Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware HA - Funktioniert das?

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 28
Registriert: 29.10.2011, 14:22

VMware HA - Funktioniert das?

Beitragvon alviko » 06.12.2011, 18:46

Hallo Forum,

Kurzes einfaches Szenario:
Zwei ESXi5 Hosts und ein externer Speicher.
VMs => SBS2011 + Win 2008 Server + 1-2 x Win7
VMs und alle Daten liegen auf einem externen Speicher
VMware vSphere5 Essentials plus

Wenn ich HA in den Grundzügen richtig verstanden habe, würde beim Ausfall eines Hosts der zweite Host die VMs von dem gemeinsamen Speicher hochfahren und alles ist wieder ok!
Sieht das der SBS2011 und der Win2008 Server mit einer SQL-Anwendung auch so?
Immerhin wurden die Maschinen ja beim plötzlichen Ausfall des Host unsanft abgeschlatet. Wie stabil ist dieses HA-Prinzip?

Gitb es ein paar Ideen und Erfahrungen zu dem Thema?

Markus

Experte
Beiträge: 1004
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 06.12.2011, 19:30

Die VMs werden vom andern Host neu gestartet. Wenn sich z.B. die SQL Datenbank geschreddert hat... da kann HA auch nix dran ändern.

Das ist wie hartes aus- und einschalten der VM.

Member
Beiträge: 28
Registriert: 29.10.2011, 14:22

Beitragvon alviko » 06.12.2011, 22:49

Danke für das Feedback.
Ich wollte ja eigentlich hören, "alles kein Problem die VMs sind so hart im nehmen, da passiert schon nix. Schon oft einen Ausfall gehabt und alles lief wieder in wenigen Minuten".
Ist es das viele Geld Wert wenn man mit der HA nur schneller weiß, dass die Datenbank geschreddert ist?
Mit zwei Hosts ohne HA ist der Ausfall doch auch in relativ kurzer Zeit kompensiert.
Ich möchte mit dieser Anfrage auch speziell die Erfahrungen in so einem kleinen Umfeld erfragen. In großen Installationen hat die HA sicherlich noch ganz andere Vorzüge.
Macht HA in so einem kleinen Umfeld Sinn, wenn der Kunde hohe Ausfallsicherheit wünscht?

Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 06.12.2011, 22:57

Die VMs sind auch hart im Nehmen, aber das OS ist halt manchmal das Problem. Windows selber sieht das recht locker. Exchange und SQL können Probleme machen, ist aber sehr, sehr selten.

King of the Hill
Beiträge: 12258
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 06.12.2011, 23:00

Wir haben doch die Tage erst dazu nen Thread gehabt. Das Problem ist das ohne HA, bei einem Ausfall eines Hosts, es kein einfaches unterfangen ist die VMs im vCenter wieder zum Leben zuwecken. Mal davon abgesehen das ein Admin da sein muss der dann in der Hektik auch weiss was zu tun ist.

HA sorgt automatisch dafuer das die VMs neu starten und dann Rund um die Uhr. Da HA ja nun auch in jeder Lizenz bzw, Bundle verfuegbar ists kann man es auch nicht mehr als was "besonderes" sehen. Einzig das kleine Essential (ohne Plus) hat kein HA.

Heute hat sich eine der CPUs in einer 4 Sockel Kiste eine Auszeit gegoennt und den Host in die Tiefe gerissen. HA ist eingesprungen und sorgt dafuer das man sich in so einem Fall auf das Wesentliche konzentieren kann.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 187
Registriert: 26.11.2008, 23:45
Wohnort: CH

Re: VMware HA - Funktioniert das?

Beitragvon ch-hunn » 06.12.2011, 23:49

alviko hat geschrieben:Hallo Forum,
Sieht das der SBS2011 und der Win2008 Server mit einer SQL-Anwendung auch so?
Immerhin wurden die Maschinen ja beim plötzlichen Ausfall des Host unsanft abgeschlatet. Wie stabil ist dieses HA-Prinzip?


Das hat mit HA nichts zu tun. HA erkennt lediglich, dass ein Cluster Node mit x VMs weg ist. In diesem Fall werden die VMs auf dem überlebenden Host registriert und gestartet.

Wie ein OS und eine Applikation mit einem harten Ausschalten umgehen kann HA nicht beeinflussen. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass Exch und SQL DBs recht hart im Nehmen sind. Vom Design her wird nie gleichzeitig in die DB und in die Transactionlogs geschrieben. So kann die DB Engine nach einem Neustart die DB Files reparieren und wieder einen konsistenden Zustand herstellen.

Der einzige Ausweg würde über VMware FT führen - kostet dann aber richtig Geld. Oder aber man arbeitet innerhalb der VM mit SQL Mirroring, Exch DAG etc. Kostet dann aber auch Geld.

Da Du ja aber von einem SBS sprichst, denke ich, sind die Datenmengen nicht allzu gross und im schlimmsten Fall lässt sich auch ein Restore von Band auch innerhalb vernünftiger Zeit durchführen.

--> Snapshots sind hierbei KEINE Lösung, eher ein Hindernis und bringen weitere Fehlerquellen ins Spiel!


hth
Chregu

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 187
Registriert: 26.11.2008, 23:45
Wohnort: CH

Re: VMware HA - Funktioniert das?

Beitragvon ch-hunn » 06.12.2011, 23:49

EDIT: Doppelpost gelöscht, nervöser Zeigefinger...

Member
Beiträge: 28
Registriert: 29.10.2011, 14:22

Beitragvon alviko » 07.12.2011, 00:08

Vielen Dank für die rege Teilnahme und die diversen Tipps.

Ich werde nochmal nach dem Thread suchen den irix erwähnt hat. Denn wenn man ohne HA nicht vernünftig an die VMs kommt, scheidet der Billig-Weg mit Essentials ohne Plus wohl aus.
Wenn jemand den Thread auswendig weiß wäre auch nicht schlecht. ;)

Danke nochmal für die Unterstützung.

Member
Beiträge: 28
Registriert: 29.10.2011, 14:22

Beitragvon alviko » 07.12.2011, 01:05

Hallo Joerg,

hast Du eine Idee wie der Thread zu finden ist? Stichwort, Titel?

Ich konnte nichts aktuelles zu dem Thema ausfindig machen.

Gruss
Markus

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 187
Registriert: 26.11.2008, 23:45
Wohnort: CH

Beitragvon ch-hunn » 07.12.2011, 01:09

alviko hat geschrieben:Hallo Joerg,

hast Du eine Idee wie der Thread zu finden ist? Stichwort, Titel?

Ich konnte nichts aktuelles zu dem Thema ausfindig machen.

Gruss
Markus



Ich glaube Jörg meinte diesen hier:
http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=24881

Member
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2011, 10:49

Beitragvon dragoner » 07.12.2011, 03:01

bla!zilla hat geschrieben:Die VMs sind auch hart im Nehmen, aber das OS ist halt manchmal das Problem. Windows selber sieht das recht locker. Exchange und SQL können Probleme machen, ist aber sehr, sehr selten.
Burberry Kaschmirschals sind besonders super elegant und fühlen sich toll an auf der Haut. In unserem Burberry Schal Outlet kann man Burberry Schal günstig einkaufen.


+1 zustimmen

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 07.12.2011, 09:51

Hi,
ich denke HA ist sein Geld auf jeden Fall wert. Zum einen hast du damit eine Art "Admin" der 24h ohne auch nur eine Pause auf die Ksiten schaut. Wenn dann mal was passiert sorgt er dafür, dass die VM wieder laufen. So das der Mensch sich nur noch darum kümmern muss, dass der defekte Host wieder an den Start kommt und man checken muss ob die VMs auch wieder richtig laufen.

Wenn dir das zu wenig ist, dann brauchst du halt FT macht bei 2 Host allerdings weniger Sinn und kostest auch gleich noch etwas mehr. SAber irgendwas ist ja immer...


Gruß Peter

Member
Beiträge: 28
Registriert: 29.10.2011, 14:22

Beitragvon alviko » 07.12.2011, 11:50

ch-hunn hat geschrieben:
Ich glaube Jörg meinte diesen hier:
http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=24881


Ja Danke, der Thread ist gut aber leider zum Schluss etwas abgetrifftet und keine wirkliche Lösung. Was Stefan zu letzt schreibt klingt für mich logisch aber es fehlt der Beweis. Vieleicht geht der Thread ja noch weiter.

Gruß
Markus

King of the Hill
Beiträge: 12258
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 07.12.2011, 12:29

Nunja, ich bin der Meinung das es keinen Mehrwert hat sich da was zuscripten bzw. zuversuchen im Disasterfall was manuell machen zuwollen. Fakt ist das ein vCenter die VMs erstmal nicht wiederher gibt. Selbst wenn man es irgendwann mal schaft die zu Deregistrieren muss man an solche Sachen wir Perms/Resourcepools und andere Settings denken.

Es ist ab Essentials Plus nunmal mit dabei und taugt in der Praxis.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste