Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware Player 15.5 unter Ubuntu Linux 18.04 64 Bit startet nicht

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2020, 16:51

VMware Player 15.5 unter Ubuntu Linux 18.04 64 Bit startet nicht

Beitragvon Samsara8 » 26.02.2020, 11:09

Hallo liebe VMware Freunde,
persönlich bin ich, was VMware Player angeht ein absolutes Newbie. Jetzt habe ich versucht VMware Player 15.5 unter Ubuntu Linux 18.04.4 64 Bit als Wirtsystem mit Windows 10 Pro als Gast zu konfigurieren.
Dabei bin ich auf massive Probleme gestoßen.
Denn bei meinem System lassen sich die Kernelmodule vmmon und vmnet nicht laden beziehungsweise signieren.
Momentan bekomme ich folgende Fehlermeldung:“
Could not open /dev/vmmon: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
Please make sure that the kernel module `vmmon' is loaded.“
Und
„Failed to initialize monitor device.“
Für kurze Zeit lief die Konfiguration, nachdem ich die Kernelmodule signiert habe wie in folgendem Tutorial beschrieben:“ https://askubuntu.com/questions/707281/ ... not-loaded
Aber nach dem nächsten Kernelupdate von Ubuntu Linux war alles wieder wie zuvor.
Kann mir jemand bitte weiterhelfen?
Mein Secureboot ist übrigens aktiviert.
Vielen Dank im Voraus!
Best Samsara8

King of the Hill
Beiträge: 13000
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: VMware Player 15.5 unter Ubuntu Linux 18.04 64 Bit startet nicht

Beitragvon Dayworker » 26.02.2020, 13:11

Um es kurz zu machen: VMware veröffentlicht nicht im 3-Monatsrhythmus der Linux-Kernelmaintainer neue Workstation-Versionen. Früher oder später ist man daher immer auf Community-Patches angewiesen, die von Anwendern meist direkt im offiziellen, englischsprachigen VMware-Forum (sprich das VMTN) veröffentlicht werden. Ansonsten sind die Distributionsforen der eingesetzten Linux-Version meist sehr ergebig oder man sucht in der bevorzugten Suchmaschine nach Kernel-Version und genaue VMware-Produktversion.

Guru
Beiträge: 2305
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: VMware Player 15.5 unter Ubuntu Linux 18.04 64 Bit startet nicht

Beitragvon ~thc » 26.02.2020, 13:16

Das Erzwingen des "module signing" ist distributionsspezifisch. Bei Ubuntu ist es an - bei meiner aus (ich wäre sonst mit den VirtualBox-Modulen auch auf dieses Problem gestoßen)

Offizelle "Lösung" von VMWare: https://kb.vmware.com/s/article/2103112

Andere Möglichkeiten: Einen eigenen Ubuntu-Kernel ohne "module signing" kompilieren. Versuchen, das Signieren von "out of the tree" (OOT) Modulen zu automatisieren. Bei jedem Kernel-Update die Module manuell signieren. Eine andere Linux-Distri einsetzen.


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste