Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

ESXi Update mit Update Manager

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.02.2015, 08:03

ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon stoetzma » 08.12.2017, 11:24

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:

WIr hatten bisher EINEN ESXI-Host mit angebundenem SAN am laufen- inklusive virtualisiertem VCenter. Also weder HA/FT/FO. was nun bald folgen wird.
Nun wollen wir von Version 5.1U3 auf 6.0U2 updaten. Dies ist beim Vcenter bereits geschehen- der esxi-Host soll nun folgen.
Und zwar per auf einem virtualisierten VCenter installiertem update Manager- aber meine Frage:

Der UpdateManager versetzt beim Update den esxi-Host ja in den Wartungsmodus und schaltet die VMs aus- d.h. auch den VCenter .Läuft das Update des ESXi_hosts dann aber durch ? ( Normalerweise werden die VMs ja vor dem Update des Hosts auf einen anderen verschoben. Es ist aber wie gesagt kein zweiter Host existent.) Gibt es VMWare-Artikel zu diesem Thema?

Und noch nebenbei :
Kann man den Update Manager auch erreichen, wenn man sich per vsphere web Client direkt auf den Host verbindet?

Viele Grüße

Experte
Beiträge: 1430
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon JustMe » 08.12.2017, 12:58

Nein, das geht nicht.

Wozu auch? Beim Host-Update muessen eh' alle VMs des "Datacenters" heruntergefahren werden, wenn nur ein einziger Host vorhanden ist.

Der UM ist ein vCenter-Feature, und deswegen keinesfalls bei Verbindungen direkt mit dem Host zu erreichen. (Ich setze hier einfach mal voraus, dass Du mit dem "vSphere WebClient" eigentlich den HostClient meintest, denn der [vCenter] WebClient wird ebenfalls auf einem vCenter ausgefuehrt, und eben nicht auf einem Host direkt.)

Um den Host zu aktualisieren, sollte es ausreichen, einfach mit einem aktualisierten ESXi-Installationsmedium zu booten. Das erkennt den vorhandenen ESXi, und bietet eine Aktualisierung an, auch ohne den ggfs. vorhandenen VMFS-Datastore zu loeschen. Danach muss man allerdings den Host wieder mit dem vCenter Server verbinden, und eine passende Lizenz zuweisen.

Apropos: Wieso eigentlich das veraltete U2? Wenn's schon nicht 6.5 sein soll, z.B. weil man sowieso einen Zwischenschritt braucht, oder wegen Uralt-Hardware...

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11426
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon irix » 08.12.2017, 15:47

stoetzma hat geschrieben:..Es ist aber wie gesagt kein zweiter Host existent.) Gibt es VMWare-Artikel zu diesem Thema?


Updates macht man in solchen Faellen halt:
- Per CD an der Konsole
- Per ISO ueber ILO/iDRAC usw.
- Per Zip packages und dann CMD
- Per Profile und direkt Download (wenn Internetconnection fuer den ESXi erlaubt) von der CMD

Bei Methode 1 und 2 fehlen aber dann wieder die "letzten" Patches so das man bei Methode 3 heraus kommt. Zu 4 kann ich nicht soviel sagen da unsere ESXi Hosts selten in Internet duerfen.

Im Onlinemanual bestimmt zu finden.

[/quote]
Und noch nebenbei :
Kann man den Update Manager auch erreichen, wenn man sich per vsphere web Client direkt auf den Host verbindet?[/quote]

Nein den erreicht man dann nicht. Der VUM wird ueber das vCenter erreicht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.02.2015, 08:03

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon stoetzma » 12.12.2017, 11:49

@ joerg: vielen dank! Das hilft mir weiter.


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast