 22:39

Auch HP hat Thin Clients, selbige von Panologic haben nen guten Akzeptanzfaktor bei weiblichen Mitarbeitern (außer der Putzfrau :grin), die von Chip-PC wohl eher bei den technisch orientierten männlichen Mitarbeitern...

Für die 50 Clients würde ich schätzen, das geht mit 2 Servern ohne Probleme. Evtl. sind aus Redundanz-, Ausfall- oder Wartungsgründen 3 etwas kleinere Server auch sinnvoll.

Viele Grüße,
Jörg

Benutzeravatar
UNSTERBLICH(R.I.P.)
Beiträge: 14759
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2009, 22:40

ich verschieb euch mal in das neue View-forum


Zurück zu „View / Horizon View“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast