Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 02.05.2018, 08:48

Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon koem@ » 03.05.2018, 07:52

Hallo zusammen,

ich habe einen HP Proliant ML150 G6 als Host. Er hat 48 GB Speicher, 2 CPU's und ich betreibe 3 MV's auf dem Host. Einen WIN Server 2012 (AD) einen WIN Server 2016 als Exchange und die VCenter Appliance. In dem Rechner sind an den beiden SATA Controllern insgesamt 3 HDD mit je 3 TB. Jede VM läuft auf je einer der HDD's. Auf dem Host läuft ESXi 6.5.0 und der VCenterServer ist aktuell.
Nun möchte ich eine VM auf eine andere HDD verschieben. Ich habe diese ausgeschaltet und dann verschiebe ich diese auf einen anderen Datenspeicher. Die VM ist etwa 1 TB groß. Die größte Datei (die virtuelle Festplatte) ist 700 GB groß.
Der Verschiebevorgang ist nun bei 63 % und läuft seit 7 (!!!!!!!!!!) Tagen. Das kann ja eigentlich nicht sein, wenn beide Datenspeicher intern sind. Selbst über das Netzwerk wäre es viel viel schneller möglich.
Ich habe keine Idee, was ich da falsch mache oder beim Einrichten schon falsch gemacht habe.

Wäre über Tips sehr dankbar. Wenn noch Informationen nötig sind, einfach melden.

Danke!

Experte
Beiträge: 1316
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon Supi » 03.05.2018, 09:11

Hallo Koem,

man könnte jetzt viel in Logs lesen, aber ob das hilft?

Ich versuche es von einer anderen Seite:

der ML150 G6 ist offiziell nur bis Vsphere 5.1 Supported ( danach kam 5.5, 6.0, deine 6.5 und aktuell sind wir bei 6.7)
https://www.vmware.com/resources/compat ... 9&vcl=true

Dann gehe ich davon aus, die Kiste ist mindestens ca 5-7 Jahre alt.
Dazu betreibst du die 3 Platten wohl am internen B110i Controller, ergo als reinen SATA Controller? Was machst du wenn eine Platte den Heldentod stirbt? Gibts da irgendwo einen Backup?

Für mich passen Server 2012, Server 2016 und Exchange 2013/2016 sowie die VMWare Lizenzen inkl. Vcenter nicht zur alten Hardware . Wie kommt das?
Denn ohne Software Assurance bedarf es ja sowohl der Server 2012 und 2016 CALS. Dazu die CALs für den Exchange.
Dafür ist Geld da aber nicht für die HW?

Ganz ehrlich: Wenn es unbedingt die HW sein muss: Mach eine Sicherung der VM z.b. mit Veeam Free und setzte das ganze mit Hyper-V um. So die Lizenzen da sind, kannst du deine 2 VM's damit umsetzen.
Und am besten noch eine 4 Platte dazu nehmen, damit du die wenigsten als Raid-10 laufen lassen kannst.
Zumindest für den Server 2008/2012R2 gibts auch Treiber für den Server.

Aber das ganze Konstrukt steht so auf tönernen Füßen... da könnte ich keine ruhige Nacht schlafen als Admin.

Wie viele User hängen denn an dem AD und dem Exchange?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 02.05.2018, 08:48

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon koem@ » 03.05.2018, 09:45

Hallo Supi,

das ist eine rein private Geschichte Auf der Arbeit habe ich natürlich aktuelle HW. Bei mir zuhause hängen 5 User an AD und Exchange. Aber dafür reicht die Hardware allemal. Ich mache Backup mit Veeam. Das ist das eigentliche Problem. Der 2012 Server kann nicht gebackupt werden. Immer ein Zugriffsfehler (13). Ich tippe auf die Blockgröße der HDD's. Um diese zu ändern müssen die Platten aber leer sein und deswegen ziehe ich die VM's hin und her. ALso mach dir um diese Sachen keinen Kopf. Es geht hier um die reine Kopier- oder Verschiebedauer, die mit geschätzt 14 Tagen für 1 TB einfach zu lange ist.

Experte
Beiträge: 1004
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon mbreidenbach » 03.05.2018, 10:51

Ich denke da ist Logfiles lesen angesagt. Möglicherweise hat eine SATA Platte einen 'Hau'.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 02.05.2018, 08:48

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon koem@ » 03.05.2018, 11:08

Hatte ich als erstes in Verdacht. Ist es aber nicht. Und dann müssten alle 3 Platten defekt sein. Werde aber mal die Logfiles durchstöbern. Dann würde das Verschieben aber mehr Probleme bereiten und ich hätte mit Veeam die gleichen Probs. Veeam liest und schreibt aber in normaler, schneller Geschwindigkeit.

Experte
Beiträge: 1427
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon JustMe » 03.05.2018, 12:30

koem@ hat geschrieben:...und dann verschiebe ich diese auf einen anderen Datenspeicher...

Und das heisst jetzt was genau?
Hast Du im WebClient "Migrate..." angewaehlt, oder welches Tool/welche Anwendung sonst verwendet?

Und wenn die VM eh' aus, das System sonst akzeptabel in der Geschwindigkeit, und Veeam "schnell" ist, dann spricht doch auch nichts gegen Supi's Vorschlag mit Backup/Restore...

Experte
Beiträge: 1316
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Verschieben oder Kopieren einer VM auf andere HDD im selben Host sehr SEHR langsam

Beitragvon Supi » 03.05.2018, 12:50

koem@ hat geschrieben:Hallo zusammen,

Auf dem Host läuft ESXi 6.5.0 und der VCenterServer ist aktuell.

Wie aktuell genau?
Nicht das es ähnlich wie hier dran liegt und es der AHCI Treiber ist.
viewtopic.php?f=34&t=32915&p=182457#p182457

Davon abgesehen bleibe ich dabei, das ganze Konstrukt auf Hyper-V und zumindest 4 Platten im Raid-10 umstellen.
Ich hatte mal Testweise auf einer normalen HDD in einer Workstation VM einen ESXi und da dann eine Exchange 2013 VM. Da musste die VM aber schon ne weile laufen, damit man ansatzweise arbeiten konnte. Der Wechsel auf SSD als "Untergrund" war da wie als ob es auf einer SAN lief.


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast