Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Memory füllt sich konstant bis zum Absturz des VC Servers

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 27
Registriert: 13.03.2013, 08:32

Beitragvon Cykes » 24.07.2013, 13:20

Das habe ich gelesen, bzw überflogen und wohl wohl nur auf die alleinigen Anforderungen für den Web Client geachtet

Danke

Member
Beiträge: 2
Registriert: 12.07.2013, 09:05

Beitragvon rkrenn » 25.07.2013, 13:56

aber wie erklärt sich dann in unserem Szenario, übrigens auch Win 2008 R2 Sp1 das es trotz 24 GB RAM ewig dauert (bestimmt 10 Minuten) bis der vcenter server Dienst gestartet ist? Nach einer ganzen Stunde sind 90% der 24 GB belegt, jedoch ist im Task Manager kein Prozess da, dem das auch nur annähernd zugewiesen ist. Kann es sein das vsphere 5.1 die Remote Datenbank im Arbeitsspeicher cached? Auch nach der Stunde ist die CPU auf Anschlag in Gebrauch, für eigentlich nichts, und das trotz 6 vCPUs.

Vielleicht hat jemand noch eine Idee

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 25.07.2013, 14:02

Nein, aber was sagt der VMware Support zu deinem Problem? Normal ist das nicht.

Eine MSSQL DB nimmt sich soviel Speicher wie du ihr erlaubt hast bzw. gemaess ihren Lizenzlimitierungen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2013, 13:41

Beitragvon mstapel » 19.09.2013, 08:33

Gibt es hier schon Neuigkeiten in dem o.g. Fall ?!

Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.03.2004, 22:17

Beitragvon katuma » 19.11.2013, 12:51

Wir haben dasselbe Problem - gibt es diesbezüglich was neues?

Member
Beiträge: 100
Registriert: 07.11.2011, 15:18
Wohnort: Salzburg

Beitragvon blue_focus » 29.11.2013, 09:57

Mal eine Frage. Habt ihr euer vCenter von ner älteren Version migriert oder komplett neu installiert. Wir hatten ein ähnliches Problem bei der Mig von 5.0 auf 5.1. Ich musste den ganzen Server restoren und hab mich dann dazu durchgerungen das vCenter parallel komplett neu aufzusetzen. Zwischen 5.0 u. 5.1 hat sich soviel getan - grade auch in der DB-Struktur und dem zusätzlichen SSO. Leider muss ich auch sagen Hypervisor bauen können se von der VMWare. Leider ist die Managementplattform zwar funktionell super aber leider die Programmierqualität absolut bescheiden. Die schaffen es nachwievor nicht eine funktionierende "OneShot-Installation" zu bauen. Und der Ressourcenhunger von vCenter, vCOps, WebClient,... etc. ist für das was sie machen und können einfach eine Frechheit.
Ganz zu geschweigen was es für Handstände bedarf nur die SSL-Zertifikate am vCenter auszutauschen...

Aber ein zu deinem Ressourcenproblem. In den meisten Fällen landet der meiste RAM-Bedarf beim SQL-Server. Lass die im Taskmanager mal den "Zugesicherten Speicher" anzeigen. Das ist etwas aussagekräftiger.


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste