Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Vsphere Essentials

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 106
Registriert: 30.11.2010, 10:54

Vsphere Essentials

Beitragvon heldchen » 14.06.2012, 10:21

Hallo

In der Essentials sind ja jetzt 192GB Ram erlaubt. Ich habe einen Cluster aus 3 Hosts a 64GB. Ein Host steht in einem anderen Brandabschnitt und beherbergt nur Replicas der laufenden Maschinen. Wenn ich jetzt meine beiden Laufenden Hosts mit mehr als den 64GB Ram ausstatte, ist dies erlaubt? Geht es bei den 192 GB nur um zugewiesenen vRam bei zusammen laufenden Maschinen? Also können nur immer maximal 192GB im Cluster gleichzeitig angeschaltet sein?

Wenn es sich um zugewiesenen Ram aller VMs handelt, wie sieht es bei den replizierten Maschinen aus? verstoße ich dann gegen Lizenzauflagen?

Danke schonmal für die Antworten :-)

Member
Beiträge: 360
Registriert: 13.07.2011, 15:33

Beitragvon MarcelMertens » 14.06.2012, 10:28

vRAM ist die summe des konfigurierten RAMs aller eingeschalteten! Maschinen.
Hier spielt es keine rolle ob es replizierte Maschinen sind oder nicht (VMware kennt keine replizierten maschinen). Wieviel RAM die Hosts physikalisch haben ist absolut egal.
Wenn ein Host >192 GB RAM hat kannst du alle VMs auf diesen host laufen lassen.

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.06.2012, 10:32

Vom Pool wird der konfigurierte vMem von lfd. VMs abgezogen. Die 451 Replikate sind davon nicht betroffen.

Beim Essentials soll das Limit angeblich "Hart" sein und bei allen anderen ist es ein Softlimit. Das laesst sich ja mal ausprobieren in dem man ein paar Dummy VMs mit viel Speicher erstellt und die dann mal einschaltet.

Wieviel Speicher die Server haben und ob der gleichmaessig verteilt ist oder nicht spielt eine untergeordnete Rolle. Natuerlich macht es wenig Sinn zuviel Speicher in den Server zu packen aber es gibt auch folgendes zubedenken:
- Faellt ein Server wegen Fehler oder Wartungsarbeiten aus
- Beim vRAM wird alles in einen Pool von gleichartigen Lizenzen geworfen und verwaltet
- Nicht jeder moechte den Server mit 100% Auslastung fahren und seine Alarming dafuer auschalten

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 106
Registriert: 30.11.2010, 10:54

Beitragvon heldchen » 14.06.2012, 10:41

Mir geht es ja darum, das auf 96 GB aufzustocken bei den Servern, so könnte ich beide aktivhosts besser auslasten, dort is nur der Ram die grenze, die CPUs frieren....

Den Passiven Notfallhost würde ich auch aufstocken. Hätte dann in jeder Konstellation also bei ausfall eines Hosts alle Maschinen bei maximal 192 und lauffähig.

Member
Beiträge: 360
Registriert: 13.07.2011, 15:33

Beitragvon MarcelMertens » 14.06.2012, 13:01

Sollte ohne Probleme funktionieren.

Wieviel RAM physikalisch in deinen 3 Hosts steckt ist absolut egal.
Hauptsache die Summe des konfigurierten RAMs aller eingeschalteter VMs ist <192 GB.

Bis vCenter 5.0 gibt es wohl keine Überprüfung.
Ab vCenter 5.0 U1 soll es für die Essentials Version eine harte Überprüfung geben (laut Releasenotes)

Member
Beiträge: 106
Registriert: 30.11.2010, 10:54

Beitragvon heldchen » 15.06.2012, 08:36

Also ist es ab U1 dann wieder nicht egal wieviel Ram in den hosts steckt? Oder überprüft vcenter ohne U1 den Ram der eingeschalteten VMs nicht und U1 tut dies dann korrekt?

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3131
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 15.06.2012, 09:10

Hi,
wenn ich mich recht erinnere stand in der Release Notes von U1 das man das nun aktive kontrolliert und checked. In wie fern bei ohne U1 das auch schon so war weiss ich leider nicht.

Gruß Peter

King of the Hill
Beiträge: 13252
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 15.06.2012, 09:31

Irgendwo hier im Forum stand, daß es ohne U1 nur "soft" überprüft würde und man ggf zwar eine Meldung beim Überschreiten bekam, man aber nach dem bestättigen einfach weiterarbeiten konnte.
Mit dem U1 wird das wohl wesentlich strikter überprüft und nur solange der Pool nicht überschritten ist, lassen sich weitere VMs starten.

Member
Beiträge: 106
Registriert: 30.11.2010, 10:54

Beitragvon heldchen » 15.06.2012, 11:29

Ok also hier auch wirklich "nur" Zugewiesener Ram laufender VMs. Also nach wie vor, auch mit Hard prüfung egal wieviel Ram den ausgeschalteten und replizierten Maschinen zugewiesen wurde, und auch egal was der Host intus hat.

Danke für die Infos :-)


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste