Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware VCenter Dienst stützt ab

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.2009, 11:23

VMware VCenter Dienst stützt ab

Beitragvon gregor81 » 15.03.2013, 09:41

Hallo zusammen,

wir haben ein Problem mit unserem VCenter mit zwei ESX Server 4.0.0.
Seid kurzen lässt sich der Dienst "VMware VirtualCenter Server" nicht mehr starten. Wenn er gestartet wird, dann beendet er sich nach einigen Sekunden mit folgendem EIntrag in der Ereignisanzeige:
Name der fehlerhaften Anwendung: vpxd.exe, Version: 4.0.10021.0, Zeitstempel: 0x4af60609
Name des fehlerhaften Moduls: dbghelp.dll, Version: 6.8.4.0, Zeitstempel: 0x46fc2029
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0002e143
ID des fehlerhaften Prozesses: 0xc58
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ce2156245f3d40
Pfad der fehlerhaften Anwendung: D:\Program Files (x86)\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server\vpxd.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: D:\Program Files (x86)\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server\dbghelp.dll
Berichtskennung: 6df78b1a-8d49-11e2-b999-000c29e31453


Nach einigen Recherchen habe ich rausgefunden, dass das Problem durch eine Maschine mit sehr vielen Snapshot verursacht werden kann. Ich habe dann wirklich eine VM gefunden, die 35 Snapshots " vom Datarecovery. Daraufhin habe ich die VM beendet, sie Snapshots gelöscht und die VM wieder hochgefahren.
Leider hat es mein Problem nicht gelöst. Hat sonst noch jemand einen Tipp?

Logfile:
http://filecloud.io/n1kgr3wy

EDIT:
Habe gerade mal direkt per Konsole auf die VM geschaut und gesehen, das ich 67 Dateien habe, die wir folgt aussehen:

...000001-ctk.vmdk
...000001-delta.vmdk
...000001.vmdk

.
.
.
...000067-ctk.vmdk
...000067-delta.vmdk
...000067.vmdk

King of the Hill
Beiträge: 13252
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 15.03.2013, 16:47

Ich würde erstmal die VM sichern und dann bei abgeschalteter VM die Snapshots komplett per vmkfstools konsolidieren.
In der VMX-Datei steht dann auch drin, welche Datei die aktuelle VMDK ist.

Member
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.2009, 11:23

Beitragvon gregor81 » 17.03.2013, 22:24

Hallo,

vielen dank für die Antwort. Wie genau kann ich die vmdk konsolidieren? Ich kenne den Befehl vmkfstools nur zum kopieren.

Um die VM zu kopieren, müsste ich doch nur die drei Festplatten, die der VM zugeordnet sind, mit dem vmkfstools -i befehl in einen neuen Ordner kopieren, dann eine neue VM erstellen und als festplatte, die kopierten zuweisen, oder?

King of the Hill
Beiträge: 13252
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.03.2013, 23:08

Was heißt, du hast die Snapshots gelöscht? Werden dir im vSphere-Client trotz Committen jetzt immer noch Snapshots angezeigt?
Falls ja, bist du dir sicher, daß die VMDKs wirklich von dieser VM sind?

Im Normalfall würdest du die drei VMDKs wie gehabt mit "vmkfstools -i disk1.vmdk new-disk1.vmdk kopieren und die VMX-Datei auf den neuen VMDK-Bezeichner ändern. Erst wenn die VM mit den konsolidierten Daten normal startet, sollte man die alten VMDKs löschen. Die VM neu anlegen, würde ich nicht machen, da die VM damit auch neue IDs und MAC bekommen würde und wegen der geänderten MAC dann kein Netzwerk hat.

Member
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.2009, 11:23

Beitragvon gregor81 » 19.03.2013, 21:57

Hallo,

die Snapshots sehe ich im Client nicht, nur in der Console. Laut VMWare Support kann ich mit den vmkfstool nur max 30snapshot auf einmal consolidieren.
Muss ich nach dem Bearbeiten der vmx Datei nicht auch noch einen VMware Befehl ausführen, für das vcenter, oder?

Member
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.2009, 11:23

Beitragvon gregor81 » 22.03.2013, 12:41

Hallo,

so VCenter läuft wieder. Habe einfach einen neuen Snapshot mit dem Client erstellt und bin dann auf "alle löschen" gegangen.

Gruß
Gregor


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast