Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2019, 11:00

vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon deranonyme » 01.12.2019, 10:26

Hallo

Ich habe erstmalig versucht mit dem Ebuild von stefantalpalaru eine VM unter Gentoo zum laufen zu bringen. Der Einstieg war relativ easy so dass ich Win 10 erfolgreich starten konnte. Nur mit dem Netzwerkzugang hatte ich Probleme. Da hab ich etwas rumprobiert. Aber im wesentlichen hat sich das auf die nachträglich Installation der vmware-tools beschränkt. Irgendwelche Config Dateien hab ich nicht geänder, jedenfalls nicht bewusst. :? Und plötzlich startet bei Eingabe vom vmplayer immer die Workstation und verlangt eine Lizenz. :shock: Eine Deinstallation und Neuinstallation hat nix gebracht.
Hier noch die logs die der Start auswirft:
vmware-vmplayer-2177.log
(24.85 KiB) 5-mal heruntergeladen

vmware-apploader-2177.log
(20.79 KiB) 5-mal heruntergeladen

King of the Hill
Beiträge: 12658
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon Dayworker » 01.12.2019, 18:34

In beiden Dateien sehe ich auf Anhieb nichts, weshalb hier die WS starten und eine Lizenz benötigen sollte. Hattest du zwischen De-Inst und Re-Inst ein, besser zwei Reboots gemacht und dabei nachgesehen, ob noch irgendwelche VMware-Einträge im Linux-Log vorhanden sind?
Ein De- gefolgt von einer direkten Re-Inst scheitert in den meisten Fällen, weil noch irgendwelche Dateien im Arbeitsspeicher oder Datenträger verblieben sind. Das gemeine daran ist, daß die direkte Re-Inst scheinbar verfolgreich ist und sich meist sogar VMs starten lassen. Nach einem Reboot jedoch verweigern die VMware-Dienste dann gerne ihre Mitarbeit.

Hast du mal die Release-Notes zu deiner Player-Version durchgelesen, ob das vielleicht ein schon bekannter Fehler ist?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2019, 11:00

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon deranonyme » 02.12.2019, 11:26

Vielen Dank für deine Tipps. Leider hat das zu nichts geführt. Ich habe alle Hinweise auf VMWARE aus dem System getilgt (bis auf ein paar Logfiles) und komplett neu installiert. Leider startet VMWARE ohne das Einrichtungsprocedere beim Aufruf von vmplayer wieder direkt zur Eingabe der Seriennummer. Die release notes habe ich auch geprüft und keinen Vermerk zu diesem Fehler gefunden. Aber eigentlich kann man doch das ebuild nicht so modifizieren das das falsche Programm aufgerufen wird? Ich hab die Binäries auch auf (falsche) Symlinks überprüft.

King of the Hill
Beiträge: 12658
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon Dayworker » 02.12.2019, 23:23

Das Problem ist, daß ich schon mal nichts mit "ebuild" anfangen kann. Welche Gründe gab es, daß du den Player nicht original bei VMware geladen hast?

[edit]
Unabhängig davon würde ich den Ersteller kontaktieren. Irgendetwas stimmt dort ja wohl nicht.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11869
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon irix » 03.12.2019, 07:11

Das ebuild ist eine Textdatei welche beschreibt wie die Software zu installieren ist und was es als Abhaengigkeiten gibt. Primaer geht es da um das Kompilieren basierend auf den Sourcecode aber es koennen auch Binaries behandelt werden.

Auch nach 11 Jahren mit VMware hab ich keine Beruehrungspunkte was Player/Workstation angeht. Ich vermute mal das es gleich ist und der Lizenzkey nur weitere Features freischaltet? Lade doch mal beide Pakete manuell herunter und guck ob es da was unterschiedliches gibt.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2019, 11:00

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon deranonyme » 03.12.2019, 22:50

Sorry, ich hatte etwas weniger Zeit gerade. Ein Ebuild ist wie schon beschrieben eine Textdatei die alle Parameter enthält damit basierend auf ihrer Information eine Programm kompiliert und dann auch installiert werden kann und danach auch wieder entfernt werden kann. Es werden darin im wesentlichen Pfade und Abhängigkeiten beschrieben. werden kann Ich hab den Ersteller des Ebuilds schon kontaktiert. Leider ist er nicht sehr kommunikativ. Hier war/ist jemand mit dem selben Problem beim (vermutlich) selben Ebuild: https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-1101824-highlight-vmplayer.html :cry: Das seltsame ist ja dass es anfangs lief. :? Ich scheue mich etwas ein Programm ohne Ebuild zu installieren weil ich die Pfadkonventionen erhalten will. Was mich aber absolut nervt ist das das log keinen Hinweis auf das Problem liefert.

King of the Hill
Beiträge: 12658
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon Dayworker » 04.12.2019, 18:31

Das Problem dürfte sein, daß der Ersteller von VMware-Workstation spricht und damit sicherlich auch die alte Workstation sprich die neue Workstation-Pro meint. Wenn man dagegen direkt den Workstation-Player von der VMware-Seite installieren würde, käme man meiner Meinung nach mit der Lizenz überhaupt nicht in Berührung.
In jedem Fall dürfte dir das ebuild in einer RR-Distribution nur begrenzt Freude machen, weil mit jeder neuen Kernel-Version auch die zugehörigen VMware-Kernelmodule neu kompiliert werden müssen und genau das scheitert meist an den sich ändernden Kernel-Sourcen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2019, 11:00

Re: vmplayer startet workstation unter Linux (gentoo)

Beitragvon deranonyme » 06.12.2019, 19:38

Ich hab das Problem jetzt anders gelöst als gedacht, Virtualbox läuft und reicht für meine Zwecke. :roll:


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste