Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

snapshot dauert wie lang?

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2007, 16:57

snapshot dauert wie lang?

Beitragvon vflbmg » 09.05.2007, 17:01

Hi

ich bin neu in der snapshot Welt. Wie lang dauert ein snapshot wenn ca 1 TB an Daten bewegt werden? Während dieser Zeit kann kein User etwas machen weil alles blockiert ist? Ich frage wegen VCB backup

Profi
Beiträge: 900
Registriert: 12.02.2005, 13:57
Wohnort: Süd-Niedersachsen

Beitragvon GTMK » 09.05.2007, 17:30

Ich mache zwar kein VCB, aber so aus dem hohlen Bauch bezweifle ich, daß es Sinn macht, 1 TB auf diese Weise sichern zu wollen. Solche Datenmengen würde ich mit einem ganz normalen Backup-Client oder - wenn es Datenbanken sind, mit den dafür vorgesehenen APIs - aus dem Gast heraus sichern.

Die Maschine läuft schon weiter, nichts ist blockiert, und die User können auch arbeiten, aber trotzdem...

Georg.

Member
Beiträge: 475
Registriert: 17.06.2004, 13:06
Wohnort: Germany - Laichingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stgepopp » 09.05.2007, 20:53

Hallo,

der Start des Snapshot-Modes ist beim ESX-Host unabhängig von der Größe des vmdk-Files, d.h. das ist in wenigen Sekunden erledigt. Lediglich beim Löschen (Comitten) des Snapshots kann es (je nach Methode) zu längeren Laufzeiten (Größe des Deltafiles) kommen.

Erich

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

Beitragvon angoletti1 » 10.05.2007, 22:37

Hi,

bezüglich des Kommentars von Georg, also bei 1TB würde ich sagen, macht es aus Zeitgründen gerade Sinn über VCB zu sichern. Wenn du da eine Sicherung mit einem Agent in der VM fährst, geht alles übers LAN, anders über die HBAs, was ja zeitlich ein riesen Unterschied ist.

Grüße
Chris

Profi
Beiträge: 900
Registriert: 12.02.2005, 13:57
Wohnort: Süd-Niedersachsen

Beitragvon GTMK » 11.05.2007, 10:42

Sieht wohl so aus, als ob ich nicht genug über VCB weiß... habe nicht gerafft, daß das über das SAN läuft. Asche auf mein Haupt...

Member
Beiträge: 36
Registriert: 01.08.2005, 11:49
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Sinac » 31.05.2007, 08:17

Vor dem Problem stand ich auch länger, aber die Jungs hier im Forum haben ganz gute Hilfe geileistet, hier mal (Was ich verstanden habe) wie VCB funktioniert:

- Ein VCB Skript setzt die zu sichernde VM in dem Snapshot-Modus, allerdings bezieht sich das snappen nur auf die Festplatten LUN, nicht auf den Speicher - daher dauert es auch < 1 Sekunden und niemand merkt etwas.
- Jetzt ist das VMDK File bzw. das Dateisystem darin in einem konsistenden Zustand, alle weiteren Änderungen die der Server Schreiben will, kommen in den Snapshot, dementsprechend ist die Größe des Snapshot abhängig von der Aktivität auf dem Server zur Zeit der Sicherung.
- Das VMDK File wird von VCB an dem Backupserver gemounted, das heißt der Inhalt der LUN liegt dann in einem Unterverzeichniss auf dem Backupserver. Dazu muss der Backupserver natürlich mit im SAN angeschlossen sein und die entsprechende LUN sehen. Du kannst zur Zeit nur die VM LUN selber mounten, solltest du der VM noch weitere LUNs zugewiesen haben kann VCB auf diese nicht zugreifen - das ist AFAIK eine Sicherheitsgeschichte.
- Jetzt kann dein Backupprogramm ganz normal auf Datei eben quasi vom lokalen Server die Sicherung machen (in diesem Beispiel auf Dateiebene). Alles wird über das SAN übertragen und die hast keine Last auf dem LAN oder dem ESX Server.
- Nachdem das Backup fertig ist, wird das VMDK File wiede freigegeben und die Veränderungen, welche im Snapshot zwischengespeichert wurden, werden auf das VMDK angewendet.
- Die VM verlässt den Snapshotmodus, alle arbeiten weiter wir gewohnt und keiner hat was gemerkt.

So habe ich es zumindest verstanden und ich ich hoffe das es in der Prayis auch alles so reibungslos läuft, das wird sich zeigen wenn ich in 2 Wochen endlich mein SAN habe :)

Bitte korrigeieren wenn etwas nicht stimmt!

Gruß.
Gerrit


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast