Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

15 gb *.vmdk nachträglich aufteilen?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2008, 13:22

15 gb *.vmdk nachträglich aufteilen?

Beitragvon sugipula » 01.10.2008, 13:26

Hallo!
Ich bin neu hier, und ich möchte, um diese große Datei auch auf fat32 Platte speichern zu können, meine 15GB große *.vmdk Datei nachträglich aufteilen. Wie geht das??

Tut mir sehr leid, wenn ich etwas übesehen habe!!

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 01.10.2008, 13:46

Entweder mit dem VMware Converter, den man kostenfrei nutzen kann oder mit dem Import-Wizard in der Workstation. Die Wizards sind selbsterklärend ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14744
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 01.10.2008, 14:44

Du brauchst den vmware-vdiskmanager.
Den gibt es entweder in der Workstation oder standalone:

http://www.vmware.com/download/sdk/virtualdisk.html

Installier das Teil - geh in den Installationsordner und ruf per cmd vmware-vdiskmanager.exe auf

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 02.10.2008, 17:55

So geht es auch, aber das heißt nicht, daß ich falsch liege ... ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14744
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.10.2008, 20:28

MCStarfighter

Converter sollte man immer mit Vorsicht behandeln - denn er aendert evtl Treiber - was im unguenstigen Fall bei XP/ 2k3 zu einer Neu-aktivierung fuehren kann.

Von daher wuerde ich Converter auf jeden Fall hoechstens als Plan B einstufen wenn es um vmdk-format-aenderungen geht.

Leider scheint sich das noch nicht herumgesprochen zu haben ?

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.10.2008, 15:44

Hm, also ich hatte das von dir genannte Problem bisher nicht. Aber es ist gut zu wissen. Danke dir für die Info ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 07.10.2008, 00:39

Warum nicht mit Boardmitteln von Windoof auf NTFS konvertieren?

King of the Hill
Beiträge: 13013
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 07.10.2008, 20:51

minimike hat geschrieben:Warum nicht mit Boardmitteln von Windoof auf NTFS konvertieren?


Eine *.vmdk-Datei mit Boardmitteln in 2GB-stücke aufteilen :?:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14744
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.10.2008, 21:00

Nein - er meint mit Bordmitteln auf NTFS umstellen - bewirkt dasselbe - die VM sollte nach her laufen

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 07.10.2008, 22:10

Hier da steht es geschrieben

http://support.microsoft.com/kb/307881/de

Member
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2008, 13:22

Beitragvon sugipula » 08.10.2008, 12:09

Danke für all die Hilfe!
Ich lasse doch die *.vmdk-Datei in meinem NTFS Laufwerk.
Ist mir ein bisschen zu viel Arbeit!


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste