Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Datacenter Replikation

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 150
Registriert: 21.01.2009, 20:58
Wohnort: Hessen

Datacenter Replikation

Beitragvon BaSe » 27.05.2019, 07:12

Guten Morgen,

ich möchte virtuelle Maschinen zu anderen Locations (Datacenter) migrieren, die Datacenter befinden sich innerhalb eines VCenters. Die Datacenter sind über WAN Leitungen verbunden und weisen jetzt keine hohen Latenzzeiten auf, aber eben keine wie im LAN. Welches Produkt kommt hierfür in Frage?
Kann ich VR auch zur Replizierung innerhalb eines VC verwenden?

Profi
Beiträge: 783
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Datacenter Replikation

Beitragvon Martin » 27.05.2019, 10:07

Wenn die Bandbreite der WAN-Leitungen ausreicht und genügend Zeit ist, kann auch einfach (Storage-)vMotion ausreichen.

Member
Beiträge: 150
Registriert: 21.01.2009, 20:58
Wohnort: Hessen

Re: Datacenter Replikation

Beitragvon BaSe » 27.05.2019, 16:20

Um die RPO einzuhalten würde ein S-vMotion nicht ausreichen, es sind ja auch unterschiedeliche Cluster/Datacenter. Wüsste nicht wie das mit vMotion funktionieren sollte. Ich habe jetzt zum Test mal eine Appliance eingerichtet, funktioniert auch innerhalb eines VCenters.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Datacenter Replikation

Beitragvon irix » 27.05.2019, 16:50

Sofern wir mal definieren das es eine Onetime Migration und hier Replikation nur Mittel zum Zwecks ist und nicht eine regelmaessisge Replication ist.

Ein "svMotion" kann bzw. findet bei eingeschalteter VM statt und somit ist die RPO = 0, da das System weiterhin laeuft. Es ist also die Frage was die Leitung hergibt. Die svMotion findet man natuerlich nur im WebClient/HTML5 und nicht im alten Windows vSphere Client und als Lizenz brauchst halt vSphere ESXi Standard. Da aber von mehreren Cluster die Rede war in einem vCenter geht davon aus das dies der Fall ist oder sogar noch besser.

Ansonsten gibts als Teil des Pakets die vSphere Replication wo dann erstmal die Appliance ausgerollt werden muss. Ich kenne Sie nur als Teil von SRM.

Geben tut es Veeam B&R und R steht fuer Repliaktion. Die kann man so verwenden, es koennte QuickMigrage heissen das die die VM "vorkopiert" wird und dann man Ende kurz ausgeschaltet/angehalten wird und das Delta dann zu uebertragen. Die RPO ist ungleich 0 hierbei wird aber auf das notwendigste veringiert. Veeam B&R gibt es als Trial bzw. in der Community Edition begrenzt auf max. 10VMs. Aber solange du nur max. 10VMs gleichzeitig maches must wuerde das ja passen. In der Realitaet wuerde man ja eh nur immer nur eine VM zur Laufzeit replizieren.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 149
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Datacenter Replikation

Beitragvon Stefan.r » 03.06.2019, 15:36

zu Veeam sollte man aber noch sagen das man hier tierischst aufpassen sollte, einfach rüber Migrieren und den Job löschen hat bei uns damals dazu geführt dass Veeam die neuen Vms gleich mit gelöscht hat

Zumindest hatte bei uns die 8er das Problem

BaSe sollte uns vieleicht erstmal seine Lizenz nennen


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste