Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Virtuelle Maschinen sind ungültig

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Virtuelle Maschinen sind ungültig

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 09:06

Hallo,

vorweg möchte ich sagen, dass ich wenig Erfahrung im VirtualCenter habe. Deswegen bitte alles ein wenig verständlicher erklären ggf. mit Pfadangaben o.ä.

Nun denn:

Ich habe heute einen Fehler gehabt, sodass ich mich nicht mehr mit meinem vSphere Client verbinden kann. Fehler auch schnell gefunden. Die Datenbank hat das 4GB Limit geknackt.

Ich bin dann auf die Datenbank gegangen (mittels Microsoft SQL Server Management Studio) und Rechtmaustaste -> Tasks -> Verkleinern -> Datenbank.

So habe ich die Datenbank verkleinert. Danach noch den Service Starten (VMWARE VirtualCenter Server) und alles hat funktioniert.

Als ich mich dann einloggte, musste ich feststellen, dass irgendetwas nicht funktioniert.

Bild



Der Status bei fast allen VM's ist Unbekannt. (Obwohl diese laufen)

Bild

Des weiteren sind von unseren Hosts folgende Fehlermeldungen:

ESX1: Hostverbindung und -betriebszustand
ESX2: vSphere HA-Hoststatus



EDIT:

Gerade noch gemerkt:

Auf den Lokalen Speicher von unseren Hosts kann VC zugreifen. Allerdings kann VC nicht auf unseren Storage Server zugreifen.
Wenn ich da den Datenspeicherbrowser anklicke, zeigt er mir keinen Ordner und keine Datein an. (Doch diese Datein sind auf dem Storage).


EDIT2:
Eine Sicherung habe ich von der "alten" Datenbank gemacht.
Leider kann ich diese nicht wieder einspielen, da auf C:\ zu wenig Speicherplatz ist. Nun weiß ich nicht, ob ich ohne bedenken die VIM_VCDB komplett löschen kann und dann die Sicherung wieder einspielen kann. Geht das?



Die Datenbank habe ich so verkleinert:
Bild

Rechte Maustaste auf die Datenbank und dann den Schritten folgen.


Weiß jemand damit was anzufangen?


LG
Cyler[/img]

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3131
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 12.06.2012, 09:29

Hi,
was für eine Version des ESX(i) setzt du denn ein?

Ich würde mich jetzt erstmal direkt mit dem VI CLient auf die Hosts verbinden und schauen ob dort Alles okay ist. Sprich siehst du alle DS und aufen dort die VMs noch.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 10:31

Hey,

unsere Version ist: VMWARE ESXi 5.0.0 (VMKernel Release Build 469512)

Ich habe kein VI. Habe aber über das Webinterface von unseren Hosts auf unseren Storage Server zugegriffen und dort sind noch alle VM's vorhanden.
Wenn ich die Platten aber mit dem VSphere Client via unseren vServer aufrufe, werden dort keine Daten angezeigt.

Gruß
Cyler

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.06.2012, 10:36

Mit VI oder auch VIC ist der Name des "alten" Virtual Infrastructure Client gemeint. Heut ist es der vSphere Client und ob du mit dem auf das vCenter oder einen Host direkt zugreifst ist dem egal.

Aber .... gehe auf den Host und Starte einfach die MGMT Dienste nochmal neu. Das geht aus dem DCUI. Dabei wird auch der vpxa gestartet und flush alle Infos zum vCenter. Wenn das nichts bringt dann schaut man weiter.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 10:41

Werden durch diesen Neustart die Virtuellen Maschinen gestoppt?

Diese müssen nämlich weiter laufen und funktionieren.

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.06.2012, 10:44

Cyler hat geschrieben:Werden durch diesen Neustart die Virtuellen Maschinen gestoppt?


Nein, die bleiben an.

Diese müssen nämlich weiter laufen und funktionieren.


Ich gehe mal davon aus das deine Umgebung diesen Anspruechen gerecht wird und die Verwendung der SQL Express DB nur ein versehen war ;)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 11:00

Da ich gerade gelesen habe, dass die VM's kurzfristig nicht mehr erreichbar sein können, werde ich es erst machen heute Nachmittag machen.

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 17:34

Habe es nun getan. Das Problem bleibt bestehen.

Kann ich den vServer einfach neustarten, ohne dass die VM's runtergefahren werden?

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.06.2012, 17:48

Starte mal deine vCenter Server neu und dan schauen wir weiter.

Auf dem ESXi meinte ich expliziet den MGMT Dienste und nicht die Networkdienste. Das da etwas kurzfristig nicht erreichbar sein soll ist mir neu bzw. hab ich nie bemerkt.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 12.06.2012, 18:02

Also, die Dienste habe ich wie folgt neugestartet:

http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... Id=1003490

Das neustarten de vCenter Servers hat auch nichts gebracht.

Member
Beiträge: 467
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 12.06.2012, 18:46

Liegen die VMs alle auf der selben LUN? Oder sind es unterschiedliche DS?

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 12.06.2012, 19:40

Hallo,

das Problem mit deinen ungültigen VM's liegt an dem fehlendem Datastore.

Da in den *.vmx Dateien u. a. auf die vmdk Dateien verwiesen wird, sind diese Einträge ohne den Datastore aus Sicht des VC ungültig.
Wenn du dich mit dem vSphere Client direkt auf den/die ESX Server verbindest, solltest du den/die Datastores sehen können.

Trift diese Annahme zu, liegt dein Problem ausschließlich in der VC Datenbank.
Sofern du die Performance/Trending Daten deiner ESX Server/VM's nicht benötigst, sollte folgende Vorgehensweise zur Behebung des Problems führen.
    löschen aller betroffener ESX Server im VC
    sofern noch erforderlich, löschen aller ungültiger VM's im VC
    rediscovern eines ESX Servers
Danach sollte
    der ESX Server sowie
    alle ihm zugewiesenen Datastores und
    alle auf ihm registrierten VM's
im VC sichtbar sein.
Danach noch die verbleibenden ESX Server discovern und damit sollte sich das Problem erledigt haben.

Viel Erfolg
Ralf

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 12.06.2012, 20:19

Auf den Lokalen Speicher von unseren Hosts kann VC zugreifen. Allerdings kann VC nicht auf unseren Storage Server zugreifen.
Wenn ich da den Datenspeicherbrowser anklicke, zeigt er mir keinen Ordner und keine Datein an. (Doch diese Datein sind auf dem Storage).



Wurden evtl die Partitionstabellen auf dem Storage vermurkst ?

Member
Beiträge: 467
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 12.06.2012, 20:52

continuum hat geschrieben:...
Wurden evtl die Partitionstabellen auf dem Storage vermurkst ?


Oh, oh. Das kommt mir bekannt vor! :(

Kannst Du die virtuellen Maschinen per Konverter noch abziehen?
Die Partitionstabellen wiederherzustellen kann gut gehen, kann aber auch nicht gut gehen...

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 13.06.2012, 09:18

Ich habe mich mal auf den Server direkt via vSphere eingeloggt und habe gemerkt:

Bei unserem ersten Host:

Bild

Während bei unserem zweiten Host die Virtuellen Maschinen angezeigt und auch funktionieren.

Zugang zum Storage haben sie beide, worauf die VM's gespeichert sind.[/img]

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.06.2012, 09:30

Ich wuerde einfach einen #SR bei VMware aufmachen. Wenn die Hosts schon rummucken dann kann das vCenter auch nicht mehr anzeigen.


Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.06.2012, 11:29

Mach auf keinen Fall ein Rescan der Datastores bevor die Sache geklaert ist !!!!

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 13.06.2012, 11:41

Hallo,

sofern du vom VMware Support bisher noch keine Hilfe erhalten hast, kannst du folgendes auf eigenes Risiko durchführen.
  • Verbinde dich mit dem vSphere Client direkt mit deinem erstem ESX Server (der mit dem Problem)
  • aktiviere den Zugriff über ssh
  • verbinde dich z. B. per Putty direkt zum ESX Server
  • Überprüfe, ob die Partitonstabelle auf deinem DS noch vorhanden ist.
    Using the partedUtil command line utility on ESX and ESXi
  • sofern die Partitonstabelle sinnvolle Daten enthält
  • führe ein tail -f /var/log/vmkernel aus
  • führe über den VIC ein Rescan aus
  • Analysiere die Meldungen im vmkernel Log mit Hilfe der VMware KB oder poste Sie hier
Viel Erfolg,
Ralf

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 13.06.2012, 11:52

So, aktueller Status:

Server 1 = ESX01
Server 2 = ESX02

Auf esx02 laufen nun alle VM's.
Wenn ich mich via vSphere auf die einzelnen Hosts (esx1,2) anmelde, findet er bei esx01 keine VMs.

Wie das Bild oben schon zeigt (Unknown ... )

Wenn ich mich auf esx2 anmelde, laufen dort die ganzen VMs und diese funktionieren auch. Ich kann sie neustarten, Einstellungen ändern etc pp. Alles was man normalerweise machen kann.

In vCenter hat er leider die VMs von esx1 übernommen, wodurch diese dann auch falsch dargestellt werden (Siehe BIld oben).
[Zur Verständniss: Alle VMs die auf esx01 liefen, laufen jetzt auf esx02]

Des weiteren bekomme ich immer wieder einen Fehler, wenn ich esx02 für vSphere HA neu konfigurieren will.

Fehler: Initialisierungsfehler .
Lösungen im Internet haben bisher nicht geklappt.


EDIT: Was ich noch vergessen habe:

Wenn ich via vCenter auf esx02 gehen möchte, zeigt er dort nichts an. CPU Benutzung auf 0 und Arbeitsspeicher auch. Wenn ich allerdings direkt mit vSphere auf esx02 gehe, läuft da ja alles, so wie es laufen soll.

LG
Cyler

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.06.2012, 11:57

zur Ergaenzung von Ralfs Anweisungen ...

es kann durchaus sein dass verswchiedene ESX-hosts auch verschiedene partitionstabellen anzeigen. Wenn dem so ist - ist das ein Teil des Problems.

Falls ein Host noch richtig anzeigt - mach auf dem keinen Rescan - sonst wird die Sache noch schlimmer

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.06.2012, 12:02

Wie sind die VMs auf den ESX02 gekommen. Hast du sie da hin migriert oder hat HA zugeschlagen?

Wenn du sicherstellen kannst das die Datastores noch i.O sind dann kannst du den ESX01 ja mal rebootet. Aber wenn das neu fuer dich ist die Frage warum du nicht gleich zum VMware Support gehst?

Gruss
Joerg

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 13.06.2012, 12:19

Hallo Cyler,

wenn ALLE VM's nun sauber auf dem ESX02 laufen, dann sollten Sie auf dem ESX01 auch nicht mehr als ungültig gekennzeichnet sein.

Denn somit wären ja die betroffenen VM's gleichzeitig auf zwei ESX Servern registriert, und das darf eigentlich nicht passieren.
Ich würde folgendes probieren
  • mit VIC direkt an ESX01 verbinden
  • manuelles Deregistrieren der ungültigen VMs auf diesem ESX Server
  • ESX01 in den Maintenance Mode bringen
  • Reboot des ESX01 durchführen
  • Nach dem Reboot prüfen, ob ESX01 alle Datastores sieht
  • Falls ja, vCenter Server durchbooten
  • Überprüfen, ob die vCenter Anzeige nun den tatsächlichen Stand wiedergibt
  • ESX01 aus dem Maintencae Mode nehmen
  • Je nach DRS Einstellungen sollte der vCenter nun VM's vom Server ESX02 auf den Server ESX01 verschieben
Aber auch an dieser Stelle noch mal den Hinweis, das diese Prozedur auch negative Auswirkungen haben kann.
Ich gehe zwar nach aktuellem Kenntnisstand nicht davon aus, aber die Hand lege ich dafür auch nicht ins Feuer.

Viel Erfolg,
Ralf

Member
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2012, 13:41

Beitragvon Cyler » 13.06.2012, 13:04

Was meinst du mit "Falls ja, vCenter Server durchbooten"?

Die Schritte davor habe ich gemacht.

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 13.06.2012, 13:06

vCenter neu installieren, scheint eine saubere Lösung zu sein. Das verkleinern der DB hat anscheinend mehr als den Umfang verändert. Ist ja auch kein Drama. Die Host neu registrieren und HA neu konfigurieren. Fertig. Auf die laufenden VM auf dem ESX02 sollte das Procedere keinen Einfluß haben.

King of the Hill
Beiträge: 12450
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.06.2012, 13:15

weigeltchen hat geschrieben:vCenter neu installieren, scheint eine saubere Lösung zu sein. Das verkleinern der DB hat anscheinend mehr als den Umfang verändert. Ist ja auch kein Drama. Die Host neu registrieren und HA neu konfigurieren. Fertig. Auf die laufenden VM auf dem ESX02 sollte das Procedere keinen Einfluß haben.


Das sehe ich ganz anders. Das verkleinern der DB ist ein normaler Wartungsvorgang und den fuehren viele auch automatisch aus. Wird immer dann notwendig wenn man viel loescht in der DB.

Wenn sein ESX01 rummuckt dann ist das vCenter da aussen vor und da wuerde ich mich ganz am Ende drum kuemmern.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast