Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMDK Image in Player einbinden

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2020, 20:18

VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon Mexx2 » 06.03.2020, 07:45

Moin Leute,

ich habe eine 300 GB VHD Datei in eine VMDK konvertiert. Nun möchte ich diese Datei in den Player Ver. 15 einbinden. Wie funktioniert das?
Ich brauche doch eine VMX Datei dafür.

Habe schon versucht eine neue Maschine zu erstellen und das Image als neue Disk einzubinden. Klappt aber nicht.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Gruß

Experte
Beiträge: 1642
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon JustMe » 06.03.2020, 08:32

Tja, "klappt aber nicht" ist nun nicht gerade sooo eine praezise Fehlerbeschreibung...

Grundsaetzlich waere zweiteres aber der korrekte Weg, wenn Du nicht nur "ein VMDK Image in Player einbinden" moechtest, sondern das darauf befindliche Betriebssystem auch als Virtuelle Maschine ausführen können möchtest. Je nach Umwandlung braucht's aber noch ein wenig Nacharbeit in der VMDK, oder sogar Vorarbeit in der VHD.

Beschreibe doch mal bitte genauer, WIE Du die .vhd nach .vmdk konvertiert hast, und WELCHE Fehlermeldungen angezeigt werden, bzw. Phaenomene Du beobachtest.

King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon irix » 06.03.2020, 09:04

Wenn es nur um die Daten in der vhd/vmdk geht dann haenge doch diese VMDK einfach an eine aktuell funktionierende VM welche das Dateisysem (ich gehe nun mal von NTFS aus und somit nimm eine Windows VM) lesen kann. Einfach als vorhandene vDisk der VM hinzufuegen und im Windows Festplattenmanager die Disk Online schalten(aber nicht formatieren).

Wenn die VMDK aber ein Bootbares OS darstellen soll dann ist das klar warum das erstmal nicht so funktioniert.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2020, 20:18

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon Mexx2 » 06.03.2020, 09:27

Sorry!

Soll eine bootbare WIN7 Maschine auf einem WIn10 Host werden. Habe die VHD mit qemu-img konvertiert. Die Maschine findet kein Betriebsystem und bootet vom Netzwerk.
Muss man da nicht UEFI Boot aktivieren?

Sorry für die vielleicht einfachen Fragen, aber habe meine letzte VM Maschine vor langer Zeit erstellt.

Experte
Beiträge: 1642
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon JustMe » 06.03.2020, 12:21

Was ist denn eigentlich so schwierig daran, einfach mal alle Details des Vorgehens hier zu schildern? So ist das einfach verdammt zaeh... ;)

- Wie wurde die VHD vor der Konvertierung verwendet (in Hyper-V oder als physisch bootbare oder sonstwo)?
- Welche vorbereitende Massnahmen wurden im "virtuellen" Win7 vor dem Herunterfahren getroffen?
- Welche Massenspeicherkonfiguration lag dort vor?
- Welche Konvertierungsparameter wurden qemu-img mitgegeben?
- Welche Dateien liegen im Zielformat vor (Verzeichnislisting von der Kommandozeile)?
- Welcher Laufwerks-/Controllertyp in der VM-Konfiguration fuer den Player wurde gewaehlt?
- Welcher Guide zur Umstellung wurde befolgt (Link waere das Beste)?

UEFI ja oder nein duerfte Dein geringstes Problem mit dieser VM sein. Und ist vmtl. am einfachsten testweise mal umzustellen...

Ich muss zuhause mal schauen & probieren, aber irgendwie meine ich, dass der Player auch direkt .vhd verwenden konnte (wenn sonst alles IN der VM sauber eingestellt war).

King of the Hill
Beiträge: 12762
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon Dayworker » 06.03.2020, 21:05

Der Player wie die WS dürften eine VHD-Datei vom Format her schon kennen, binden diese jedoch nur Readonly ein und legen eine neue VMDK an, die irgendwann nur VMware-seitig die gesamte vDISK umfaßt. An der VHD-Datei ändert VMware überhaupt nichts. Kopiert man die VHD irgendwann wieder zurück, sind alle unter VMware geänderten Dateien plötzlich verschwunden und alle neuen Dateien fehlen ebenfalls.
Das ist jedenfalls mein letzter Wissensstand.

King of the Hill
Beiträge: 12762
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: VMDK Image in Player einbinden

Beitragvon Dayworker » 15.03.2020, 02:28

"qemu-img" ist nicht mehr die erste Wahl. Unser VMDK-Gott "continuum" empfiehlt beim Konvertieren virtueller Disks immer den Starwind V2V-Converter zu nehmen.


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast