Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vCenter Timeout

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.03.2013, 16:41

vCenter Timeout

Beitragvon returnNULL » 19.03.2013, 11:29

Hey,

ich habe eine Aufgabe (Problem sagt man ja nicht). Ich benutze eine Veeam Sicherung. Ich war zufällig in der Nacht wach und habe gesehen das ein Backup zwar zu 100% fertig war. Das vCenter aber noch den Snapshot löschen wollte. Das hat ewig gedauert und danach war der Server nicht mehr zu erreichen. Über die Web Konsole konnte ich sehen, dass der Service gestoppt war. Nach dem restarten des vCenters konnte ich mich zumindest wieder einloggen. Ich habe noch einfach mal alle VM's konsolidiert.
Probleme die bleiben: Alle virtuellen Maschienen, Speicher, Templates bleiben grau. Es werden keine Informationen mehr Angezeigt

Bild
|VM|

Desweiteren kommt bei allen VM's erst einmal folgender Fehler. Bei google habe ich zu dem Fehler nicht viel gefunden, außer das es eine ungebundene ISO sein könnte. Ich kann nur leider nicht in die Datenstorages gucken weil die "weg" sind und das kann nicht bei allen VM's der Fall sein. Zum Glück laufen die Maschienen noch.
Bild



Ich würde mich sehr über ein paar Anregungen freuen.

Gruß

NULL

King of the Hill
Beiträge: 13253
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 19.03.2013, 11:52

Wie sieht euer Storage aus? Das Committen von Snapshots kann je nach Storage und vor allem seitdem aufgelaufener Datenmenge auch länger dauern.
Falls das Storage ausgelastet ist, dürftest du früher oder später weitere Meldungen der Art bekommen, daß die Storagelatenzen stark angestiegen sind.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.03.2013, 16:41

Beitragvon returnNULL » 19.03.2013, 12:57

Vielen Dank für die Antwort

Die VM's laufen auf iSCSI Platten


Bild

Die Backups auf nem ganz normalen NAS.
Das ist jetzt zwei Tage her, seit das Backup in der Nacht gelaufen ist.

Der Status von den Geräten ist alles im grünen Bereich also CPU, RAM, Netzwerk.

Was noch seltsam ist: Mit dem vSpere Client kann ich mich einloggen. Der Veeam Server bekommt aber auch ein Time-out wenn ich jetzt auf die VM's zugreifen will.
Ich habe auch versucht den Veeam Server auszuschalten. Leidere keiner Verbesserung

King of the Hill
Beiträge: 13253
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 20.03.2013, 01:40

Hast du einfach mal die Management-Dienste des ESX(i) neu gestartet?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.03.2013, 16:41

Beitragvon returnNULL » 22.03.2013, 12:03

neu starten hatte nichts gebracht.

Allerdings hat es etwas gebraucht bis ich ein mal

df -h

in die Konsole getippt hatte. Bedeutet Platte voll.

Tut mir leid für den dummen Fehler.

Kann ich denn unter /storage/core
die alten core.vpxd-worker.xxxx löschen?

King of the Hill
Beiträge: 13253
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.03.2013, 12:14

Ui, ui dann mach jetzt keinen Mist. Wenn der Platz am Ende ist, werden dir die VMs reihum stehenbleiben.
Ich würde schnellstmöglich alle nicht dringendst benötigten VMs abschalten, auf ein anderes Storage migrieren (notfalls auf den Rechner mit dem vSphere-Client und angeschlossenem externen Laufwerk runterladen) und mich dann ans Committen vorhandener Snapshots machen.

PS: Weshalb hast du eigentlich keine Warnung über das vCenter bekommen, daß der Platz im DS zur Neige geht :?:

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.03.2013, 16:41

Beitragvon returnNULL » 22.03.2013, 12:18

So schlimm ist es zum Glück nicht. Das vCenter läuft als Server Appliance. Der Cluster ist halt "nur" auseinander gefallen. Die Hosts laufen noch, auch mit genug Plattenplatz.


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste