Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2024, 17:11

Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon browning » 27.03.2024, 20:14

Hallo VMware Profis,

ích stehe derzeit vor folgendem Problem:
Eine alte Druckmaschine (Canon GP225) mit Netzwerkanschluss soll unter Windows 10 weiterlaufen.
Das Problem: Es gibt weder Treiber für Windows 7 noch für Windows 8 oder Windows 10.

Zunächst habe ich den Drucker in der VM mit den Treibern von Canon installiert und ihn dort als Drucker freigegeben. Der Druck aus der VM funktioniert problemlos. Nun habe ich versucht den auf der VM freigegebenen Drucker auf dem Host zu suchen. Der Host findet den Drucker nicht. Dann habe ich den Drucker manuell über den Namen ausgewählt (\\XPVIRTUELL\CanonGP2) wenn ich dann fortfahre sucht Win 10 aber über Windows Update offensichtlich nach einem Treibe, findet natürlich keinen (da es ja keinen gibt) und will dann einen Pfad zu der erforderlichen ".inf" Datei, die es ja auch nicht geben kann.

Es stellt sich die grundsätzliche Frage ob die Möglichkeit besteht den Drucker, der in der VM istalliert ist, vom Host aus zu benutzen ohne, daß auf dem Host Treiber installiert werden müssen.

Hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.
Danke schon mal im voraus.

MbG browning

PS: Meine Konfiguration:

VMware® Workstation 16 Player
Gast OS: WinXP Pro, Version 2002, Service Pack 3
Host OS: Win 10 Pro, 64 Bit, Version 22H2
Kopierer/Drucker: Canon GP225

Guru
Beiträge: 2731
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon ~thc » 27.03.2024, 22:41

Du hast zwei "technology gaps", die es beide in sich haben:

XP spricht netzwerkseitig nur das völlig veraltete und unsichere SMBv1, das unter Windows 10 schließlich deaktiviert wurde:
https://learn.microsoft.com/en-us/windows-server/storage/file-server/troubleshoot/smbv1-not-installed-by-default-in-windows

Nein, es ist keine gute Idee, dieses Protokoll nachträglich in Windows 10 zu aktivieren.

Der Treiber, den XP über das Netzwerk bereitstellt, ist nicht mit Windows 10 kompatibel. Es existieren mehrere Halb-Hacks, die möglicherweise zum Ziel führen:
https://www.windowscentral.com/how-install-older-printer-windows-10

Guru
Beiträge: 3085
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon rprengel » 01.04.2024, 08:38

browning hat geschrieben:Hallo VMware Profis,

ích stehe derzeit vor folgendem Problem:
Eine alte Druckmaschine (Canon GP225) mit Netzwerkanschluss soll unter Windows 10 weiterlaufen.
Das Problem: Es gibt weder Treiber für Windows 7 noch für Windows 8 oder Windows 10.

Zunächst habe ich den Drucker in der VM mit den Treibern von Canon installiert und ihn dort als Drucker freigegeben. Der Druck aus der VM funktioniert problemlos. Nun habe ich versucht den auf der VM freigegebenen Drucker auf dem Host zu suchen. Der Host findet den Drucker nicht. Dann habe ich den Drucker manuell über den Namen ausgewählt (\\XPVIRTUELL\CanonGP2) wenn ich dann fortfahre sucht Win 10 aber über Windows Update offensichtlich nach einem Treibe, findet natürlich keinen (da es ja keinen gibt) und will dann einen Pfad zu der erforderlichen ".inf" Datei, die es ja auch nicht geben kann.

Es stellt sich die grundsätzliche Frage ob die Möglichkeit besteht den Drucker, der in der VM istalliert ist, vom Host aus zu benutzen ohne, daß auf dem Host Treiber installiert werden müssen.

Hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.
Danke schon mal im voraus.

MbG browning

PS: Meine Konfiguration:

VMware® Workstation 16 Player
Gast OS: WinXP Pro, Version 2002, Service Pack 3
Host OS: Win 10 Pro, 64 Bit, Version 22H2
Kopierer/Drucker: Canon GP225


Hatte bei einem Kunden jahreland eine Win95 DruckerVM laufen aus ähnlichen Gründen.
War auch krude aber der Kunde wusste was er tat und war sonst nur unter Linux unterwegs.
Seine Mitarbeiter arbeiteten alle unter Linux.
Daher der Tip:
Schau mal ob du den Drucker unter Cups an den Start bekommst.
Gruß

Member
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2024, 17:11

Re: Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon browning » 04.04.2024, 17:00

~thc hat geschrieben:Du hast zwei "technology gaps", die es beide in sich haben:

XP spricht netzwerkseitig nur das völlig veraltete und unsichere SMBv1, das unter Windows 10 schließlich deaktiviert wurde:
https://learn.microsoft.com/en-us/windows-server/storage/file-server/troubleshoot/smbv1-not-installed-by-default-in-windows

Nein, es ist keine gute Idee, dieses Protokoll nachträglich in Windows 10 zu aktivieren.

Der Treiber, den XP über das Netzwerk bereitstellt, ist nicht mit Windows 10 kompatibel. Es existieren mehrere Halb-Hacks, die möglicherweise zum Ziel führen:
https://www.windowscentral.com/how-install-older-printer-windows-10


Die "Halb-Hacks" haben leider nicht zum Ziel geführt. Hatte ich zum größten Teil alles schon versucht.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2024, 17:11

Re: Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon browning » 04.04.2024, 17:02

rprengel hat geschrieben:
browning hat geschrieben:Hallo VMware Profis,

ích stehe derzeit vor folgendem Problem:
Eine alte Druckmaschine (Canon GP225) mit Netzwerkanschluss soll unter Windows 10 weiterlaufen.
Das Problem: Es gibt weder Treiber für Windows 7 noch für Windows 8 oder Windows 10.

Zunächst habe ich den Drucker in der VM mit den Treibern von Canon installiert und ihn dort als Drucker freigegeben. Der Druck aus der VM funktioniert problemlos. Nun habe ich versucht den auf der VM freigegebenen Drucker auf dem Host zu suchen. Der Host findet den Drucker nicht. Dann habe ich den Drucker manuell über den Namen ausgewählt (\\XPVIRTUELL\CanonGP2) wenn ich dann fortfahre sucht Win 10 aber über Windows Update offensichtlich nach einem Treibe, findet natürlich keinen (da es ja keinen gibt) und will dann einen Pfad zu der erforderlichen ".inf" Datei, die es ja auch nicht geben kann.

Es stellt sich die grundsätzliche Frage ob die Möglichkeit besteht den Drucker, der in der VM istalliert ist, vom Host aus zu benutzen ohne, daß auf dem Host Treiber installiert werden müssen.

Hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.
Danke schon mal im voraus.

MbG browning

PS: Meine Konfiguration:

VMware® Workstation 16 Player
Gast OS: WinXP Pro, Version 2002, Service Pack 3
Host OS: Win 10 Pro, 64 Bit, Version 22H2
Kopierer/Drucker: Canon GP225


Hatte bei einem Kunden jahreland eine Win95 DruckerVM laufen aus ähnlichen Gründen.
War auch krude aber der Kunde wusste was er tat und war sonst nur unter Linux unterwegs.
Seine Mitarbeiter arbeiteten alle unter Linux.
Daher der Tip:
Schau mal ob du den Drucker unter Cups an den Start bekommst.
Gruß


Habe mich jetzt 2 Tage mit Cups herumgeschlagen - ohne Erfolg. Kenne mich da mit Linux zu wenig aus.

Guru
Beiträge: 3085
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Ist ein in der VM installierter Drucker vom Host aus nutzbar?

Beitragvon rprengel » 04.04.2024, 19:24

browning hat geschrieben:
rprengel hat geschrieben:
browning hat geschrieben:Hallo VMware Profis,

ích stehe derzeit vor folgendem Problem:
Eine alte Druckmaschine (Canon GP225) mit Netzwerkanschluss soll unter Windows 10 weiterlaufen.
Das Problem: Es gibt weder Treiber für Windows 7 noch für Windows 8 oder Windows 10.

Zunächst habe ich den Drucker in der VM mit den Treibern von Canon installiert und ihn dort als Drucker freigegeben. Der Druck aus der VM funktioniert problemlos. Nun habe ich versucht den auf der VM freigegebenen Drucker auf dem Host zu suchen. Der Host findet den Drucker nicht. Dann habe ich den Drucker manuell über den Namen ausgewählt (\\XPVIRTUELL\CanonGP2) wenn ich dann fortfahre sucht Win 10 aber über Windows Update offensichtlich nach einem Treibe, findet natürlich keinen (da es ja keinen gibt) und will dann einen Pfad zu der erforderlichen ".inf" Datei, die es ja auch nicht geben kann.

Es stellt sich die grundsätzliche Frage ob die Möglichkeit besteht den Drucker, der in der VM istalliert ist, vom Host aus zu benutzen ohne, daß auf dem Host Treiber installiert werden müssen.

Hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.
Danke schon mal im voraus.

MbG browning

PS: Meine Konfiguration:

VMware® Workstation 16 Player
Gast OS: WinXP Pro, Version 2002, Service Pack 3
Host OS: Win 10 Pro, 64 Bit, Version 22H2
Kopierer/Drucker: Canon GP225


Hatte bei einem Kunden jahreland eine Win95 DruckerVM laufen aus ähnlichen Gründen.
War auch krude aber der Kunde wusste was er tat und war sonst nur unter Linux unterwegs.
Seine Mitarbeiter arbeiteten alle unter Linux.
Daher der Tip:
Schau mal ob du den Drucker unter Cups an den Start bekommst.
Gruß


Habe mich jetzt 2 Tage mit Cups herumgeschlagen - ohne Erfolg. Kenne mich da mit Linux zu wenig aus.

Vups kann man komplett über ein Webinterface adminstrieren.
ip:631 sollte was zeigen


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste