Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Kriege das Netzwerk partout nicht eingerichtet

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Kriege das Netzwerk partout nicht eingerichtet

Beitragvon KtheGray » 30.01.2012, 23:15

Hallo Leute

Ich versuche seit Ewigkeiten, mein Backtrack 5 unter Windows 7 via VMWare Player zum laufen zu kriegen. Ich habe schon alle möglichen und unmöglichen Kommandos versucht, habe aber das Gefühl, dass es hier irgendwie am Player oder anderer HW/SW hapert, nicht jedoch an der VM selbst.

Es gibt eine Netzwerkkarte, die ich in der VM als "eth2" ansprechen kann, dessen Mac-Adresse mit der übereinstimmt, die mir VMWare anzeigt.

In meinem Netzwerk, an dem auch dieser Win7 Laptop dran ist (WLAN, kein Kabel) gibt es einen Router, der als DHCP Server dient (192.168.178.1). Zwischen der VM und dem Router liegt nur Win7 mit den entsprechenden Windows Verbindungen. Momemtan vermute ich, dass hier der Hase begraben liegt. Ich sehe nur VMnet1, VMnet8 und Virtual-Box Host-Only Adapter (zu erst hatte ich Virtual Box installiert).

Es gibt das ABC Heimnetz, mit Internetzugriff über Drahtlosverbindung
und es gibt das "Nicht identifiziertes Netzwerk" als "öffentliches Netzwerk".
Bei deren Zugriffstyp steht dann "kein Internetzugriff", naja, aber wenn es Bridged ist, müsste es dort doch auch Internetzugriff geben, oder?

Die Windows Firewall habe ich erstmal ausgestellt, das soll aber keine Dauerlösung sein.

Den Haken bei "replicate physical network connection state" habe ich mal drin, mal nicht, kein Unterschied zu bemerken.

Wenn ich in der VM "service networking start" eingebe, bekomme ich immer zurück "networking stop/waiting"
eth2 ist up und hat zunächst manuell die IP 192.168.178.99 von mir bekommen.
Route liefert mal "SIOCADDRT: No such process" und mal kann ich einen default Gateway hinzufügen.
dhclient -s 192.168.178.1 eth2 funktioniert (natürlich) nicht, weil irgendwas weiter unten noch nicht stimmt.

Kurzum: Wenn man mal außerhalb der VM mit der Suche beginnt und Schritt für Schritt vorgeht, womit fängt man dann zu erst an? Wie bekomme ich meine VM dazu, vom Router eine IP zugewiesen zu bekommen? Auf der Arbeit funktioniert die selbe VM übrigens, dort allerdings mit Kabel am Netzwerk (iwconfig dürfte ja dort als VM keinen Sinn haben, oder? eth2: no wireless extensions)

Ich bin sehr verzweifelt, da ich hier zu Hause schon etliche Stunden mit der Lösung verbracht habe, aber nie weitergekommen bin.

Nachtrag: der Virtual Network Editor zeigt keine Host Connection bei VMnet0 (Type: Bridged) an und ich kann dieses auch nicht unter Windows finden! Das hatte ich unter Windows XP auch schon und ich habe es nicht fertig bekommen, das irgendwie nachzuinstallieren. Aber ich bin mir ziemlich sicher, hier stimmt irgendwas nicht
Wenn ich VMnet1 missbrauche, dort die Bridge-Protokolle aktiviere und im network editor VMnet1 auf bridged stelle, "löscht" er die Verbindung unter den Windows Netzwerkverbindungen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14672
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.01.2012, 23:36

Nachtrag: der Virtual Network Editor zeigt keine Host Connection bei VMnet0 (Type: Bridged) an und ich kann dieses auch nicht unter Windows finden!


Das wird das Problem sein ... gib mal als admin in eine cmd ein:

net start vmnetbridge

funktioniert denn NAT ?

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 30.01.2012, 23:51

"Der angeforderte Dienst wurde bereits gestartet"

NAT hat unter WinXP funktioniert, allerdings gab es IP Adresskonflikte. Jetzt unter Win7 hab ich es (noch) nicht hinbekommen, aber auch noch nicht länger probiert als kurz auf NAT umzustellen und den Browser anzuhauen.

Ich möchte aber auf jeden Fall das Netz ohne Probleme durch NAT mit Backtrack scannen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14672
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.01.2012, 23:59

dann musst du dir ein USB Wlan device kaufen

Das geht nur ueber USB

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 31.01.2012, 00:19

?? Was geht nur über USB?

XP war auch über Kabel angebunden und ich hatte exakt die selben Probleme.

Wieso seh ich denn unter Win7 und WinXP die VMnet0 Verbindung nicht? Ist das normal?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14672
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 31.01.2012, 04:17

wenn du mit backtrack nach offenen WLANs und aehnlichem scannen willst - dann geht das nur mit einem USB WLAN Geraet welches per USB direkt an die VM verkabelt ist

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 31.01.2012, 13:38

ach so, nein, das möchte ich gar nicht ;)
Die Frage war nur, ob das Problem damit zusammenhängen könnte, dass ich ja über WLAN am Netz bin und nicht per Kabel.

Aber die anderen Fragen sind mir immer noch ein Rätsel

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 02.02.2012, 22:48

Falls das so rüberkam: Mein großes Problem besteht weiterhin unverändert

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14672
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.02.2012, 23:17

guck mal hier:
http://sanbarrow.com/network/cmdguide2workstation.html

da steht wie man vmnetbridge neu installieren kann ...

was hast du fuer VPN, Antivirus, Desktop-firewalls und sonstige Mumsatmias Produkte installiert ?

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 03.02.2012, 10:26

Vielen Dank schon mal, werd's mir zu Hause ansehen

Aber hier auf der Arbeit (wo ja alles so geht, wie es soll) stelle ich fest, dass vmnetcfg mir das selbe anzeigt, wie zu Hause. Das heißt

VMnet0 (Bridged), Auto-bridging, keine Host Connection
und außerdem sehe ich auch unter den Netzwerkverbindungen das selbe, wie zu Hause, u.a. auch KEIN VMnet0, obwohl ich das stärkstens erwarten würde!

Somit verschiebt sich meine Vermutung doch eher von VMWare weg, hin zu meinen schlechten Linux-Kenntnissen. Jedoch beschreibt kein Tutorial die Probleme, die ich erlebe.

Ich würde doch einfach mal davon ausgehen, dass VMWare das tut, was es soll.

Ich nutze Avira Personal Free, keine extra Firewall außer der von Windows, keine VPNs und überhaupt ist der Laptop grade mal 2 Wochen jung.

Vielleicht wenn ich rausfinden kann, warum ich wenn ich in der VM "service networking start" eingebe, immer "networking stop/waiting" zurückbekomme

King of the Hill
Beiträge: 12227
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.02.2012, 22:42

VMnet0 (Bridged), Auto-bridging, keine Host Connection
und außerdem sehe ich auch unter den Netzwerkverbindungen das selbe, wie zu Hause, u.a. auch KEIN VMnet0, obwohl ich das stärkstens erwarten würde!

Deaktiviere das Fettgeschriebene und weise dein Netzwerkkarte direkt dem VMnet0 oder ein anderes freies VMnetX (2-7, 9 oder 10) zu.
Auto-Bridging funktioniert nur mit einer Nic zuverlässig und dort ist es nutzlos, da es nur die eine Nic gibt...

Member
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2012, 22:57

Beitragvon KtheGray » 04.02.2012, 19:51

OMG! Danke für den Tip, ich sehe jetzt nämlich, dass VirtualBox, welches ich aus Versehen vorher installiert hatte, beide Interfaces zu "[Interface] - VirtualBox Bridged" gemacht hat. Er konnte also gar keine korrekte Device finden.

ICH TÖÖÖÖÖÖÖTE DICH VIRTUALBOX!!!

nach einem einfachen "dhclient" bekam ich problemlos die IP 38 und konnte 10s später ins Internet.

Vielen Dank für Eure Hinweise! :D :D :D :D :D :D


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast