Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 169
Registriert: 19.04.2015, 09:25

RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon Chrismvm » 18.05.2017, 14:26

Hallo,
wir haben hier eine vSphere 6u3 Umgebung in der es u.a. auch SAP Systeme gibt welche als Grundlage ein Linuxsystem haben. Hier wurden in VM dann einige RDM angefügt, auf denen das SAP installiert ist und läuft. Soweit alles gut, aber jetzt bekommen wir einen neuen Storage und ich überlege wie ich risikofrei das alles umziehen kann.
Die VMDK's sind ja nicht das Problem, die kann ich ja über vMotion umziehen, aber wie mache ich das mit den RAW-Devices ?

Gruß
Chris

Guru
Beiträge: 2381
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon ~thc » 18.05.2017, 17:42

RDM-Devices sind ja "nur" Zeiger auf iSCSI-LUNs. Letztere kann man nicht auf eine neue Storage migrieren (Es sein denn, Storage-Hersteller bieten so etwas als Speziallösung an).
Bleibt klassisches Backup und Restore oder DIsk2Disk-Kopieren (mit eingehängtem neuen RDM).


Guru
Beiträge: 2381
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon ~thc » 18.05.2017, 20:25

Wenn ich die Quellen hinter den Links richtig deute, dann können die Daten eines pRDM (per Storage vMotion) nicht bewegt werden und die Daten eines vRDM nur unter Umwandlung in eine VMDK.

Member
Beiträge: 169
Registriert: 19.04.2015, 09:25

Re: RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon Chrismvm » 19.05.2017, 09:29

Ich frage jetzt vielleicht etwas blöd oder unbedarft, aber könnte ich die Daten des "alt"-RAW Device (alte LUN) nicht umkopieren auf ein neu erstelltes RAW Device auf dem neuen Storage (NetApp) ?
Dann die VM mit vMotion umschreiben und das "neue"-RAW Device (neue LUN) in die VM einbinden. Somit sollten doch alle SAP spezifischen Daten die auf dem RAW Bereich liegen wieder vorhanden und nutzbar sein. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß
Chris

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon Supi » 19.05.2017, 09:41

Chrismvm hat geschrieben:Ich frage jetzt vielleicht etwas blöd oder unbedarft, aber könnte ich die Daten des "alt"-RAW Device (alte LUN) nicht umkopieren auf ein neu erstelltes RAW Device auf dem neuen Storage (NetApp) ?


Sicher könntest du an die VM noch eine weitere LUN, dann vom neuen Storage, anhängen und umkopieren. Idealerweise vielleicht gleich als VMDK , so das möglich ist.
Nur muss du dann unter Linux dann Linux sicher stellen, dass das SAP System auf die neue Lun zugreift.

Das ist ggf. nicht so trivial wie unter Windows, wo ich noch eine Disk dran hänge, dann vielleicht sogar mit einem Tool wie Drivesnaphot die komplette vDisk clone und anschließend im Windows nur noch den Laufwerksbuchstaben ändere.

Member
Beiträge: 169
Registriert: 19.04.2015, 09:25

Re: RAW-Devices auf neuen Storage umziehen

Beitragvon Chrismvm » 19.05.2017, 11:15

Nein, es geht schon wie ich jetzt recherchiert habe. Ich schiebe die VM mit vMotion auf den neuen Storage, auf die Nun die ich zuvor für mein FS reserviert habe, hänge die neue RAW-LUN an die VM und dann kopiere ich die Daten des "alten" RAW-Device per Linux-Volume-Manager (LVM) auf das "neue" RAW-Device. Jetzt hänge ich die alten ab und lasse nur noch das neue RAW zu.
Werde dann berichten wie es funktioniert hat.
PS: es muss ein RAW-Device weiter verwendet werden, so sagt SAP und Commvault.

Gruß
Chris


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste