Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vCenter 5.1 Appliance Host/VM Support

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 319
Registriert: 26.04.2009, 15:59
Wohnort: Laatzen

vCenter 5.1 Appliance Host/VM Support

Beitragvon PatrickW » 11.10.2012, 10:11

Moin,

gerade gab es von einem VMware Mitarbeiter die Aussage, dass die interne Datenbank in der VC App bis 300 Host & 3000 VMs supported ist.

Ich weiß jetzt nicht, ob das hier schon irgendwo steht und wollte es einfach noch mal festhalten.

Viele Grüße aus Barcelona.

King of the Hill
Beiträge: 12258
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.10.2012, 20:32

Die Aussage ist in sofern falsch das es >400 Hosts und >4000 VMs sind. Allerdings bitte das Kleingedruckte lesen..... wenn eine externe DB verwendet wird :)

Minimum requirements for the VMware vCenter Server 5.x Appliance:
http://kb.vmware.com/kb/2005086

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 12.10.2012, 08:21

und dass - falls das nicht schon wieder geändert wurde - die externe DB eine Oracle sein muss. Andere DBs können nicht verwendet werden.

Sicherlich eine Alternative für Unternehmen, die KEIN Windows haben wollen, aber ansonsten eher :roll:

Member
Beiträge: 6
Registriert: 13.08.2012, 14:56
Wohnort: Gomaringen

Beitragvon grommit » 12.10.2012, 11:51

Bei einem Kunden haben wir nach der Umstellung auf 5.0 auf Kundenwunsch die Appliance ausgerollt und da dort sowieso Oracle Datenbanken im Einsatz sind haben wir dort auch die Datenbank von MSSQL auf Oracle umgestellt. Mein letzter Stand dort war das man sehr zufrieden ist, MS Lizenzen gespart und das vorhandene Oracle Cluster macht sich auch langsam bezahlt.

Für meinen jetzigen Arbeitgeber wünsche ich mir aber auch das mal eine Version kommt die mit MS SQL arbeitet.

Member
Beiträge: 490
Registriert: 26.05.2008, 15:52

Beitragvon deathrow » 12.10.2012, 12:12

MS Lizenzen gespart


Aber halt auch nur, weil Oracle schon vorhanden. Die Lics sind ja sonst nicht wirklich ein Schnäppchen... :P

Member
Beiträge: 6
Registriert: 13.08.2012, 14:56
Wohnort: Gomaringen

Beitragvon grommit » 12.10.2012, 12:56

Das ist das Problem. Wenn Oracle nicht bereits vorhanden gewesen wäre hätten wir dort den Schritt auch nicht gemacht.

King of the Hill
Beiträge: 12258
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.10.2012, 12:59

deathrow hat geschrieben:
MS Lizenzen gespart


Aber halt auch nur, weil Oracle schon vorhanden. Die Lics sind ja sonst nicht wirklich ein Schnäppchen... :P


Die Standard ist durchaus bezahlbar und wenn man es hinbekommt nen separaten 2 Host Cluster mit passenden MultiCore CPUs zuhaben sollte das auch fuer vieles ausreichen.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 12.10.2012, 14:10

bezahlbar hin oder her, wenn schon diverse DBs vorhanden sind, nimmt man eben nicht genau die, die man bisher gar nicht verwendet hat. :(

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 12.10.2012, 14:19

Hi Georg,
das sehe ich auch so. Und wenn man dann bedenkt, dass bei der Windows Version die DB Anbindung mit Hilfe eines ODBC Verbindung erfolgt, frage ich mich warum in der Appliance man das nicht auch gleich machen kann und dann die volel Auswahl an DBs hat.

Der Entwickler war wohl ein Oracle Freund...

Gruß Peter


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste