Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 19.10.2019, 21:12

Hallo alle zusammen

Auf einem Windows 10 Computer mache ich eine Verbindung mittels msctsc zu einer virtuellen Maschine. Wenn ich mich abmelde, kann ich mich später erneut verbinden. Wenn ich hingegen die Verbindung trenne, kann ich mich später nicht mehr anmelden.

Ebenso kann ich mich nicht mehr anmelden wenn ich bei einer bestehenden MSCTSC Verbindung versehentlich nochmals versuche mich zu verbunden.

Wenn die Verbindung nicht mehr geht, muss ich mit vSphere Client die virtuelle Maschine zurück setzen und dann geht die Verbindung wieder.

Auf der virtuellen Maschine ist Windoes 10 mit allen aktuellen Updates installiert.

Das Problem ist seit rund 2 Wochen existent. Vorher hat es immer funktioniert.
Drei andere virtuelle Windows 10 Maschinen welche sich auf dem gleichen Server befinden lassen sich problemlos verbinden, trennen und erneut verbinden.

Weiss jemand, was ich machen kann damit diese erste Windows 10 Maschine wieder richtig funtkioniert?

Vielen lieben Dank für jegliche Hilfestellungen.
Gruss Markus

Guru
Beiträge: 2733
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon ~thc » 20.10.2019, 09:12

Welche ESXi-Version?
Sind die Windows 10 Versionen (YYMM) gleich? Welche sind/ist das?
Circa zwei Wochen könnten die Oktober-Updates gewesen sein.

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 20.10.2019, 17:42

Hallo thc,

ESXi 5.1.0 (VMKernel Release Build 799733)

Nicht funktionierendes Windows (pc8):
Version 1903 (Build 18362.418)

Windows 10 (pc7) anderes das nicht geht
Versuion 1903 (Build 18362.356)

Funktionierendes Winndows (pcViTi):
Version 1803 (Build 17134.1069)

Windows 10 (pc4)
Version 1903 (Build 18362,418) (Langsam, vorgänger von PC08)

Shit, und ich dachte, ich hätte alles immer aktuell... und jetzt das...
Wie deinstalliere ich auf PC08 das Update damit die wieder geht?
Oder gibt es eine bessere Lösung?

Vielen Dank für Hinweise
Gruss Markus

Guru
Beiträge: 2733
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon ~thc » 20.10.2019, 18:09

1. Windows 10 wird überhaupt erst ab ESXi 5.5 unterstützt.
2. Dein ESXi hat den ursprünglichen Stand der ersten Release-Version (September 2012 - vor sieben Jahren!)

Dass das überhaupt geht...

Ich hoffe mal, dass das eine private Spielwiese ist und dann kannst du zum Testen mal den letzten kumulativen Patch entfernen.

King of the Hill
Beiträge: 13578
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Dayworker » 21.10.2019, 00:22

5.1 ist bereits seit langem ausserhalb jedweden Supports. Der 5.5er ist bereits seit September 2018 aus dem Generellen Support und nächstes Jahr im September ist dann komplett Schluß mit dem Support.
Deine HW sollte mindestens für den 6.0 ausreichen, dieser wurde 2015 veröffentlicht und fällt im März 2020 aus dem 5-jährigen General Support, bevor dann 2022 auch damit Feierabend ist.

Auch auf kurze Sicht wirst du also auch um den 6.5er nicht herumkommen. Ob man den 6.7er einsetzen will, würde ich hochgradig von dafür supporteter HW abhängig machen. Die Supportzeiten von 6.5 und 6.7 sind bisher gleich, wobei ich persönlich in privater Spielwiese mit dem 6.5er weniger Probleme hatte. Beim 6.7er ist noch mehr ältere HW aussortiert worden, daß kann zum Fallstrick werden.

King of the Hill
Beiträge: 12952
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon irix » 21.10.2019, 17:30

Also wenn ein Grossteil der VMs gehen und nur die welche die aktuellsten MS Patches hat nicht dann wuerde ich erstmal weiter im Windows Umfeld suchen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 26.10.2019, 11:54

Hallo Joerg,

an der einzigen, nicht funktionierenden virtuellen Maschine zu suchen ist auch meine Idee. Aber ich habe keine Ahnung in welcher Richtung ich die Lösung suchen soll...

Das Deinstallieren der Updates vom Oktober wird das Problem ja vermutlich nur verschieben, da die nächsten Updates ja wieder kommen werden.

Wenn ich die virtuelle Maschine beende, herunter fahre und neu starten lasse, dann kann ich mich danach problemlos anmelden.
Wähle ich hingegen "Trennen", erscheint beim versuch zu verbinden
"Remotesitzung wird konfiguriert...", dann kommt
"Remoteverbindung wird gesichert..." Diese beiden Fehlermeldungen wechseln sich drei mal ab.

und das dauert so lange, bis folgende Fehlermeldung kommt:
"Dieser Computer kann keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen.

Klicke ich jetzt im vSphere Client in das Konsolenfenster, dann geht dort alles in extremer Zeitlupe. Der gepunktete Kreis für die Anmeldung dreht und bleibt oft stehen und dreht dann weiter.
Im Register Leistung ist das Objekt win10 (Name meiner virtuellen Maschine) bei Nutzung 100% Nutzung in MHz bei 2094 im Schnitt
Alle anderen virtuellen Win10 Maschinen tümpeln im untersten Bereich, Wert bis 211 herum.
Auch nach 30 Minuten zeigt sich keine Änderung.
Erst wenn ich den Knopf "zurücksetzen" wähle, dann wird die maschine neu gestartet und ich kann mich wieder anmelden...

Was ist bei Windows 10 im zweiten Anmeldevorgang anders als im ersten?
Wie löse ich das Problem in dieseem Windows 10?

Hilflos suchend...

Viele liebe Grüsse

Profi
Beiträge: 875
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Martin » 26.10.2019, 12:08

Hat die VM nur 1 vCPU?
Da gab es letztens ein fehlerhaftes Windows Update, nach dem der Login-Versuch per RDP die CPU auf Anschlag brachte. Nach einer temporären Erweiterung auf zwei CPUs konnte man sich dann Anmelden und das Problem durch Einspielen der neueren Updates wieder beheben.

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 26.10.2019, 14:23

Hallo,
im moment ist eingestellt
1 Virtueelle Sockets
1 Kern pro Sockets

Welchen Wert würdest Du mir empfehlen zu erhöhen? Sockets oder Kerne?

Herzlichen Dank

Profi
Beiträge: 875
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Martin » 26.10.2019, 19:23

ich würde einfach mal auf 2 Kerne einstellen.

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 26.10.2019, 23:39

Hallo Matrin
hallo alle anderen in diesem Trade,

habe gerade von 1 Virtuellem Socket auf 2 umgestellt, die Anzahl Kerne habe ich bei 1 gelassen.
Ergebnis: gleiches Verhalten

Todesmutig habe ich auch auf 2 Kerne pro Sockets umgestellt. Also 2 - 2-
Und hey, schliessen und wieder verbinden - wow, ich glaube es nicht, es geht.

Morgen probiere ich es am Arbeitsplatz aus, ob es auch dann geht, wenn die Verbindung unterbricht.
Mega super viele hyper Dank Euch allen welche geholfen haben, diesen Schritt auf meinem "Schrottplatz" zu reparieren.

Wünsche Euch allen eine gute Nacht
Viele liebe Grüsse

King of the Hill
Beiträge: 13578
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Dayworker » 27.10.2019, 14:54

Ich würde testweise mal auf 1 Socket mit 2 Cores umschalten.

Member
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2006, 12:25

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Scampolo » 07.11.2019, 13:02

Hallo alle zusammen,

ich glaube, ich habe mir ein Problem gebastelt.
Durch die Umstellung auf
- Anzahl der Virtuellen Sockets: 2
- Anzahl der Kerne pro Sockets: 2

Geht jetzt wohl das Anmelden perfekt. Aber dafür landet der Server alle 2 Tage mal im Bios und steht still.

Wie ist der Zusammenhang zwischen Sockets und Prozessoren? Mein Server hat:
Prozessor Sockets: 1
Kerne pro Socket: 6
Logische Prozessoren: 12

Was darf ich bei dieser Hardware in den VB's bei Virtuelle Sockets und Kerne pro Sockets einstellen?

Vielen lieben Dank für Aufklärung...

Herzliche Grüsse

King of the Hill
Beiträge: 13578
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Keine Verbindung mit MSTSC zur virtuellen Maschine

Beitragvon Dayworker » 07.11.2019, 14:10

Du hast ein Singlesocket mit 6 Kernen und durch HT verdoppelt auf 12 logische Kerne.

- Anzahl der Virtuellen Sockets: 2
- Anzahl der Kerne pro Sockets: 2
Bedeutet, 2 Sockel mit jeweils 2 Logischen Kernen Kernen sprich insgesamt 4 Kerne werden zur Ausführung belegt. Je nach SW kann sowas deutlich teurer als Singlesocket mit 4 Kernen sein. Oracle war da so ein Beispiel, weil sie jeden Sockel separat lizenziert haben wollten.

Das du im BIOS/UEFI landest, dürfte eigentlich nicht passieren und deutet auf ein Kompatibililitäts- oder HW-problem hin. Bei dir kam/kommt (?) noch hinzu, daß du eine uralte ESXi-Installation verwendest. VMware hat da zwischenzeitlich nicht nur wegen Spectre & Meltdown viel verändert, was erfahrungsgemäß für weitere Probleme sorgt.


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste