Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vSphere Client 5.0 + vCenter 5.0 + Win7 = keine VM-Konsole

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.01.2012, 15:22

War beim vCenter nicht mal was mit Aufräumen, da dessen DB sonst auf mehrere GB anschwillt?

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2008, 23:10

Beitragvon Jens L. » 05.01.2012, 16:22

Hallo Dayworker,

du meinst die "Datenbankaufbewahrungsrichtlinie", die nach x-Tagen Einträge aus der DB pflegt?
...Ist derzeit nicht aktiviert, d.h. ich hebe alles auf. DB ist 1,5GB groß.

Was es auch war...heute läuft der Bock wieder rund....hat wohl mitbekommen das ich bereits einen neuen vCenter angefangen habe. ;)

Zurück zum Thema....

Ich habe am Client den IP-Hilfsdienst beendet und schon geht die VM-Konsole wieder....am Server(2008 R2) hab ich den Dienst wieder an.

Gruß und danke für die Denkanstösse

Jens L.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

Ähnlihes Problem

Beitragvon pezo » 21.06.2013, 21:34

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem, so habe ich dieses Thema aufleben lassen. Ich benutze ein ESXi 5.0 und ein vSphere Client 5.0 Leider kann ich in der Konsole nichts sehen, es bleibt schwarz. Ich füge ein Screenshot bei. Zwischen die beide Maschinen gibt`s kein Firewall. Es hat mal funktioniert. Am Rechner worauf der Client läuft, habe vor einige Zeit die Grafikkarte getauscht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es damit zu tun hat. Nun hätte ich gerne mal euere Meinung gehört... Danke im Voraus!

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.06.2013, 20:18

Mit der Grafikkarte hat das nichts zu tun, denn der Vi/vSphere-Client wird dir ja angezeigt...

Brauchst du die Console unbedingt, weil du ein Gast-OS installieren willst?
Falls nein, nutze einfach, wie von VMware bevorzugt und bei jeder sich bietenden Gelegenheit kommuniziert, die Möglichkeiten des jeweiligen Gast-OS sprich SSH, VNC, RDP oder Zusatztools wie Teamviewer. Bei letzterem muß dir ausgehend von http://www.teamviewer.com/de/products/security.aspx allerdings klar sein, daß du damit ggf ein Sicherheitsrisiko eingehst, da die Verbindung über einen Routingserver beim Hersteller aufgebaut wird. Daher kann dessen Einsatz auf Firmenequipment auch grundsätzlich verboten sein.


Unter Win7 oder Win8 kann man solche Consolenprobleme auch fast als Normal bezeichnen. Wenn möglich stellt XP immer noch die praktikabelste Möglichkeit dar.
Es gibt einige Tricks, daß es aber auch so noch geht. Einer davon ist, nie den Reiter Console zu nehmen sondern die Console immer in neuem Fenster öffnen zu lassen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

Danke!

Beitragvon pezo » 22.06.2013, 20:58

Danke für die Tipps, ich suche aber nach eine Lösung im VMware. Die Console ist schon eine feine Sache und hat mit allen meinen OS (W7, 2K8 Server, Linux, XP)wunderbar funktioniert. Geht aber leider nicht mehr. Darum bin ich hier... Ich habe testweise eine neue VM angelegt ohne OS, geht auch nicht.

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.06.2013, 10:12

Wie jetzt? Du bekommst auch kein Bild angezeigt, wenn die Console in einem neuen Fenster geöffnet wird?
Unter welchem Win-OS läuft der vSphere-Client?
Welches Patchlevel haben sowohl dein ESXi als auch dein Win-OS?
Welche andere SW (Virenscanner, Firewall, Sec-Suite, Exchange, Office etc) läuft sonst noch auf dem vSphere-Rechner?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

Kein Bild

Beitragvon pezo » 23.06.2013, 12:19

Hello again! Richtig, ich bekomme kein Bild in der Console. Kein Boot, kein Bios kein OS. Auch nicht, wenn ich die Console im neuen Fanster öffne. Mein vSphere Client lauft unter Vista. ESXi lauft unter 5.0.0,469512 , die Gastsysteme sind nicht upgedatet. Sonstige SW auf der Client-Maschine: Windos Firewall mit W 7 Firawall Control, Avast Antivirus, Office 2003, Spyboot.Testweise habe ich schon Firewall abgeschaltet, es hat nichts gebracht.

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.06.2013, 14:21

Viren-SW ist bekannt für solche Schwierigkeiten. Wenn ich mich bei Spybot richtig entsinne, wurden damit je nach Einstellung auch mögliche Registryänderungen angezeigt bzw liessen sich solche Änderungen verhindern oder jedwede Änderungen wurden sogar ganz unterbunden.
Ich würde daher testweise mal Avast und Spybot nacheinander deaktivieren und dann erneut prüfen. Falls du noch einen XP-Rechner im Haus hast, eine XP-VM per RDP würde auch reichen, könntest du den vSphere-Client mal von dort starten. Wenn es dann funktioniert, ist Vista die Fehlerquelle. Ich kann dir jetzt nicht mal sagen, ob Vista überhaupt noch zur Ausführung des vSphere-Clients unterstützt wird. Dazu hatte es sich zuwenig durchgesetzt, viele nutzten einfach die angebotene Downgrademöglichkeit und seit Win7 ist Vista eh in Vergessenheit geraten. Das und die Tatsache das der Web- den vSphere-Client beerben wird, sind wenig erfreuliche Aussichten auf eine Problembeseitigung.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

Vista ist nicht schuld

Beitragvon pezo » 24.06.2013, 16:18

Hallo, Spybot und Avast habe ich testweise abgeschaltet. Es hat nichts geholfen. Ich glaube nicht das Vista den Schuld trägt sonst hätte es früher auch nicht funktioniert... Viellecht hat mal jenand das gleiche Problem hier in der Gemeinde?

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 24.06.2013, 18:28

Wenn du Vista ausschließt, mit welchem vSphere-Build hat es denn noch funktioniert?
Was war dein damaliger M$-Updatelevel?

Hast du den Spaß mal unter XP oder Win2k3 probiert?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

XP läuft leider auch nicht

Beitragvon pezo » 24.06.2013, 21:37

Auf welchem Stand war Vista, wo es noch flutschte, weiss ich leider nicht. Ich weiss es leider auch nicht, was alles ich seit dem installiert habe. Unter XP bekomme ich keine Verbindung, dafür eine Fehlermeldung: "die anforderung ist fehlgeschlagen, da der client das ssl-zertifikat des servers nich prüfen konnte"

XP Rechner:

windows up to date
.net framework up to date
kein firewall
esxi ping funzt

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 25.06.2013, 11:04

Na damit läßt sich doch mal etwas anfangen...
Führe dir mal im Benutzerordner unter "C:\Dokumente und Einstellungen\<ACCOUNT>\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\VMware\vpx" die viclient-Logs zu Gemüte. Darin loggt der Client alle mögliche Dinge und sollte dann auch eine per Goggle suchbare Fehlermeldung auswerfen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 22:48

Vista zurückgesetzt

Beitragvon pezo » 25.06.2013, 22:24

Hallo! Ich habe Vista zurückgesetzt und wieder upgedatet. Es funktioniert jetzt. Mit irgendwas habe ich den vSphare Client zerschossen. Die Lösung war nicht elegant, aber wirksam. Danke für die Antworten!


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast