Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VCenter und Redundanz

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 108
Registriert: 21.05.2009, 18:47

VCenter und Redundanz

Beitragvon greenix » 21.01.2020, 09:46

Hallo,
wir haben ein SAN, das redundant auf zwei Gebäude verteilt ist. Jedes Gebäude hat ein Storage, welches gespiegelt wird und jeweils zwei ESX-Server.
Nun ist unseren Netzwerkadmins einer der redundanten Ports in das andere Gebäude defekt. Es soll ein neuer Switch aufgebaut, bzw. der alte repariert werden. Dazu muss der Switch abgeschaltet werden, so das die Verbindung zischen den beiden SANs verloren geht. Betrifft sowohl die Trunk-Ports der VMs, als auch das Management-VLAN von VMware. Nur unser Quorum-Server die die beiden Storage überwacht hat noch eine eigene Leitung.

Wie verhält sich das VCenter? VMs können nicht verschoben werden, da ja die Verbindung zwischen den SANs (Gebäuden) mit seinen ESX-Servern nicht mehr besteht.

Ist das ein Worst-Case Szenario? Jemand eine Idee wie ich da am besten vorgehe?

Jens

King of the Hill
Beiträge: 12258
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VCenter und Redundanz

Beitragvon irix » 21.01.2020, 12:11

Die Frage ist falsch.... dem vCenter ist das 'fast' egal und das fast bezieht sich dann nur auf eine eventuelle Umgebung mit vDS oder auch Horizon.
Ein nicht erreichbares vCenter, genau wie ein mal ausgeschaltet, hat keinen Einfluss auf die lfd. Hosts bzw. VMs. Wenn man mal an eine VM heraus muss dann verbindet man sich halt auf den HostClient.

Die richtige Frage ist.... wie und ob reagiert VMware HA.
Bevor Ihr das werkeln anfangt solltet ihr im VMware HA fuer die Dauer des Umbaus das HA fuer Hosts deaktivieren damit die Hosts euch nicht dazwischen funken in dem sie den HA Fall ausloesen.

PS: Wir haben hier im Hause auch diverse "Stretched Cluster" und jeder Kunde hat nur immer ein vCenter was auf einer Seite ist. Sofern moeglich zieht es vorher um wenn mal eine Seite abgeschaltet wird. Bei einem geplanten Splitbrain wird halt vorher HA deaktiviert. Eurer SAN Spiegelung werden ihr ja auch sagen das es pausieren muss.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 108
Registriert: 21.05.2009, 18:47

Re: VCenter und Redundanz

Beitragvon greenix » 21.01.2020, 14:38

Hi Jörg,
danke für die Info. Habe mit VMware gesprochen.
Sagten das gleiche: Bevor wir abschalten sollen wir uns darüber klar werden wo das VCenter liegen soll.
Das dann an den richtigen Standort verschieben, HA ausschalten, dann passt das.

Grüße

Jens


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast