Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2023, 23:30

VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Beitragvon Hardy_62 » 29.05.2023, 10:12

Hallo,
Ich betreibe einige VM's auf einem Windows10 Host unter VMWARE Workstation Player.
Nun möchte ich das Hostbetriebssystem auf Ubuntu umstellen. Das habe ich auf einer Testmaschine gemacht und auch VMWARE Workstation Player installiert.
Was muss ich machen, damit die VM's nun auf dieser neuen Umgebung laufen?
Ich habe die VM's per USB-Platte auf den Ubuntu Host übertragen.
Wenn ich im Player nun auf VM öffnen gehe stürzt nach wenigen Sekunden VMWare Workstation Player ab

Guru
Beiträge: 2729
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Beitragvon ~thc » 29.05.2023, 10:34

Prinzipiell sind VMs eigentlich für so ein Szenario gedacht - einfach kopieren und fertig. Der Teufel steckt aber im Detail.

Ich gehe davon aus, dass die virtuelle Hardware-Version (Player 17.x -> 20) auf beiden Plattformen unterstützt wird.
Drei Vorschläge mit zunehmendem Mehraufwand:

1. VM kopieren und vor dem ersten Start bearbeiten - sind Ungereimtheiten, andere Hosthardware (Netzwerk) oder nicht mehr vorhandene Hardware zu beklagen - diese löschen bzw. ändern und erst dann starten.

2. Die VM auf dem alten Host exportieren und auf dem neuen Host importieren - es kann aber sein, dass der Player das nicht unterstützt.

3. Nur die VMDK-Datei kopieren und eine neue VM um die existierende virtuelle Platte "herum bauen".

King of the Hill
Beiträge: 13555
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Beitragvon Dayworker » 31.05.2023, 14:07

Einfach kopieren geht nur innerhalb einer OS-Umgebung. Beim Wechsel des Host-OS muß meistens zumindest die Netzwerkkarte und ggf auch noch USB- sowie Serial-Ports geändert werden.
Hattest du die VMs auf dem alten Host-OS heruntergefahren oder nur angehalten? Letzteres kann nach einem OS-Wechsel wie nach Linux respektive nach Windows (Windows zu Windows geht größtenteil zu fast 100%) zu einem solchen Verhalten führen. Allerdings sollte dabei nur die VM und nicht das VMware-Produkt abstürzen.

Guru
Beiträge: 3079
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Beitragvon rprengel » 01.06.2023, 06:16

Dayworker hat geschrieben:Einfach kopieren geht nur innerhalb einer OS-Umgebung. Beim Wechsel des Host-OS muß meistens zumindest die Netzwerkkarte und ggf auch noch USB- sowie Serial-Ports geändert werden.
Hattest du die VMs auf dem alten Host-OS heruntergefahren oder nur angehalten? Letzteres kann nach einem OS-Wechsel wie nach Linux respektive nach Windows (Windows zu Windows geht größtenteil zu fast 100%) zu einem solchen Verhalten führen. Allerdings sollte dabei nur die VM und nicht das VMware-Produkt abstürzen.


Ich ergänze mal:
- Soundkarte muss angepasst werden
- Rechte der Dateien dem VM kontrollieren
- Prüfen ob das neue Zielsystem eine ausreichend große Platte hat falls die virtuellen Platten noch anwachsen können.
- Snapshots vorhanden?
- CPU Wechsel von Intel auf AMD kann Probleme machen

Aber normalerweise ist das wie schon geschrieben tägliches Brot.
Gruß

Member
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2023, 23:30

Re: VM's von Host-Betriebssystem Windows nach Ubuntu portieren

Beitragvon Hardy_62 » 01.06.2023, 13:42

Danke! Ich schaue mir die Vorschläge an.
Bei meinen ersten Versuchen das komplette Verzeichnis der VM unter Windows auf ext. USB-Platte kopiert und diese dann unter Ubuntu an navigiert, ist die komplette Anwendung abgestürzt. Ich habe dann in einem weiteren Versuch Systemwerte heruntergedreht. Anzahl Kerne, Menge an Hauptspeicher usw. - - - > negativ
Beim Stöbern bin ich noch auf das VMWARE Tool "ovftool" aufmerksam geworden. Auf Windows habe ich damit einen quasi systemneutralen Export hinbekommen. Das Gleiche unter Ubuntu zu importieren scheitere ich aber noch.
Ja die VM unter Windows war heruntergefahren und NICHT suspended!
VlG Hardy


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast